Abo
  • Services:
Anzeige
Project Adam erkennt Hunderassen
Project Adam erkennt Hunderassen (Bild: Microsoft)

Maschinenlernen: Neuronales Netz von Microsoft erkennt Hunderassen

Mit dem Project Adam erforscht Microsoft neuronale Netze und maschinelles Lernen. Das simulierte Gehirn mit zwei Milliarden Verbindungen erkennt Hunderassen und soll künftig eine Vielzahl von Objekten visuell identifizieren können.

Anzeige

Menschen fällt es vergleichsweise leicht, Tausende verschiedene Objekte zu unterscheiden und ihnen Begriffe zuzuordnen. Mit neuronalen Netzen werden diese Vorgänge auf Rechnern simuliert: Microsofts hat mit Hilfe der Sprachsteuerung Cortana in einem Windows-Phone demonstriert, dass das Forschungsprojekt Adam Hunderassen benennen kann.

Riesige Datenmengen

Das simulierte Netz selbst besteht aus mehr als zwei Milliarden Verknüpfungen. Die Forscher übergaben dem System etwa 14 Millionen unterschiedliche Bilder von Flickr und anderen Webseiten, die in mehr als 22.000 Kategorien auf Basis ihrer Tags sortiert wurden. Bei diesem sogenannten Training wurden die Verknüpfungen automatisch erstellt.

Wie nicht anders zu erwarten nutzt Microsoft für das Project Adam verteilte Rechennetze, so dass sich der Ansatz zumindest theoretisch gut weiter skalieren lassen könnte. Detaillierte Angaben spart das Unternehmen in seiner Vorstellung des Systems aber aus. Microsoft erklärt, das System nutze "30-mal weniger Maschinen", sei "doppelt so akkurat in der Objekterkennung" und "50-mal schneller als andere Systeme". Aber auch hier benennt Microsoft keinen konkreten Vergleich.

Das US-Magazin Wired bezieht diese Daten aber explizit auf von Google veröffentlichte Benchmarks für Brain. Demnach benutze Microsoft aber keine besseren Algorithmen, vielmehr seien die Computer besser optimiert, die Daten zu verarbeiten und schneller miteinander zu kommunizieren.

Smartphone erkennt Hunderassen

Auf dem diesjährigen Faculty Summit der Forschungsabteilung führten die Forscher das System vor, wobei die Sprachsteuerung Cortana von Windows Phone auf Adam zugriff. Dazu wurden verschiedene Hunde mit dem Smartphone fotografiert, mit der Frage an Cortana, um welche Hunderassen es sich handele.

Dies ist in zwei von drei Fällen auch gelungen. Bei dem Foto eines Menschen reagierte Cortana mit der Feststellung: "Ich glaube, das ist kein Hund". Künftig könnte das System dazu genutzt werden, Giftpflanzen von ungefährlichen zu unterscheiden oder Krankheiten beispielsweise an Hautausschlägen zu erkennen.


eye home zur Startseite
CraWler 16. Jul 2014

So eine KI kann dann auch euer Verhalten in normal und abnormal kategorisieren. Und bald...

Endwickler 16. Jul 2014

Wer oder was ist Cortana?

Endwickler 16. Jul 2014

In einem solchen Universum: Welche Chance hätten die dort drin enthaltenen...

Endwickler 16. Jul 2014

Für die, die mit neuronalen Netzen, Erkennung, Unterscheidung, Berechenbarkeit und...

Linuxa 15. Jul 2014

Ich habe mich in den letzten Wochen, nachdem hier auch öfters davon berichtet wurde, mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. zooplus AG, München
  3. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin-Karlshorst
  4. LEW Verteilnetz GmbH, Augsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gratis-Produkt erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

  1. Re: Ping-Zeiten

    Lasse Bierstrom | 01:11

  2. Re: Impfgegner nutzen Logik und IQ die...

    frostbitten king | 00:58

  3. wo ist das Problem?

    Psy2063 | 00:49

  4. Re: Material

    Psy2063 | 00:47

  5. Re: Endlich dem Trend gefolgt...

    Psy2063 | 00:44


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel