Abo
  • Services:
Anzeige
Intel hat eine Sicherheitslücke in seinem Update-Tool geschlossen.
Intel hat eine Sicherheitslücke in seinem Update-Tool geschlossen. (Bild: Pichi Chuang/Reuters)

Man-In-The-Middle-Angriff: Schwachstelle in Intels Driver Update Utility

Intel hat eine Sicherheitslücke in seinem Update-Tool geschlossen.
Intel hat eine Sicherheitslücke in seinem Update-Tool geschlossen. (Bild: Pichi Chuang/Reuters)

Treiber-Updates sollen einen Rechner sicherer machen, nicht verwundbarer. Im Fall von Intels Treiber-Update-Programm ist das leider misslungen - eine Schwachstelle ermöglicht es Angreifern, bösartigen Code auf dem Rechner der Nutzer auszuführen.

Intel hat eine Schwachstelle in seinem Treiber-Update-Tool in der Version 2.2.0.5 geschlossen. Mit dem Tool können Chipsätze, Grafikkarten, aber auch die NUC-Rechner oder Compute-Sticks des Unternehmens auf den neuesten Stand gebracht werden. Weil das Programm Nutzerdaten aber über eine unverschlüsselte Http-Verbindung überträgt, können Angreifer Daten wie die Hardware-ID des Rechners auslesen. Die Schwachstelle war von der Sicherheitsfirma Core Security nach eigenen Angaben bereits im November entdeckt und an Intel gemeldet worden - jetzt hat der Chiphersteller reagiert.

Anzeige

Wenn die Software nach Updates sucht, überträgt sie URLs, die die Geräte-ID im Klartext enthalten. In der an den Rechner zurückgesandten XML-Datei findet sich außerdem der Pfad der herunterzuladenden Datei. Dieser Pfad könnte von einem Angreifer so verändert werden, dass mit bösartigem Code versehene Programme vom Anwender heruntergeladen werden. Denn eine wirkliche Verifikation findet nicht statt. Die Echtheit der herunterzuladenden Binaries wird nur mittels der Funktion VerifyDownloadURL überprüft. Diese Prüfung kann aber durch ARP-Poisoning und DNS-Spoofing relativ leicht umgangen werden.

Im vergangenen Jahr wurden zahlreiche Schwachstellen in Support-Software verschiedener Hersteller entdeckt. Dell und Lenovo installierten sogar Zertifikate auf den Rechnern der Nutzer, die Man-In-The-Middle-Angriffe auch bei einer Https-Verbindung zuließen. Angreifer konnten mit Hilfe der Zertifikate deutlich weitergehende Angriffe ausführen als im aktuellen Fall.


eye home zur Startseite
SoniX 25. Jan 2016

Dann gehts nicht nur mir so :D Habe gestern ein Notebook frisch aufgesetzt und da ich...

Peter Später 25. Jan 2016

Jetzt mal ehrlich, ich habe den Kram nie raufgespielt und es läuft auch so alles prima...

Tigtor 22. Jan 2016

Auf der Homepage muss man sich zig mal anmelden je nachdem auf welchem Server man landet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  4. andavis GmbH, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€
  2. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Industrie- und Handelskammern

    1&1 Versatel bekommt Großauftrag für Glasfaser

  2. Chakracore

    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux

  3. Kinderroboter Myon

    Einauge lernt, Einauge hat Körper

  4. Passwort Manager

    Lastpass behebt kritische Lücke

  5. Fest angestellt

    Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  6. Nytro XM1440

    Seagate kündigt M.2-SSD mit 2 TByte an

  7. Pix

    So stellt sich Microsoft Research die bessere Kamera-App vor

  8. Nach Missbrauchsvorwürfen

    Die große Abrechnung mit Jacob Appelbaum

  9. VR-Headset

    Fove Inc verpasst dem Fove ein neues Aussehen

  10. John Legere

    T-Mobile sieht eigenes Mobilfunknetz von Google und Facebook



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Hardware und Software Facebook legt 360-Grad-Kamera offen
  2. Olympische Spiele Firmen dürfen #Rio2016 im sozialen Netz nicht verwenden
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

  1. Re: Was will uns der Artikel sagen?

    Schattenwerk | 12:20

  2. Re: Jailbreak sinnvoll?

    No name089 | 12:15

  3. Re: Völlig unwichtig - 14 km/h weniger hätten...

    der_wahre_hannes | 12:15

  4. Re: Mal im ernst

    ThaKilla | 12:15

  5. 1980 über 2016

    pk_erchner | 12:14


  1. 12:37

  2. 12:29

  3. 12:00

  4. 11:38

  5. 11:23

  6. 10:54

  7. 10:48

  8. 10:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel