Abo
  • Services:
Anzeige
Mali T860
Mali T860 (Bild: ARM)

Mali T860: Neues ARM-Grafikpaket für 4K-Smartphones

Mali T860
Mali T860 (Bild: ARM)

Die Mali T860 GPU unterstützt erstmals den 10-Bit-YUV-Standard, der für H.265-Videos wichtig ist. Zudem kann die ARM-Grafikeinheit mit einem Videoprozessor und einem Displaycontroller für 4K-Unterstützung kombiniert werden.

ARM hat die Mali-T800-Serie, bestehend aus drei neuen Grafikeinheiten, vorgestellt: Die Mali T860, die Mali T830 und die Mali T820 sollen ab Ende 2015 oder Anfang 2016 als Teil eines Systems on a Chip in Smartphones oder Tablets verbaut werden.

Anzeige

Bei der Mali T860 handelt es sich um einen Refresh der Mali T760, allerdings unterstützt die neue Grafikeinheit das YUV-Videoformat mit 10 Bit Farbtiefe pro Kanal. Passend dazu hat ARM den V550-Prozessor vorgestellt, der H.265-Videos (HEVC) mit bis zu 120 fps bei 3.840 x 2.160 Bildpunkten decodieren und encodieren kann. Die Ausgabe erfolgt über den neuen DP550-Controller, der ebenfalls 4K unterstützt.

  • Vergleich der Mali-Videoprozessoren V550 und V500 (Bild: ARM)
  • Mali V550 (Bild: ARM)
  • Displaycontroller Mali DP550 (Bild: ARM)
  • Grafikeinheit Mali T860 (Bild: ARM)
  • Grafikeinheit Mali T830 (Bild: ARM)
  • Grafikeinheit Mali T820 (Bild: ARM)
Vergleich der Mali-Videoprozessoren V550 und V500 (Bild: ARM)

Die Mali T860 bietet wie ihre Vorgängerin bis zu 16 Shader-Cluster mit Midgard-Architektur, jeder Viererblock kann auf bis zu 512 KByte L2-Cache zurückgreifen, also bis zu 2 MByte insgesamt. Die Unterstützung für bis zu 16x MSAA und die ARM Frame Buffer Compression für eine bessere Nutzung der vorhandenen Datentransfer-Rate ist ebenso gegeben wie der Support für D3D 11.1, Open CL 1.2 sowie OpenGL ES 3.1 samt dem Android Extension Pack.

Die meisten SoCs mit Mali T860 dürften mit 20- oder 16-Nanometer-Technik gefertigt werden, dies soll höhere Taktraten ermöglichen als die für den 28-Nanometer-Prozess angepeilten 695 MHz wie bei der Mali T760. Hinsichtlich der Effizienz der Mali T860 gibt ARM eine Verbesserung von 45 Prozent verglichen mit der Mali T628 an, wenn beide Grafikeinheiten im 28-Nanometer-Node produziert werden.

  • Vergleich der Mali-Videoprozessoren V550 und V500 (Bild: ARM)
  • Mali V550 (Bild: ARM)
  • Displaycontroller Mali DP550 (Bild: ARM)
  • Grafikeinheit Mali T860 (Bild: ARM)
  • Grafikeinheit Mali T830 (Bild: ARM)
  • Grafikeinheit Mali T820 (Bild: ARM)
Grafikeinheit Mali T860 (Bild: ARM)

Bei der Mali T830 und der Mali T820 handelt es sich um Grafikeinheiten mit bis zu vier Shader-Clustern, weniger Cache, ohne YUV-Support und mit D3D-9c-Kompatibilität.


eye home zur Startseite
xVipeR33 28. Okt 2014

Kann der die 10bit auch mit H.264? Das wäre ja interessant, für das High10-Profile...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. Deutsche Telekom AG, Düsseldorf
  3. Deutsche Telekom AG, München
  4. FERCHAU Engineering GmbH, Raum Saarbrücken / Raum Trier


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 149,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Pangu

    Jailbreak für iOS 9.3.3 ist da

  2. Amazon Prime Air

    Lieferdrohnen könnten in Großbritannien bald starten

  3. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  4. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  5. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  6. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  7. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  8. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  9. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  10. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: MS lenkt von eigenen Problemen ab

    eXXogene | 07:36

  2. Re: Entweder gehen noch andere Abteilungen in die...

    curious_sam | 07:35

  3. Re: Na endlich!

    DWolf | 07:35

  4. Re: Denkfehler

    chefin | 07:31

  5. Re: Windows wird sterben, weil die Leute von...

    eXXogene | 07:29


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 23:40

  4. 23:14

  5. 18:13

  6. 18:06

  7. 17:37

  8. 16:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel