Anzeige
Startklar: die Tägerrakete PSLV-XL mit Mangalyaan auf der Rampe
Startklar: die Tägerrakete PSLV-XL mit Mangalyaan auf der Rampe (Bild: Isro)

Mangalyaan: Indien fliegt zum Mars

Die indische Raumfahrtbehörde Isro hat eine Mission zum Mars gestartet: Die Sonde Mangalyaan soll im September 2014 den Nachbarplaneten erreichen und aus dem Orbit unter anderem dessen Atmosphäre erforschen.

Anzeige

Indien macht den nächsten Schritt in den Weltraum: Das Land hat am heutigen Dienstag die Mars Orbiter Mission (MOM) gestartet.

Die Sonde Mangalyaan ist am 5. November 2013 gegen 14:38 Uhr Ortszeit (10:08 Uhr mitteleuropäischer Zeit) vom Startplatz Satish Dhawan Space Centre in Sriharikota im südostindischen Bundesstaat Andhra Pradesh aus abgehoben. Sie hat ihre Reise an Bord einer Trägerrakete vom Typ Polar Satellite Launch Vehicle XL (PSLV) angetreten.

Drei Wochen im Erdorbit

Mangalyaan soll zunächst etwa drei Wochen um die Erde kreisen und sich dann zum Mars aufmachen. Dort soll sie im September kommenden Jahres ankommen. Die Sonde wird den Mars auf einem elliptischen Orbit umkreisen. Dabei nähert sie sich dem Planeten bis auf 372 Kilometer und entfernt sich dann bis auf 80.000 Kilometer. Ein Umlauf dauert 3,1 Tage.

Die Sonde wiegt rund 1,3 Tonnen. 15 Kilogramm davon sind wissenschaftliche Nutzlast. Die besteht aus fünf Instrumenten: Der Mars Exospheric Neutral Composition Analyzer (MENCA), der Methane Sensor For Mars (MSM) und der Lyman-Alpha Photometer dienen zur Analyse der Marsatmosphäre. Die Mars Color Camera (MCC) und der Thermal Infrared Imaging Spectrometer (TIS) sollen Bilder und Daten von der Oberfläche des Mars liefern.

Nummer vier auf dem Mars

Bisher ist es erst drei Akteuren gelungen, Sonden zum Mars zu schicken: den USA, der Sowjetunion und Europäern. Die indische Raumfahrtbehörde, die Indian Space Research Organisation (Isro), wäre also Nummer vier. Und die Mission wäre zudem günstiger als die anderen: MOM soll umgerechnet nur 54 Millionen Euro kosten. Das ist weniger als ein Sechstel der Kosten der US-Mission Maven, die am 18. November 2013 starten soll.

Das Marsdebüt des Nachbarn und Konkurrenten China, der ebenfalls ehrgeizige Weltraumpläne hegt, war ein Fehlschlag: Die Chinesen wollten 2011 die Sonde Yinghuo-1 zum Marsmond Phobos schicken - zusammen mit dem russischen Raumfahrzeug Fobos Grunt. Das aber kam nur bis in die Erdumlaufbahn, blieb dort hängen und stürzte im Januar 2012 über dem Pazifik ab.


eye home zur Startseite
bazoom 05. Nov 2013

Danke!

stephan_eder 05. Nov 2013

"Der Mond ist jetzt ein Ami" (BILD)

Flasher 05. Nov 2013

1.3 t Gesamtgewicht und lediglich 15 kg Nutzlast? Stimmt das? Edit: Wiki auszug: "The...

ChMu 05. Nov 2013

Nein. Deutschland hat Indien eine knappe Mrd an Krediten gewaehrt (die bezahlt werden...

Himmerlarschund... 05. Nov 2013

Wieso nicht abzählbar? Die anderen beiden sind (bzw. waren) Staaten. Und die Staaten in...

Kommentieren



Anzeige

  1. UX Designer für Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  2. Service Delivery Retail IT Projektleiter (m/w)
    Daimler AG, Böblingen
  3. Software-Qualitätsingen- ieur (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden
  4. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 3 Blu-rays für 18 EUR
    (u. a. Rache für Jesse James, Runaway, The Wanderers)
  2. Steelbooks zum Aktionspreis
    (u. a. Game of Thrones Staffeln 1 u. 2 mit Magnetsiegeln für je 21,97€)
  3. VORBESTELLBAR: Batman v Superman: Dawn of Justice Ultimate Collector's Edition (inkl. 3D-Steelbook & Batman Figur) (exklusiv bei Amazon
    139,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Re: Vertrag richtig lesen

    My1 | 01:34

  2. Re: Ein Betriebssystem...

    Laforma | 01:34

  3. Da sind doppelt so viele Exploits

    barforbarfoo | 01:28

  4. Re: 1 Ms und 10 GBit dafür 100 MB/Monat Transfer

    Jesper | 01:24

  5. Re: Autorun.inf ???

    plutoniumsulfat | 01:09


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel