Anzeige
Mangel an Softwareentwicklern: 43.000 offene IT-Stellen in Deutschland
(Bild: Bitkom)

Mangel an Softwareentwicklern 43.000 offene IT-Stellen in Deutschland

Die Zahl der offenen IT-Stellen in Deutschland ist um 13 Prozent gestiegen. 75 Prozent der IT-Unternehmen, die freie Stellen haben, suchen Softwareentwickler.

Anzeige

Die Zahl der offenen Stellen für IT-Experten ist um 5.000 auf rund 43.000 angestiegen. Das entspricht einem Zuwachs um 13 Prozent. Innerhalb von drei Jahren hat sich damit die Zahl der unbesetzten Stellen danach mehr als verdoppelt. Ergeben hat das eine Studie (PDF), für die das Meinungsforschungsinstitut Aris rund 1.500 Geschäftsführer und Personalleiter von Unternehmen unterschiedlicher Branchen befragte. Der IT-Branchenverband Bitkom hatte die repräsentative Studie in Auftrag gegeben.

"Der Bedarf an IT-Fachkräften ist erneut kräftig gestiegen", sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. "Die etwas eingetrübten Wachstumsaussichten der Gesamtwirtschaft haben noch keine Auswirkungen auf den IT-Arbeitsmarkt."

Rund 18.000 der unbesetzten Stellen gibt es in der IT-Branche, 15.000 davon bei Softwarefirmen und IT-Dienstleistern. Weitere 2.400 IT-Experten werden von Hardwareherstellern und Produzenten von Unterhaltungselektronik gesucht, 600 von Anbietern von TK-Dienstleistungen.

75 Prozent der IT-Unternehmen, die freie Stellen haben, suchen Softwareentwickler. Mit deutlichem Abstand folgen IT-Berater (24 Prozent), Marketing- und Vertriebsspezialisten (23 Prozent), Anwendungsbetreuer und Administratoren (20 Prozent). Ebenfalls häufig gesucht werden Projektmanager (8 Prozent) und IT-Sicherheitsexperten (7 Prozent).

Die Aufgabenbereiche, für die die IT-Spezialisten benötigt werden, sind mit 31 Prozent betriebswirtschaftliche Anwendungen, für die IT-Sicherheit sind es 28 Prozent und 27 Prozent für Cloud Computing. Für Aufgaben im Bereich Social Media gibt es 13 Prozent der Stellengesuche und 12 Prozent für die Programmierung von mobilen Webseiten und Apps.

Weitere 25.000 unbesetzte Stellen gibt es bei IT-Anwenderunternehmen. Fast acht von zehn Unternehmen (79 Prozent), die freie IT-Stellen haben, suchen Administratoren und Anwendungsbetreuer. Mit deutlichem Abstand folgen IT-Berater mit 24 Prozent sowie Softwareentwickler mit 11 Prozent.

Laut Daten des Statistischen Bundesamtes erhielten im Jahr 2011 Vollzeitbeschäftigte in der IT-Wirtschaft ein Bruttojahresgehalt von durchschnittlich rund 59.000 Euro.

An den Hochschulen haben im vergangenen Jahr 48.000 Studenten ein Studium der Informatik begonnen, aber bei einer Abbrecherquote von rund 50 Prozent werden in einigen Jahren nur 20.000 bis 25.000 Absolventen übrigbleiben, rechnet der Bitkom vor.

Eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit hat vor einem Jahr die Angaben des Bitkom gegenüber Golem.de bestätigt. "Bei uns werden nur etwa 50 Prozent der offenen Stellen gemeldet. Daher können unsere Angaben nicht das gesamte Branchenbild wiedergeben. Ich halte die Zahl nicht für unrealistisch. Das hört sich für mich nicht nach einer Fantasiezahl an." In der IT-Branche bestehe zurzeit ein hoher Fachkräftebedarf und der Bundesagentur würden sehr viele offene Stellen gemeldet. In einer Erklärung der Behörde vom 29. September 2011 heißt es. "Bei den IT-Berufen waren weiterhin besonders Programmierer und Fachkräfte gefragt, die Oberflächen gestalten und Datenbankanbindungen realisieren können."


plixos-GmbH 27. Feb 2015

Gerade durch den immer noch zunehnden Fachkräfemangel wird Outsourcing immer lukrativer...

matok 31. Okt 2012

Richtig und gute Frage. IT ist komplex und viele Dinge sind wirklich schwer vorhersehbar...

elitezocker 31. Okt 2012

das war in etwa mein Anfangsgehalt. Und zwar 1990 mit 55TDM Man darf sich nicht so...

dngfng 31. Okt 2012

Dann sollte man sich überlegen dort hin zu ziehen wo man mehr verdienen kann. Außerdem...

fool 31. Okt 2012

Kommentar war besser als erwartet. :)

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior-) Berater (m/w) Core Insurance
    Capgemini Deutschland GmbH, Düsseldorf, Köln/Bonn, Hannover, München, Frankfurt am Main
  2. Lead Entwickler (m/w) HMI-Software für Automotiv
    Carmeq GmbH, Berlin, Wolfsburg
  3. SAP PP Inhouse Berater (m/w)
    über SCHUVER & PTN. GmbH, Ostwestfalen
  4. Research Assistant (m/w) at the Chair of IT Security
    Universität Passau, Passau

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: GOG-EA-Sale
    (u. a. Dungeon Keeper 2 für 2,19€, Simcity 4 Deluxe 7,39€, Theme Park 2,19€ oder alle 41...
  2. NEU: Homeworld Remastered Collection - [PC]
    9,99€
  3. NEU: Publisher-Sale bei EA
    (u. a. Star Wars Battlefront 29,99€, Battlefield 4 9,99€, Battlefield Hardline 9,99€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

  2. Eurocom X9E

    Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

  3. Willkürliche Festsetzung

    Schwedische Regierung spottet über Assange

  4. IoT statt Smartphones

    Mozilla gibt Firefox OS schneller auf als erwartet

  5. Rise of the Tomb Raider

    Update schafft Klarheit

  6. Time Machine VR angespielt

    Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe

  7. KEF

    Kommission empfiehlt Senkung des Rundfunkbeitrags

  8. Helio X20

    Mediatek bestreitet Hitzeprobleme des Smartphone-Chips

  9. Container

    CoreOS setzt mit rkt 1.0 weiter auf Sicherheit

  10. Gerichtsurteil

    E-Plus darf Datenflatrate nicht beliebig drosseln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

  1. Schau doch mal ob du eine PDF Anl. mit Skizze...

    Ach | 22:48

  2. Re: Ich wünsche mir Apple SoC in den Android Phones

    slead | 22:43

  3. Re: Der Satz ist doch eindeutig

    Tiggr | 22:37

  4. Re: es gibt ein abo

    violator | 22:34

  5. Re: Linuxport?

    violator | 22:33


  1. 21:49

  2. 16:04

  3. 15:45

  4. 15:18

  5. 15:02

  6. 14:03

  7. 13:30

  8. 13:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel