Medal of Honor: Warfighter mit angeblich echten Soldatengeschichten
Medal of Honor Warface (Artwork) (Bild: Game Informer)

Medal of Honor Warfighter mit angeblich echten Soldatengeschichten

Es soll so authentisch wie möglich wirken: Electronic Arts vermeldet passend zur Veröffentlichung des ersten Trailers, dass die Missionen des nächsten Medal of Honor von echten Soldaten im Einsatz aufgeschrieben wurden. Im Multiplayermodus darf die deutsche KSK mitmischen.

Anzeige

Geiselbefreiungen in den Philippinen, Kampf gegen Piraten an der Küste von Somalia und andere Einsätze soll Medal of Honor: Warfighter bieten, das derzeit beim Entwicklerstudio Danger Close in Los Angeles entsteht. Die Missionen stammen angeblich aus der Feder von echten Tier-1-Elitesoldaten der US-Army - und sie wurden aufgeschrieben, so EA bei einer Veranstaltung in San Francisco, während die Krieger im Einsatz waren.

Die Kampagne von Warfighter erzählt die Geschicke eines Soldaten mit dem Codenamen "Preacher", der bei seiner Rückkehr nach Hause eine zerrüttete Familie und kaputte Beziehung vorfindet. Allerdings kommt es dann zu einem Terroranschlag, und er muss sein Land und seine Familie verteidigen - indem er wieder in den Krieg zieht. Sowohl die Kampagne als auch der Multiplayermodus basieren auf der Frostbite-2-Engine von Dice.

In den Onlinegefechten dürfen Spieler mit zwölf virtuellen Elitetruppen antreten, darunter auch die deutsche KSK, die britische SAS und die polnische GROM. Das nächste Medal of Honor soll für Windows-PC, Playstation 3 und Xbox 360 am 23. Oktober 2012 erscheinen.


elgooG 09. Mär 2012

Die Dinge die du da ansprichst würde jemand mit normalem Geisteszustand nicht einmal...

><((((º> 07. Mär 2012

Es heißt DAS Kommando Spezialkräfte m(

Tantalus 07. Mär 2012

Du würdest Dich wundern, was Soldaten früher auch während nur kurzen Gefechtspausen alles...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in Operations Research im Bereich logistische Netzplanung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  2. IT-Infrastruktur Security Spezialist (m/w)
    NRW.BANK, Düsseldorf
  3. Leiter(in) Stabsstelle Architekturmanagement
    Toll Collect GmbH, Berlin
  4. Modullead SAP PSM (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wissenschaft

    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

  2. Cloud

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

  3. Microsoft

    Windows 10 Technical Preview ist da

  4. Omnicloud

    Fraunhofer-Institut verschlüsselt Daten für die Cloud

  5. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  6. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  7. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  8. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  9. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  10. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Rochester Cloak: Tarnkappe aus vier Linsen
Rochester Cloak
Tarnkappe aus vier Linsen
  1. Roboter Transformer aus Papier

Test Fifa 15: Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
Test Fifa 15
Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
  1. Fifa 15 angespielt Verbesserter Antritt bringt viele neue Tore
  2. EA-Pressekonferenz Shadow Realms und Merkels lange Nase
  3. EA Access Battlefield 4 und Fifa 14 im Abo

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. OS X Apple liefert Patch für Shellshock
  2. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  3. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

    •  / 
    Zum Artikel