Abo
  • Services:
Anzeige
Eigene Projekte und Ideen pflegt Matthew Garrett künftig in einem eigenen Linux-Fork.
Eigene Projekte und Ideen pflegt Matthew Garrett künftig in einem eigenen Linux-Fork. (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Matthew Garrett: Entwickler startet Kernel-Fork wegen harschen Umgangstons

Eigene Projekte und Ideen pflegt Matthew Garrett künftig in einem eigenen Linux-Fork.
Eigene Projekte und Ideen pflegt Matthew Garrett künftig in einem eigenen Linux-Fork. (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Der Entwickler Matthew Garrett hat einen Linux-Fork gestartet, der ihm Gestaltungsspielräume für eigene Ideen geben soll, da Diskussionen mit Maintainern wie Linus Torvalds so entfallen. Dieses Entwicklungsmodell außerhalb des Hauptzweiges ist nicht ungewöhnlich.

Anzeige

Angeregt durch die öffentliche Bekanntmachung des Rückzugs von Sarah Sharp aus der Kernel-Community hat der Entwickler Matthew Garrett einen Kernel-Fork erstellt und darin bereits eigenen Code integriert. So könne er die Diskussionen der Community vermeiden und trotzdem an Dingen arbeiten, die ihn interessierten.

In dem zur Verfügung stehenden Code hat Garrett Securelevel eingebaut. Diese Technik stammt ursprünglich aus FreeBSD, Garrett hat diese nun für Linux adaptiert. Er erinnere sich an "endlose Auseinandersetzungen um die Benennung der Schnittstelle, weil Linus (Torvalds) einen unvergänglichen Hass auf BSD Securelevel" habe. Derartige Diskussionen umgeht der Entwickler künftig. Auch wenn er eingesteht, dass er weiter mit der Kernel-Community zusammenarbeite, sofern er dafür von einem Arbeitgeber bezahlt werde.

Bekanntes Muster der "Problemlösung"

Dass Garrett sich von der Arbeit mit Torvalds abwendet, aber weiter Kernel-Code für eigene Projekte erstellt, ist kein Einzelfall. Ein bekanntes und vergleichbares Beispiel ist der Ausstieg von Con Kolivas, dem Entwickler des Brain Fuck Scheduler.

Nach Auseinandersetzungen um die Aufnahme eines neuen Schedulers in den Hauptzweig von Linux zog sich Kolivas 2007 aus dem Projekt zurück. Er begründete dies unter anderem mit den vorherrschenden, eher harschen Umgangsformen. Seit 2009 arbeitet Kolivas an dem Brain Fuck Scheduler und pflegt diesen weiterhin. Er steht als Patch für aktuelle Kernel bereit und kann über die Website von Kolivas bezogen werden.

Unabhängig von diesen persönlichen Beweggründen gibt es einige teils große Sammlungen von Patches, die nicht im Hauptzweig von Torvalds vorhanden sind. Dazu gehören viel gerätespezifischer Code, Grsecurity oder die Echtzeitfunktionen von Linux. Letztere werden dank der neuen finanziellen Unterstützung durch die Linux Foundation wohl aber mittelfristig in den Hauptzweig übernommen.

Dass Garrett tatsächlich einen Fork pflegen wird, bei dem er die alleinige Entwicklung übernimmt und weiterführt, gilt aber als unwahrscheinlich. Vielmehr wird er seine Patches wohl in eine Kopie eines aktuellen Kernels von Torvalds einpflegen, statt nur die Patches einzeln anzubieten, wie Kolivas dies umsetzt.


eye home zur Startseite
Roudrigez Merguez 08. Okt 2015

...und sie löscht alle nicht-positiven Kommentare aus ihrem Blog und erzählt, sie bekäme...

DerVorhangZuUnd... 08. Okt 2015

Jupp. Allerdings denke ich, dass er mit dem Satz ueber seine Bezahlung schon etwas...

nglsr 08. Okt 2015

In der Regel (wie auch hier) geht es ja nicht einmal darum, alleine weiterzumachen...

Helites 08. Okt 2015

Das ding war doch schon vor 2 Jahren geplant.... http://www.itwire.com/opinion-and...

menno 07. Okt 2015

Rassismuss wurde den Leuten der LKML meines Wissens nicht vorgeworfen. Wäre auch ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. SmartRay GmbH, Wolfratshausen
  4. azh Abrechnungs- und IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH, Aschheim Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  3. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Agent 47

    Der Hitman unterstützt bald HDR

  2. Mietwochen

    Media Markt vermietet Elektrogeräte ab einem Monat Laufzeit

  3. Nintendo

    Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

  4. Illegales Streaming

    Kinox.to nutzt gleichen Google-Trick wie Porno-Hoster

  5. DACBerry One

    Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog

  6. Samsungs Bixby

    Galaxy S8 kann sehen und erkennen

  7. Schweizer Polizei

    Drohnenabwehr beim Weltwirtschaftsforum in Davos

  8. Crashuntersuchung

    Teslas Autopilot reduziert Unfallquote um 40 Prozent

  9. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  10. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Aliexpress DAC

    ohinrichs | 10:46

  2. Re: Intel...

    HubertHans | 10:46

  3. Re: Fehlkommunikation ist dennoch Schuld

    jsm | 10:45

  4. Re: Das Haupt-Problem ist Hacking

    cobana | 10:45

  5. Ist das Hosten von Pornos bei Google verboten?

    HanSwurst101 | 10:45


  1. 10:41

  2. 10:26

  3. 09:57

  4. 09:29

  5. 08:50

  6. 08:33

  7. 07:34

  8. 07:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel