Abo
  • Services:
Anzeige
Manfrotto Lumie
Manfrotto Lumie (Bild: Manfrotto)

Manfrotto: Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

Manfrotto Lumie
Manfrotto Lumie (Bild: Manfrotto)

Manfrotto hat drei unterschiedlich helle LED-Lampen vorgestellt, die über einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku ungefähr eine Stunde betrieben werden. Sie werden über USB aufgeladen und sollen beim Filmen und Fotografieren die Umgebung erhellen.

Anzeige

Manfrotto hat für Fotografen und Videofilmer drei kleine LED-Lichter vorgestellt. Lumie Art, Play und Muse sind unterschiedlich hell und können zum Beleuchten der näheren Umgebung eingesetzt werden. Dauerlicht fehlt den meisten Kameras, während Smartphones zumindest ein kleines, zuschaltbares LED-Lämpchen einsetzen können.

  • Manfrotto Lumie mit abnehmbaren Filtern (Bild: Manfrotto)
  • Manfrotto Lumie (Bild: Manfrotto)
  • Manfrotto Lumie (Bild: Manfrotto)
  • Manfrotto Lumie (Bild: Manfrotto)
Manfrotto Lumie mit abnehmbaren Filtern (Bild: Manfrotto)

Bei den Manfrotto Lumies können Farbfilter vor die kreisförmig angeordneten LEDs geschraubt werden, die der Hersteller ebenfalls im Angebot hat. Die eingebauten Lithium-Ionen-Akkus sollen bei höchster Helligkeitsstufe einen ungefähr einstündigen Betrieb ermöglichen. Bei den kleineren Art- und Play-Modellen sind ein Stativgewinde sowie ein Stecker für einen Zubehörschuh enthalten, beim Muse liegt zudem ein kleiner Kugelstativkopf bei.

Das Manfrotto Lumie Play erreicht nach Herstellerangaben 220 Lux, beim Lumie Art sind es 440, beim Muse 550 Lux. Die Geräte können sich auf unterschiedliche Helligkeiten einstellen und erzeugen eine Lichttemperatur von 5.600 Kelvin bei einem Farbwiedergabeindex (CRI) von 92 Prozent. In den Modellen stecken Lithium-Ionen-Akkus, die über USB aufgeladen werden können.

Auf der deutschen Manfrotto-Website sind die Lumies noch nicht zu finden. In Großbritannien werden sie für umgerechnet 60 Euro (Lumie Play), 100 Euro (Art) und 140 Euro (Muse) angeboten. Filterpakete werden für etwa 18 Euro verkauft.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 29. Mär 2015

kein Problem, eine FB-Link oder sonstige Abmahung raus, und das Ding ist refinanziert ;)

Poison Nuke 29. Mär 2015

Und Golem übernimmt den Fehler mehr oder minder auch noch. Lux bezeichnet die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  2. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg
  3. NRW.BANK, Düsseldorf
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. LG 4K-Fernseher u. Serien-Box-Sets reduziert u. Nintendo 2DS inkl. YO-KAI WATCH für...
  2. (heute: Bang & Olufsen BeoPlay A1 für 179,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Re: Tovarishch, der Bär hat meine Hausaufgaben...

    Moe479 | 23:22

  2. vr

    userlast | 23:10

  3. Re: Lies ein Lexikon

    Moe479 | 23:09

  4. Re: hmm bullig sieht die jetzt nicht aus

    Thunderbird1400 | 23:08

  5. Re: Und man muss nicht mal

    Moe479 | 22:52


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel