Abo
  • Services:
Anzeige
Barcode: Scanner auf Menschen richten
Barcode: Scanner auf Menschen richten (Bild: Nikola Solic/Reuters)

Maschinenlesbar: Science-Fiction-Autorin fordert Barcode für Menschen

Barcode: Scanner auf Menschen richten
Barcode: Scanner auf Menschen richten (Bild: Nikola Solic/Reuters)

Jeder Mensch sollte einen Chip oder einen Barcode bekommen, so die provokante These der US-Autorin Elizabeth Moon. Das soll die Tötung von Zivilisten im Krieg vermeiden helfen - oder ermöglichen, Soldaten zu identifizieren, die auf Zivilisten geschossen haben.

Ginge es nach Elizabeth Moon, würden wir künftig alle eine maschinenlesbare Identifikation bekommen: Jeder Mensch sollte einen Barcode tätowiert oder einen Chip implantiert bekommen, sagt die Science-Fiction-Autorin aus den USA.

Moon hat diese provokante These in einer BBC-Sendung zum Thema Krieg der Zukunft aufgestellt. Sie glaubt, so ließen sich in einem Krieg zivile Opfer vermeiden.

Anzeige

Über einen Chip oder einen Barcode lasse sich ein Mensch schnell identifizieren: einfach einen Scanner auf ihn richten, und schon sind die Informationen abrufbar, argumentierte Moon. Im Krieg habe das Vorteile. So könnten Soldaten Kombattanten von Zivilisten unterscheiden und diese schonen - oder, falls nicht, dafür zur Verantwortung gezogen werden.

"Das würde Fehler bei der Identität vermeiden, Fehler, die zum Tod von Unbeteiligten führen können", sagte Moon. Die Waffen würden dann aufzeichnen, wer mit welcher Munition auf welche Ziele gefeuert hat. Das wiederum würde dazu führen, dass die Handlungen von Soldaten im Feld nachvollziehbar würden.

"Anonymität wäre ebenso unmöglich wie eine Verwechslung. Das macht es einfacher, die Verantwortung genau festzustellen, nicht nur im Krieg, sondern auch in zivilen Situationen weit weg vom Krieg", resümierte die Autorin, die früher selbst als US-Marineinfanteristin diente.

In der BBC-Radiosendung Forum diskutieren mehrere Experten zu einem Thema, und jeder erhält 60 Sekunden, um eine These auszuformulieren.


eye home zur Startseite
paihe 29. Sep 2012

Das alle Menschen einen Code verpasst bekommen und diejenigen, die keinen haben werden...

NeverDefeated 27. Mai 2012

...kommt so ein Vorschlag daher. Wo bitteschön ist das provokant? Das ist einfach nur...

Cybermichl 27. Mai 2012

und zwar ohne größeren Aufwand. Fatal wären Eingabefehler, menschlich verursacht; Moons...

x2k 25. Mai 2012

Super idee hat die frau da.... am besten sollten dann noch eine zwangsnutzung von...

Max-M 24. Mai 2012

Dann fordere ich jetzt Barcode und/oder RFID Scanner für Waffenbesitzer (legal/illegal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  2. 134,99€
  3. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  2. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  3. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  4. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  5. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld

  6. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen

  7. Industrie- und Handelskammern

    1&1 Versatel bekommt Großauftrag für Glasfaser

  8. Chakracore

    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux

  9. Kinderroboter Myon

    Einauge lernt, Einauge hat Körper

  10. Passwort Manager

    Lastpass behebt kritische Lücke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte

  1. Re: wenn man perfect us-english kann...

    Rulf | 18:27

  2. Re: Komisch

    RipClaw | 18:26

  3. Re: Der Attentäter aß leidenschaftlich Brot

    JTR | 18:26

  4. Re: It's not a bug, it's a feature! (Völlig Ernst...

    David64Bit | 18:25

  5. Re: Abgesoffen vs. überstrahlt

    David64Bit | 18:23


  1. 17:23

  2. 15:58

  3. 15:42

  4. 15:31

  5. 14:42

  6. 14:00

  7. 12:37

  8. 12:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel