Abo
  • Services:
Anzeige
Project Adam erkennt Hunderassen
Project Adam erkennt Hunderassen (Bild: Microsoft)

Maschinenlernen: Neuronales Netz von Microsoft erkennt Hunderassen

Mit dem Project Adam erforscht Microsoft neuronale Netze und maschinelles Lernen. Das simulierte Gehirn mit zwei Milliarden Verbindungen erkennt Hunderassen und soll künftig eine Vielzahl von Objekten visuell identifizieren können.

Anzeige

Menschen fällt es vergleichsweise leicht, Tausende verschiedene Objekte zu unterscheiden und ihnen Begriffe zuzuordnen. Mit neuronalen Netzen werden diese Vorgänge auf Rechnern simuliert: Microsofts hat mit Hilfe der Sprachsteuerung Cortana in einem Windows-Phone demonstriert, dass das Forschungsprojekt Adam Hunderassen benennen kann.

Riesige Datenmengen

Das simulierte Netz selbst besteht aus mehr als zwei Milliarden Verknüpfungen. Die Forscher übergaben dem System etwa 14 Millionen unterschiedliche Bilder von Flickr und anderen Webseiten, die in mehr als 22.000 Kategorien auf Basis ihrer Tags sortiert wurden. Bei diesem sogenannten Training wurden die Verknüpfungen automatisch erstellt.

Wie nicht anders zu erwarten nutzt Microsoft für das Project Adam verteilte Rechennetze, so dass sich der Ansatz zumindest theoretisch gut weiter skalieren lassen könnte. Detaillierte Angaben spart das Unternehmen in seiner Vorstellung des Systems aber aus. Microsoft erklärt, das System nutze "30-mal weniger Maschinen", sei "doppelt so akkurat in der Objekterkennung" und "50-mal schneller als andere Systeme". Aber auch hier benennt Microsoft keinen konkreten Vergleich.

Das US-Magazin Wired bezieht diese Daten aber explizit auf von Google veröffentlichte Benchmarks für Brain. Demnach benutze Microsoft aber keine besseren Algorithmen, vielmehr seien die Computer besser optimiert, die Daten zu verarbeiten und schneller miteinander zu kommunizieren.

Smartphone erkennt Hunderassen

Auf dem diesjährigen Faculty Summit der Forschungsabteilung führten die Forscher das System vor, wobei die Sprachsteuerung Cortana von Windows Phone auf Adam zugriff. Dazu wurden verschiedene Hunde mit dem Smartphone fotografiert, mit der Frage an Cortana, um welche Hunderassen es sich handele.

Dies ist in zwei von drei Fällen auch gelungen. Bei dem Foto eines Menschen reagierte Cortana mit der Feststellung: "Ich glaube, das ist kein Hund". Künftig könnte das System dazu genutzt werden, Giftpflanzen von ungefährlichen zu unterscheiden oder Krankheiten beispielsweise an Hautausschlägen zu erkennen.


eye home zur Startseite
CraWler 16. Jul 2014

So eine KI kann dann auch euer Verhalten in normal und abnormal kategorisieren. Und bald...

Endwickler 16. Jul 2014

Wer oder was ist Cortana?

Endwickler 16. Jul 2014

In einem solchen Universum: Welche Chance hätten die dort drin enthaltenen...

Endwickler 16. Jul 2014

Für die, die mit neuronalen Netzen, Erkennung, Unterscheidung, Berechenbarkeit und...

Linuxa 15. Jul 2014

Ich habe mich in den letzten Wochen, nachdem hier auch öfters davon berichtet wurde, mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology Personalvermittlung, Oberhausen
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  3. über Robert Half Technology, Essen
  4. MEIERHOFER AG, München, St. Valentin (Österreich)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)
  2. (u. a. Xbox One + Forza Horizon 2+3 für 249,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Megacams.me

    Porno-Webcam-Suchmaschine soll Doppelgänger-Videos finden

  2. Android 7.0 im Test

    Zwei Fenster für mehr Durchblick

  3. Riesenteleskop Fast

    China hält Ausschau nach Außerirdischen

  4. Schweiz

    Bürger stimmen für erweiterte Überwachungsbefugnisse

  5. Capcom

    PC-Version von Street Fighter 5 installierte Rootkit

  6. Mojang

    Noch mehr Möglichkeiten mit Addons für Minecraft

  7. App Preview Messaging

    Android soll Messenger-Nachrichten ohne App empfangen können

  8. Amber Mobility

    Elektroauto für 33 Euro pro Woche mieten

  9. Hackerangriff

    Übernahme von Yahoo könnte durch Hack gefährdet sein

  10. Canon vs. Nikon

    Superzoomer für unter 250 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Classic Computing 2016: Wie Nordhorn für ein Wochenende zu Nerdhome wurde
Classic Computing 2016
Wie Nordhorn für ein Wochenende zu Nerdhome wurde
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Feuerwerkwettbewerb Pyronale 2016 Erst IT macht prächtige Feuerwerke möglich
  3. Flüge gecancelt Delta Airlines weltweit durch Computerpanne lahmgelegt

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt
  2. Facebook 64 Die iOS-App wird über 150 MByte groß
  3. Datenschutz bei Facebook EuGH soll Recht auf Sammelklage prüfen

AGL-Meeting in München: Einheitliches Linux im Auto hilft den Herstellern
AGL-Meeting in München
Einheitliches Linux im Auto hilft den Herstellern
  1. Nouveau Nvidias Verhalten gefährdet freien Linux-Treiber
  2. 25 Jahre Linux Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen
  3. Hans de Goede Red-Hat-Entwickler soll Hybridgrafik unter Linux verbessern

  1. Re: TOX?

    daarkside | 12:24

  2. Fahrlässig..

    the-fred | 12:23

  3. Re: Wie soll das bitte für E2E-verschlüsselte...

    daarkside | 12:23

  4. Nutzt doch einfach XMPP und gut :)

    MeinAccountname | 12:22

  5. Re: [Hier Beleidigung einfügen]

    MasterBlupperer | 12:21


  1. 12:30

  2. 12:03

  3. 11:49

  4. 11:37

  5. 11:30

  6. 10:42

  7. 10:34

  8. 09:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel