Mechanische Probleme: Nvidia Shield verspätet sich
Nvidia Shield - Auslieferung erst im Juli 2013 (Bild: Nvidia)

Mechanische Probleme Nvidia Shield verspätet sich

Nvidias Spielehandheld Shield wird sich wegen eines Hardwareproblems einige Wochen verspäten. In einer E-Mail klärt der Hersteller Vorbesteller über den Grund auf.

Anzeige

Die gute Nachricht zu Shield kam in der vergangenen Woche: Nvidias Spielehandheld Shield (ehemals: Projekt Thor) wurde um 50 US-Dollar auf 299 US-Dollar im Preis gesenkt. Nun folgt die schlechte Nachricht: Nvidia Shield verspätet sich in den Juli 2013. Ursprünglich sollte am heutigen 27. Juni 2013 die Auslieferung in den USA beginnen.

In einer E-Mail an Vorbesteller erklärte Nvidia, dass seine Qualitätssicherung ein mechanisches Problem festgestellt habe. Das entsprechende mechanische Bauteil soll der zuständige Partner nun mit der von Nvidia geforderten Qualität nachliefern.

Ein exaktes Lieferdatum im Juli kann Nvidia noch nicht nennen, entschuldigt sich aber bei seinen Kunden für die Verzögerung. "Wir denken, es wird die Wartezeit wert sein", schreibt Nvidia in der E-Mail.


tingelchen 27. Jun 2013

Also wenn man schon einen echten Server bei sich daheim stehen hat, dann hat man auch...

Cohaagen 27. Jun 2013

Aber Smartphones mit Gamepad-Erweiterungen gibt es doch bereits einige... wäre da ein...

ichbinhierzumfl... 27. Jun 2013

Danke :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  3. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  4. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel