Medfield: Intels Tablet-CPU ist zu teuer
Smartphone mit Intels Atom Z2460 (Bild: Golem.de)

Medfield Intels Tablet-CPU ist zu teuer

Taiwanischen Hardwareherstellern ist Intels Atom Z2460, alias Medfield, zu teuer. Das gilt auch für AMDs kommendes Design mit Codenamen Hondo, berichten Hersteller inoffiziell. Erst 2013 sollen die x86-Prozessoren konkurrenzfähig sein.

Anzeige

Ohne konkrete Preise zu nennen meldet Digitimes unter Berufung auf Hardwarehersteller, dass diesen Unternehmen die CPUs von AMD und Intel für Tablets und Smartphones zu teuer seien. Konkret bezieht sich das auf den Atom Z2460 von Intel, den das Unternehmen bereits vorgestellt hat. Aber auch AMDs Tablet-CPU "Hondo", die für die Computex im Juni 2012 erwartet wird, soll noch zu kostspielig sein.

Das weiß offenbar auch Intel, das den aus Sicht der Herstellungskosten sehr preissensitiven taiwanischen Markt gut kennt. Daher schloss das Unternehmen mit dem US-Hersteller Motorola - der bald zu Google gehören soll - eine strategische Partnerschaft für die Herstellung von Atom-angetriebenen Tablets und Smartphones.

Für seine Atom-CPUs hat Intel eine mehrjährige Roadmap vorgelegt: Nach dem aktuellen Design Medfield mit 32-Nanometer-Technik kommt Saltwell mit gleicher Strukturbreite, danach folgen Silvermont und Airmont mit 22 und 14 Nanometern Strukturbreite. Mit jeder Verkleinerung der Fertigungsverfahren sollen die Prozessoren mit integrierter Grafik wesentlich sparsamer werden.


Kommentieren



Anzeige

  1. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  4. Mitarbeiter (m/w) für die Implementierung von Softwarelösungen
    DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

  2. Auslandsspionage

    Bundesrechnungshof fordert Geheimdienstreform

  3. Videostreaming

    Netflix plant eigene Fernsehserien in Deutschland

  4. Cloud-Durchsuchung

    Microsoft will trotz Gerichtsbeschluss keine Daten hergeben

  5. Demo gegen Überwachung

    "Wo bleiben die deutschen Whistleblower?"

  6. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  7. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  8. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  9. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  10. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

    •  / 
    Zum Artikel