Abo
  • Services:
Anzeige
Auf dem MBBF16 in Tokio
Auf dem MBBF16 in Tokio (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

MBBF2016: 32 Millionen arbeiten weltweit im Mobilfunksektor

Auf dem MBBF16 in Tokio
Auf dem MBBF16 in Tokio (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Auf dem Mobile Broadband Forum in Tokio ist 5G bereits das Hauptthema, 4G rückt fast schon in die Vergangenheit.

Der Mobilfunksektor hat weltweit 32 Millionen Beschäftigte. Das sagte Mats Granryd, Director General der Branchenorganisation GSMA, am 24. November 2016 in Tokio auf dem MBBF (Mobile Broadband Forum). Ende des Jahres 2019 seien erste 5G-Anwendungen verfügbar, kündigte Granryd an. Ken Hu, Rotating CEO bei Huawei Technologies, begrüßte die rund 1.500 Gäste im Makuhari Messe Convention Center.

Anzeige

China-Mobile-Chef Li Yue erklärte, dass 5G die Gesellschaft verändere, weil die vertikalen Industrien einbezogen würden. "Von 2015 bis 2020 soll die Zahl der mobilen Verbindungen verdoppelt werden", sagte er. Ab dem Jahr 2018 seien große 5G-Feldtests von China Mobile geplant, um den neuen Mobilfunkstandard 5G 2020 pünktlich starten zu können. Ihm zufolge soll "5G ein noch größerer Erfolg als 4G werden".

Softbank setzt Massive MIMO in Tokio ein

Ken Miyauchi, Chef des japanischen Telekommunikationsbetreibers Softbank, sagte, dass bereits Massive MIMO im Netzwerk implementiert worden sei, um die vielen Nutzer in der größten Metropolregion der Welt, Tokio-Yokohama, zu versorgen, wo rund 38 Millionen Menschen leben. Dies werde in den "dicht besiedelten Gebieten und Bahnhöfen zur Versorgung der Nutzer benötigt", betonte er. Die Latenz soll im 5G-Testnetz der Softbank bei fünf Millisekunden liegen.

"Ohne 4G als Fundament können wir 5G nicht aufbauen", sagte Fotis Karonis, Chief Technology und Information Officer bei der britischen EE, die zur BT Group gehört.

Huawei und Telefónica hatten in dieser Woche einen Proof of Concept (PoC) der 5G UCNC (User Centric and No Cell) RAN-Architektur (Radio Access Network) erreicht, das auf Cloud-Technologie basiert.

Der neue Mobilfunkstandard kommt bis zum Jahr 2020 und soll 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s, eine sehr niedrige Latenzzeit von weniger als einer Millisekunde und eine sehr hohe Verfügbarkeit erreichen. Weltweit werden 100 Milliarden mobilfunkfähige Geräte gleichzeitig ansprechbar.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin
  2. Stadt Ellwangen, Ellwangen
  3. über Hays AG, Karlsfeld
  4. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Warum nur M.2?

    Ach | 05:54

  2. Re: Upload ...

    NaruHina | 05:40

  3. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine...

    Wallbreaker | 04:56

  4. Wie eine Supernova ...

    Dyanarka | 04:51

  5. Re: Danke Apple

    Seitan-Sushi-Fan | 03:45


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel