Maxis: Sim City 5 für Mac mit Fehlern

Maxis Sim City 5 für Mac mit Fehlern

Jetzt ist die Mac-OS-Version von Sim City 5 nach einigen Verzögerungen verfügbar - aber es gibt größere Probleme bei der Installation und im Spiel.

Anzeige

Wenn Sim City 5 eine Stadt wäre, müsste der Bürgermeister wohl um seine Wiederwahl bangen: Nachdem schon die PC-Version der Städtesimulation von Maxis mit vielfältigen Problemen zu kämpfen hatte, läuft jetzt auch der Start der Fassung für Mac OS nicht rund. Die sollte eigentlich schon vor Monaten erscheinen, dann wurde die Veröffentlichung wegen technischer Schwierigkeiten verschoben. Ganz gelöst sind die offenbar immer noch nicht.

Spieler berichten von fehlgeschlagenen Installationen, insbesondere auf Rechnern mit Retina-Display. Wenn sich das Programm dann doch einrichten und starten lässt, soll es aber auch Ingame zu Problemen kommen, etwa zu plötzlichen Abstürzen ohne jede Vorwarnung.

Publisher Electronic hat unter anderem per Twitter eingeräumt, dass es auf "einigen" Rechnern tatsächlich Schwierigkeiten gibt. Eine Ursache sei nicht direkt Sim City, sondern der zum Spielen nötige Client von Origin. In einer FAQ bietet EA einige Lösungsansätze an, die laut Forum anscheinend in vielen Fällen helfen.


enteKross 02. Sep 2013

Erstmal kann man auf nem Mac auch einfach in den Application-Ordner gehen und den Ordner...

HerrMannelig 02. Sep 2013

nein? doch! ooh! Louis de Funès :-)

Napal 01. Sep 2013

MacBook Pro 13" Mitte 2012 non Retina: Läuft auf Minimalen Grafikeinstellungen bei voller...

Hotohori 31. Aug 2013

Nur doof wenn man dann auf eine Software verzichten muss, die man seit Jahren nutzt aber...

iRofl 30. Aug 2013

"Wenn wir schon verspätet liefern, dann wenigstens mit vielen Fehlern"

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Passau
  2. Informatikerin / Informatiker oder Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  4. Web-Entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel