Rekordversuch mit einem Maglev in Japan (2003): Höchstgeschwindigkeit 581 km/h
Rekordversuch mit einem Maglev in Japan (2003): Höchstgeschwindigkeit 581 km/h (Bild: Koichi Kamoshida/Getty Images)

Eisenbahn Japanische Eisenbahn will Magnetschwebebahn einsetzen

Die japanische Eisenbahngesellschaft JR Tokai will die Schiene abschaffen: 2027 will das Unternehmen die erste Strecke mit einer Magnetschwebebahn betreiben.

Anzeige

In Deutschland, wo die Technik maßgeblich mitentwickelt wurde, hat sich die Magnetschwebebahn nicht durchsetzen können. Diverse groß angekündigte Projekte, zuletzt ein Transrapid vom Münchner Hauptbahnhof zum Flughafen Franz-Josef Strauß, kamen trotz vehementer Fürsprache seitens der Politik nicht zustande. Anders in Asien: 2004 hat Schanghai eine Magnetschwebebahn in Betrieb genommen. Japan will in 15 Jahren auf einer der verkehrsreichsten Strecken des Landes einen Magnetschwebezug (Maglev, von Magnetic Levitation) einsetzen.

Das japanische Eisenbahnunternehmen Central Japan Railway Company (JR Tokai) hat den Prototyp eines solchen Zuges vorgestellt. Der Triebwagen des Series LO genannten Zuges ist 29 Meter lang. Durch seine lange, gestreckte Nase, die den Luftwiderstand verringern soll, ist in dem Wagen aber nur Platz für 24 Passagiere. In die übrigen Wagen des Zuges sollen jeweils knapp 70 Mitfahrer passen. Ein Zug soll aus 14 Wagen bestehen.

500 Kilometer pro Stunde

Der LO soll mit einer Geschwindigkeit von etwa 500 Kilometern pro Stunde zwischen der Hauptstadt Tokio und Nagoya verkehren. 2027 wolle JR Tokai den regulären Betrieb mit dem Maglev aufnehmen, berichtet die japanische Tageszeitung Asahi Shimbun. Die Strecke zwischen Tokio und Nagoya gilt als eine der am stärksten frequentierten Bahnstrecken Japans. Derzeit verkehrt dort der konventionelle Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen. Der braucht für die Strecke etwa anderthalb Stunden. Der Maglev soll sie in etwa 40 Minuten zurücklegen. Es geht noch schneller: Der japanische Maglev MLX01 erreichte 2003 bei einem Test 581 Kilometer pro Stunde.

Ende kommenden Jahres soll nach Angaben der Tageszeitung Yomiuri Shimbun das Testprogramm auf der Versuchsstrecke von JR Tokai bei Tsuru starten. Diese werde dazu von derzeit knapp 20 auf über 40 Kilometer ausgebaut. Die Teststrecke wird ein Teil der Trasse Tokio-Nagoya. Bis 2045 soll die Maglev-Trasse bis nach Osaka ausgebaut werden.

Anders als bei einem herkömmlichen Zug fährt ein Maglev nicht auf herkömmlichen Schienen. Seine Trasse besteht nur aus einer einzigen Schiene, über der der Zug etwa einen Zentimeter hoch auf einem Magnetfeld schwebt. Da das System kontaktlos ist, entsteht keine Reibung zwischen Schiene und Rad, was unter anderem den Verschleiß verringert und den Zug leiser macht.


specialsymbol 24. Okt 2014

Was oft vergessen wird: Fahren mit der Bahn ist nicht nur eine Sache der Zeit oder des...

kitingChris 03. Dez 2012

natürlich darfst du selbstentscheiden für was du dich interessierst. Ein Tip: als IT...

chithanh 30. Nov 2012

Es ist leider schwierig, vergleichbare Strecken zu finden. In Deutschland ist die...

Der ohne Name 30. Nov 2012

Stimmt die Überschrift ist total irreführend, ich dachte wir hätten wenigstens was mit...

hairetic 30. Nov 2012

Hinter dem Link hatte ich auf die berühmte ansprache von Stoiber erwartet.

Kommentieren



Anzeige

  1. Referenten im Bereich Reporting (m/w)
    BASF Services Europe GmbH, Berlin
  2. Administratoren / -innen IT-Netze, IT-Sicherheit
    Bundesstelle für Informationstechnik (BIT), Wiesbaden
  3. IT Solution Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. Scrum / Agile Master (Projektkoordinator) für Prozessoptmimierungs-Projekte (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Tomb Raider: Anniversary PC Download
    4,99€
  2. Sim City Download
    8,99€
  3. Wolfenstein: The Old Blood
    19,99€ (Release 08.05.)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internetballons

    Start von Project Loon rückt näher

  2. Digitale Audio Workstation

    Ardour 4.0 läuft unter Windows

  3. Hydradock

    Elf Ports für das Macbook 12

  4. Ramstein

    USA sollen Drohnenkrieg von Deutschland aus steuern

  5. GTA 5 im Technik-Test

    So sieht eine famose PC-Umsetzung aus

  6. 3D-Drucker

    Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter

  7. Negativauszeichnung

    Lauschende Barbie erhält Big Brother Award

  8. Bemannte Raumfahrt

    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

  9. Windows 10 für Smartphones

    Office-Universal-App kommt noch im April

  10. Keine Science-Fiction

    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Anleitung: Den Fritz-WLAN-Repeater DVB-C mit Kodi nutzen
Anleitung
Den Fritz-WLAN-Repeater DVB-C mit Kodi nutzen
  1. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  2. Raspberry Pi 2 Die Feierabend-Maschine

Roboter: Festos Falter fliegen fleißig
Roboter
Festos Falter fliegen fleißig
  1. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  2. Festo Ameisenroboter krabbeln koordiniert
  3. Moley Robotics Heute kocht der Roboter

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

  1. Re: Welcher "Weltweite Drohnenkrieg" ?

    Der Held vom... | 21:04

  2. Leider nur die halbe Wahrheit

    m_o_w | 21:01

  3. Re: Bitte um kurze Erklärung was das Tool macht

    Moe479 | 21:00

  4. Re: Gibt es überhaupt eine DAW für Windows...

    Lapje | 20:59

  5. Re: gemischte Gefühle

    Underdoug | 20:54


  1. 17:54

  2. 16:33

  3. 15:56

  4. 13:37

  5. 12:00

  6. 11:05

  7. 22:59

  8. 15:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel