Anzeige
Apples iWork 13 fehlt einiges.
Apples iWork 13 fehlt einiges. (Bild: Apple)

Massenhaft Kritik Apple beraubt Bürosuite iWork vieler Funktionen

Groß war die Freude, als Apple die 2013er Versionen von Pages, Numbers und Keynote veröffentlichte, doch dann kam das böse Erwachen: Viele Funktionen der alten Programme gibt es nicht mehr und die Kompatibilität hat auch gelitten.

Anzeige

Die Kritik an Apples iWork-Bürosuite wächst. Nutzer der Vorversion beklagen sich in den Support-Foren des Herstellers, dass einige Funktionen bei den neuen Apps für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationen fehlen.

In Pages fehlen einige durchaus sinnvolle Funktionen der Version 09. Anwender suchen vergeblich nach der Serienbrief-Funktion in Pages, dem Formeleditor und den Seitenlayouts. Auch Textboxen lassen sich nicht mehr verknüpfen.

Bei Keynote fehlen laut Meldungen aus den Foren und der Kritik im App Store unter anderem einige animierte Übergänge. Die Anpassung der Symbolleiste sei auch nicht mehr möglich, heißt es dort. Bei der Tabellenkalkulation Numbers sind ebenfalls zahlreiche Funktionen weggefallen, die vielen Anwendern wichtig waren. Hier wird auch die fehlende Kompatibilität zur Version 08 bemängelt, die allerdings zwei Generationen zurückliegt. Darüber hinaus gibt es weitere Funktionen, die in Keynote 09 noch vorhanden waren, bemerken viele Anwender.

Wer das Update schon installiert hat und der alten 09er Version nachtrauert, findet im Programmordner im Unterordner "iWork 09" weiterhin die alten Programme, sofern sie der Anwender nicht manuell gelöscht hat.

Für Apple sind die energischen Reaktionen der Anwender nichts Neues. Auch als Final Cut Pro X auf den Markt kam, war beispielsweise die Aufregung groß, weil vorher vorhandene Funktionen gestrichen wurden. Vielleicht überlegt es sich Apple aber wie bei Final Cut Pro X noch einmal und rüstet wenigstens einige der ehemaligen Möglichkeiten bei einem Update wieder nach.


eye home zur Startseite
wasdeeh 29. Okt 2013

Ganz im Gegenteil: Ich kenne nicht viele Produkte, die bzgl. Abwärtskompatibilität so...

Elchinator 28. Okt 2013

Der Witz ist doch, daß eine bereits vorhandene Funktion zu streichen mehr Aufwand...

Anonymer Nutzer 28. Okt 2013

Vielleicht ist bei der ios 7 von dir ja der Zeitzone falsch? Es gibt einen Bug im...

sebhbo 26. Okt 2013

MS Office 97 auf einem Pentium Pro 150? Oder wovon redest du? Dateigröße ist seit Jahren...

muhviehstah 26. Okt 2013

Austauschbar schön und gut.. nicht gerad ne Stärke von Office wenn man mit der Mac...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemarchitekt/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Frontend Developer (m/w)
    anwalt.de services AG, Nürnberg
  3. Systemadministrator (m/w) Windows-Server/VM-Server / Projekte / User Support
    Baxter Oncology GmbH, Halle/Westfalen
  4. Product Manager für den FleetBoard Store (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Pikes Peak

    Eiswürfelgekühlter Tesla Model S bricht Rennrekord

  2. Betriebssystem

    Noch einen Monat Gratis-Upgrade auf Windows 10

  3. Anki Cozmo

    Kleiner Roboter als eigensinniger Spielkamerad

  4. Alfieri

    Maserati will Elektrosportwagen bauen

  5. Google Bloks

    Programmcode zum Anfassen

  6. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  7. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  8. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  9. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  10. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Ich sehe folgendes Problem

    TTX | 07:50

  2. Wie lange laufen die Server?

    Allandor | 07:48

  3. Re: ÖRR ja, aber bitte nicht so!

    Stippe | 07:48

  4. Re: Was macht die Produktion so aufwändig?

    _bla_ | 07:48

  5. Re: Leidige Frage - gleiche Arbeit, gleicher Lohn

    Madricks | 07:47


  1. 08:03

  2. 08:00

  3. 07:48

  4. 07:32

  5. 07:15

  6. 18:37

  7. 17:43

  8. 17:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel