Abo
  • Services:
Anzeige
Landgericht Augsburg muss über Internetbewertungen entscheiden.
Landgericht Augsburg muss über Internetbewertungen entscheiden. (Bild: Landgericht Augsburg)

Marketplace: Amazon-Händler verklagt Kunden wegen negativer Bewertung

Weil ein Kunde einen Amazon-Händler negativ bewertet hat, geht es nun vor Gericht, berichtet die Augsburger Allgemeine. Der Händler hat den Kunden auf rund 70.000 Euro Schadensersatz verklagt. Er soll dafür verantwortlich sein, dass dem Händler das Verkäuferkonto gesperrt wurde.

Anzeige

Im Juni 2014 muss sich ein Amazon-Kunde vor Gericht dafür verantworten, dass er einen negativen Kommentar über einen Händler auf der Amazon-Webseite veröffentlicht hat. Als der Händler verlangte, den Kommentar zu löschen, beschwerte sich der Kunde bei Amazon darüber.

Das soll dann dazu geführt haben, dass Amazon das Verkäuferkonto des Händlers gesperrt hat. Somit konnte der Händler über Amazons Marketplace keine Waren mehr verkaufen. Für die entstandenen Einnahmeausfälle soll der Kunde nun aufkommen - wenn es nach dem Willen des Händlers geht, berichtet die Tageszeitung Augsburger Allgemeine.

Ein Fliegenschutzgitter löste den Rechtsstreit aus

Das Ganze begann laut der Zeitung am 28. Juni 2013 mit der Bestellung eines Fliegenschutzgitters im Wert von 22,51 Euro, das Thomas A. über Amazons Marketplace bei dem fraglichen Händler geordert hatte. Die Lieferung kam zügig und der Kunde versuchte, nach der beiliegenden Anleitung das Insektenschutzgitter passend für das heimische Küchenfenster zurechtzuschneiden. Nach Angaben des 38-Jährigen war die Anleitung missverständlich, so dass das Fliegenschutzgitter zu klein wurde und sich nicht mehr befestigen ließ.

Der Kunde hat daraufhin beim Händler angerufen und sich darüber beschwert. Der Händler gibt an, dann sowohl per Telefon als auch per E-Mail Hilfe angeboten zu haben. Laut dem Kunden soll der Händler am Telefon hingegen "richtig unverschämt" gewesen sein. Das wird von den Anwälten des Händlers bestritten. Der Kunde hätte nicht begriffen, wie das Fliegenschutzgitter aufzubauen gewesen sei.

Kunde reagierte mit negativer Bewertung

Der Kunde veröffentlichte auf der Amazon-Webseite am 3. Juli 2013 folgende Bewertung, die die Zeitung exakt so wiedergibt: "Die Lieferung erfolgte schnell. Das war das positive. In der Anleitung steht ganz klar Mann muss den Innenrahmen messen das ist falsch. Damit wird das ganze zu kurz! Die Ware selbst macht guten Stabilen Eindruck, Der Verkäufer nie wieder!"

Händler forderte Löschung oder Änderung der Bewertung 

eye home zur Startseite
Darkerer 04. Mai 2014

Warum wurde der Kunde Verklagt? Der Anwalt des Händlers sagte ja schon das sie eine...

Garius 29. Apr 2014

Zu allem ein nein, denn: http://forum.golem.de/kommentare/wirtschaft/marketplace-amazon...

a user 28. Apr 2014

kann ganz leicht passieren bei sowas fummeligen. kennst du den unterschied zwischen...

a user 28. Apr 2014

Vieleicht war Collagen gemeint ;)

dollar 27. Apr 2014

mal abgesehen davon, dass es unschlüssig erscheint, dass dem händler nur wegen einer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Berlin
  2. noris network AG, Nürnberg
  3. MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln
  4. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  2. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  3. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  4. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  5. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  6. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  7. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  8. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  9. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  10. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. [OT] Golem pur Banner

    DeathMD | 09:06

  2. Re: tatsächlich eigentlich eine gute Entwicklung.

    Smincke | 09:05

  3. Pervers... .

    Kleine Schildkröte | 09:04

  4. Re: Tada!

    Kleine Schildkröte | 08:54

  5. 4000¤ - WTF?

    Poison Nuke | 08:51


  1. 08:59

  2. 08:00

  3. 00:03

  4. 15:33

  5. 14:43

  6. 13:37

  7. 11:12

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel