Abo
  • Services:
Anzeige
Nachbau eines Arcade-Automaten mit Mame
Nachbau eines Arcade-Automaten mit Mame (Bild: Joe King/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Mame: Arcade-Emulator wechselt nach 19 Jahren auf die GPL

Der Emulator für Arcade-Automaten, Mame, steht jetzt unter der GPL. Die fast 20 Jahre alte Software nutzte zuvor eine eigene nichtfreie Lizenz. Entsprechend langwierig war die Arbeit zur Umlizenzierung.

Die Lizenz von Software zu ändern, kann sehr einfach sein, falls ein einziges Unternehmen oder eine Organisation sämtliche Rechte dazu an dem Code besitzt. Bei Community-Projekten ist dies typischerweise aber nicht der Fall. Die Entwickler des Emulators für Arcade-Automaten, Mame, haben es dennoch geschafft, mit ihrem Projekt auf die GPL zu wechseln.

Anzeige

Mame steht der Ankündigung zufolge damit erstmals seit 19 Jahren unter einer Lizenz, die sowohl die Open Source Initiative (OSI) als auch die Free Software Foundation (FSF) als Open Source beziehungsweise freie Software anerkennen. Bisher war die kommerzielle Nutzung des Codes von Mame durch eine eigens geschriebene Lizenz nicht erlaubt. Debian sortierte das Mame-Paket deshalb auch klar in den nichtfreien Teil seiner Distribution ein.

Für die nun geschehene Umlizenzierung musste das Team sämtliche Personen kontaktieren, die jemals zu Mame beigetragen haben, und mit ihnen die gewünschte künftige Lizenz besprechen. Dies habe zehn Monate gedauert, was angesichts des Alters des Projekts verblüffend wenig ist. Mit mehr als 90 Prozent aller Dateien steht ein Großteil von Mame nun unter der freizügigen BSD-Lizenz. Das Gesamtprojekt wird dennoch unter der Copyleft-Lizenz GPL vertrieben.

Umlizenzierungen werden wegen der verschiedenen damit verbundenen Probleme vergleichsweise selten umgesetzt. Dennoch gibt es neben Mame einige weitere erfolgreiche Bespiele für derartige Bemühungen. Bekanntheit erlangte etwa der Wechsel von der GPL zur LGPL beim VLC-Player, dessen Nutzen die FSF allerdings in Zweifel gezogen hatte.


eye home zur Startseite
Apfelbrot 08. Mär 2016

Doch wenn das Erbe nicht angenommen wird.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. gkv informatik, Wuppertal
  2. QSC AG, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Verkaufsarguement?

    violator | 19:00

  2. Re: Russland der Feind?

    slead | 18:59

  3. Re: Mmmmh, 30 FPS

    surpriseurdead | 18:56

  4. Jetzt fragt man sich warum die Uhren der...

    schily | 18:55

  5. Re: Ekelhafte Firma

    slead | 18:55


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel