Anzeige
AMDs neue CPUs, hier der FX "Vishera", verkaufen sich schlecht.
AMDs neue CPUs, hier der FX "Vishera", verkaufen sich schlecht. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Marktforscher x86-Prozessoren verkaufen sich schlecht

Im dritten Quartal 2012 sind weltweit rund 9 Prozent weniger x86-CPUs verkauft worden. Zu diesem Ergebnis kommen übereinstimmend die Marktforscher von Mercury Research und IDC. Besonders schwer trifft es AMD.

Anzeige

In einem Investorforum sind detaillierte Zahlen zum Prozessormarkt im dritten Quartal des Jahres 2012 aufgetaucht. Sie stammen aus noch umfangreicheren und kostenpflichtigen Studien der Marktforschungsunternehmen IDC und Mercury Research. Die Einbrüche sind drastisch: 9 (IDC) beziehungsweise 9,5 Prozent (Mercury) weniger x86-Prozessoren wurden in dem Dreimonatszeitraum im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres verkauft. Einen so stark schrumpfenden Markt gab es zuletzt um den Jahreswechsel 2000/2001, nachdem die Dotcom-Blase geplatzt war.

Durch die nachlassende Nachfrage verlieren die beiden großen CPU-Hersteller AMD und Intel, Via spielt mit unter einem Prozent Marktanteil kaum noch eine Rolle. Besonders stark betroffen ist AMD, das nach den leicht voneinander abweichenden Studien nur noch auf einen Anteil von 16,1 bis 17 Prozent kommt. Intel legt entsprechend zu. Aber auch dem Marktführer bricht nun, wie AMD, in der Umsatz ein.

Für AMD gibt es auch Angaben, die nach den Produktgruppen aufgeschlüsselt sind. Demnach laufen vor allem die Opterons schlecht, und auch der Hoffnungsträger Trinity startet noch schwach. Im dritten Quartal 2012 konnte AMD vor allem noch die älteren Designs Llano, Ontario und sogar K8/10 verkaufen.

Wenn weniger CPUs verkauft werden, können daraus auch weniger PCs gebaut werden. Das hatte auch Gartner vor kurzem bestätigt. Dieses Unternehmen erforscht unter anderem den Markt für Komplettrechner, nicht nur für Komponenten. Dabei werden unter PCs nur Notebooks und Desktopsysteme mit x86-Prozessoren verstanden, Smartphones und Tablets bleiben außen vor.

Laut den Zahlen von Gartner wurden in Westeuropa im dritten Quartal 2012 15,4 Prozent weniger PCs verkauft, in Deutschland sogar 19 Prozent weniger. Die Analysten führen das auf die starke Konkurrenz durch Smartphones und Tablets - meist mit ARM-Chips - und das Warten auf Windows 8 sowie die allgemein angespannte Wirtschaftslage zurück. Die Nachfrage nach x86-CPUs soll sich laut AMD-Chef Rory Read auch in den nächsten Quartalen kaum erholen.


Hu5eL 19. Nov 2012

Liegt vermutlich an den Konsolen, welche die Entwicklung aufhalten *duck&renn*

Neuro-Chef 13. Nov 2012

"Und wer Hochleistungsberechnungen braucht, wird einfach eine neue GPU mit...

kaktus.pieks 12. Nov 2012

http://de.wikipedia.org/wiki/Dotcom-Blase

NochEinLeser 12. Nov 2012

Nur 32 Bit (x86) oder auch 64 Bit (x86-64) Prozessoren?

lala1 12. Nov 2012

Das habe ich mir auch gedacht.

Kommentieren



Anzeige

  1. Solution Architect Ariba (m/w)
    CIBER AG, Heidelberg
  2. IT-Projektmanager (m/w)
    EWE TEL GmbH, Oldenburg
  3. Specialist (m/w) Controlling Systems & BI
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim
  4. Produktdatenmanagement-Berat- er/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Overwatch - Collector's Edition [PC/PS4/Xbox 360]
    129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NEU: Rise of the Tomb Raider (Key)
    35,95€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. The Pirate Bay

    Filmindustrie will Streaming mit Torrents Time unterbinden

  2. Astronomie

    Forscher entdecken 900 neue Galaxien

  3. Server-Prozessor

    Cern bestätigt Zen-Opteron mit 32 Kernen

  4. Blizzard

    Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

  5. Windows 10 Mobile

    Vaios Phone Biz kommt nicht nach Europa

  6. Sicherheitsbedenken

    Dropbox speichert Firmendaten künftig in Deutschland

  7. Microblogging

    Twitter sortiert die Timeline nur ein bisschen um

  8. Overwatch

    Stufenlos schöner - aber nicht stärker

  9. Opensuse

    Konfigurationstool Yast ist grundlegend überarbeitet worden

  10. Internet der Dinge

    Dein Kühlschrank beobachtet dich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Howto: Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
Howto
Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern

Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

  1. Re: Plural von Proxy

    thorsten... | 01:23

  2. Re: Tolle Innovation!

    Moe479 | 01:13

  3. Stromverbrauch???

    bluenote | 01:12

  4. Re: Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

    Moe479 | 01:01

  5. Re: Kreditkarte halt

    FullMoon | 00:57


  1. 19:04

  2. 18:43

  3. 18:19

  4. 18:07

  5. 17:33

  6. 17:02

  7. 16:54

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel