Quartalsbericht: Facebook macht Verlust
(Bild: Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images)

Quartalsbericht Facebook macht Verlust

Facebook hat in seinem dritten Quartal 2012 die Erwartungen der Analysten leicht übertroffen. Die Aktie legte zu, trotz Verlusten.

Anzeige

Facebook erzielte einen Umsatz von 1,26 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn vor Sonderposten von 12 Cent pro Aktie. Die Analysten hatten nur 11 Cent pro Aktie und einen Umsatz von 1,23 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Das Unternehmen wies am 23. Oktober 2012 einen Verlust von 59 Millionen US-Dollar aus.

Im Vergleichszeitraum des Vorjahres, als Facebooks Aktie noch nicht an der Börse gehandelt wurde, lagen der Gewinn bei 227 Millionen US-Dollar und der Umsatz bei 954 Millionen US-Dollar.

Der Ausgabepreis der Facebook-Aktie hatte 38 US-Dollar betragen. Bei Handelsschluss an der Wall Street notierte das Wertpapier des weltgrößten sozialen Netzwerks heute bei 19,49 US-Dollar. Nach Bekanntgabe der Quartalsergebnisse stieg die Aktie auf 20,19 US-Dollar.

Facebooks wichtigstes Asset ist seine Nutzerschaft. Am 4. Oktober 2012 teilte Gründer Mark Zuckerberg in einer Stellungnahme mit, dass eine Milliarde Menschen das soziale Netzwerk aktiv nutzt. Wenn Facebook von aktiven Nutzern spricht, dann sind das Mitglieder, die sich mindestens einmal im Monat mit einem eigenen Account bei dem sozialen Netzwerk anmelden. Bei einer Weltbevölkerung von sieben Milliarden Menschen ist das jeder siebte.

"So stolz ich bin, dass eine Milliarde Menschen Facebook jeden Monat nutzt, so froh bin ich auch darüber, dass über 600 Millionen Menschen Facebook jeden Monat mit mobilen Geräten nutzen", sagte Zuckerberg. Das Ziel sei es, ein "stärkeres, wertvolleres Unternehmen zu schaffen." Die Zahl der aktiven Nutzer stieg auf 1,01 Milliarden.

Der Anzeigenumsatz wuchs im Jahresvergleich um 36 Prozent. Gegenüber dem Vorquartal stieg der Umsatz um 28 Prozent. Im Juli 2012 erzielte Facebooks mobiler Anzeigenbereich 180 Millionen US-Dollar, aktuell stieg der Bereich auf 500 Millionen US-Dollar. Ein Anteil von 14 Prozent von Facebooks Anzeigengeschäft kam aus dem Bereich Mobile.


fluppsi 24. Okt 2012

Nein, das ist sehr wohl von Belang. Facebooks Stärke liegt in den personenbezogenen...

Emulex 24. Okt 2012

Man muss da trennen zwischen dem Gewinn vor Sonderposten und dem was letztlich unterm...

Kommentieren



Anzeige

  1. R&D Project Manager (m/w)
    Advantest Europe GmbH, Amerang
  2. Software Ingenieur im Bereich Windenergie (m/w)
    Woodward Kempen GmbH, Kempen
  3. Software Entwickler (m/w) - SQL Datenbanken
    FÜR SIE Handelsgenossenschaft eG Food - Non Food, Köln
  4. Business Analyst (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  2. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  3. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  4. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  5. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain

  6. In eigener Sache

    Computec Media veröffentlicht Spielevideo-App Games TV 24

  7. Google-Suchergebnisse

    EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung

  8. Dating

    Parship darf Widerruf nicht mit hoher Rechnung verhindern

  9. O2

    Neue Prepaid-Tarife erlauben Datenmitnahme in den Folgemonat

  10. Freie .Net-Implementierung

    Mono soll schneller werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel