Leiter der IETF-Arbeitsgruppe HTTPBIS
Leiter der IETF-Arbeitsgruppe HTTPBIS (Bild: Mark Nottingham)

Mark Nottingham Entwicklung von HTTP/2.0 beginnt mit SPDY

Die IETF setzt auf Googles Protokoll SPDY, um HTTP/2.0 zu entwickeln. Der Nachfolger von HTTP/1.1 soll das Surfen im Web schneller beschleunigen.

Anzeige

Die IETF-Arbeitsgruppe HTTPBIS, in der die Entwicklung von HTTP/2.0 angeschoben wurde, hat Googles Protokoll SPDY als Ausgangspunkt für die Entwicklung der nächsten HTTP-Generation festgelegt. Mark Nottingham, der die Arbeitsgruppe leitet, betont ausdrücklich, dass SPDY nicht als HTTP/2.0 adaptiert wird, sondern als Diskussionsgrundlage dient, damit die Arbeitsgruppe nicht bei null anfangen muss.

Neben SPDY gab es zwei konkurrierende HTTP/2.0-Kandidaten: HTTP Speed+Mobility von Microsoft und Network-Friendly HTTP Upgrade, an dessen Entwicklung unter anderem der Varnish-Autor Poul-Henning Kamp beteiligt war. Microsofts Vorschlag setzte im Kern auf SPDY auf, weicht aber in einigen Bereichen ab. So bezieht Microsoft Websockets mit ein und soll vor allem bei mobilen Geräten und Apps Vorteile bieten. Das Varnish Cache Project, das mit Varnish einen populären HTTP-Proxy entwickelt, lehnt SPDY hingegen ab. Varnish-Autor Kamp zeigte sich aber von keinem der drei Entwürfe begeistert, was ausdrücklich auch den betrifft, an dem er selbst mitgearbeitet hat. Er fordert einen deutlich radikaleren Schritt, um ein Protokoll zu entwickeln, das für die nächsten 20 Jahre genutzt wird.

Laut Mark Nottingham hat sich die zuständige IETF-Arbeitsgruppe aber auf SPDY als Ausgangsbasis für HTTP/2.0 geeinigt. So sollen die HTTP-Methoden, Status-Codes und auch die meisten Header nicht verändert werden. Vielmehr geht es primär um die Frage, wie das Protokoll letztendlich abgewickelt wird, damit die Datenübertragung effizienter wird.

Zunächst soll die Diskussion in der Mailingliste weitergehen, um eine gemeinsame Charter für die Entwicklung von HTTP/2.0 zu verabschieden. Wenn das gelingt und auch die IESG zustimmt, kann die eigentliche Arbeit beginnen.

Explizit kein Bestandteil der Arbeit wird die Definition neuer HTTP-Authentifizierungsschemata. Das sei zwar ein wichtiges Thema, die HTTPBIS-Arbeitsgruppe aber nicht der richtige Rahmen dafür.


tilmank 09. Aug 2012

Ich denke alle Standpunkte sind ausgedrückt, ohne eine Annäherung in der Sichtweise zu...

1e3ste4 07. Aug 2012

Mailinglisten finde ich furchtbar. Meld dich mal bei der von httpbis an. Dein Postfach...

katzenpisse 07. Aug 2012

Ich auch :-D

lisgoem8 07. Aug 2012

ich bin auch sehr gespannt wie sie das Cookie Problem angehen. Das jedes mal bei einem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) für das Daten- und Informations-System-Manageme- nt
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. Teamleiter Customer Service / Support (m/w)
    Troi GmbH, München
  3. Entwicklungsleiter/in WAVE
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Projektleiter / Business Analysten (m/w) im Bereich Versicherungen
    Bitech AG, Hürth bei Köln

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. JETZT ÜBERARBEITET: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  2. NUR BIS 9. JULI: Crucial-Arbeitsspeicher kaufen und bis zu 45€ Rabatt sichern
  3. Apple TV MD199FD/A (3. Generation, 1080p) schwarz
    65,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Helden, Helden und noch mehr Helden

  2. Core i7-6700K im Test

    Skylake ist Intels beste Plattform

  3. Fallout 4

    Kampf im Super Duper Markt

  4. Vorschlag zu Icann-Übergabe

    Es wird kompliziert

  5. Electronic Arts

    Need for Speed mit Echtzeit-Compositing

  6. Freies Büropaket

    Libreoffice springt auf Version 5.0

  7. Hoverboard

    Lexus hebt ab

  8. Netzpolitik.org und Landesverrat

    Wie viel Leaken ist erlaubt?

  9. Privatsphäre

    Windows 10 telefoniert zu viel nach Hause

  10. Crema

    Eine Programmiersprache ohne Turing-Vollständigkeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

  1. Re: Bereits bei install alles ausgemacht...

    Bigfoo29 | 14:29

  2. Re: Her damit! SOFORT!

    Moe479 | 14:29

  3. Re: Diese Einstellungen lassen sich alle direkt...

    Mr Miyagi | 14:29

  4. Re: Microsoft Konto

    nille02 | 14:29

  5. Re: fragwürdig, auch wenn sie sich so ähnlich in...

    ww | 14:29


  1. 14:16

  2. 14:00

  3. 13:28

  4. 13:14

  5. 12:51

  6. 12:00

  7. 11:51

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel