Magfilter
Magfilter (Bild: Carryspeed)

Magfilter Polfilter für hochwertige Kompaktkameras

Durch größere und rauschärmere Sensoren sind einige Kompaktkameras wieder für Enthusiasten interessant geworden, doch fehlt diesen Digitalkameras fast immer ein Filtergewinde. Für die Polfiltern von Carryspeed ist das nicht erforderlich. Sie haften magnetisch.

Anzeige

Die Magfilter von Carryspeed sind mit zwei unterschiedlichen Durchmessern erhältlich und werden allein durch Magnetkraft gehalten. Damit das auch mit den Kunststoffobjektiven moderner Kompaktkameras funktioniert, legt der Hersteller eine Metallscheibe zum Aufkleben bei. Diese wird vorn am Objektiv aufgeklebt und bietet die Kontaktfläche für den Magneten im Filter. Die Technik gab es schon seit längerem zum Montieren von kleinen Zusatzlinsen.

  • Magfilter  (Bild: Carryspeed)
  • Magfilter  (Bild: Carryspeed)
  • Magfilter  (Bild: Carryspeed)
  • Magfilter  (Bild: Carryspeed)
  • Magfilter  (Bild: Carryspeed)
  • Magfilter  (Bild: Carryspeed)
  • Magfilter  (Bild: Carryspeed)
  • Magfilter  (Bild: Carryspeed)
Magfilter (Bild: Carryspeed)

Wie uns beim Testen der Sony RX100 aufgefallen ist, kommt die Kamera bei hellem Licht ziemlich schnell an ihre Grenzen, weil ihre Verschlusszeiten nicht schnell genug sind. Der Sensor kann dann im Zweifelsfall bei großer Blendenöffnung die Lichtmenge nicht verkraften - Bildinformationen können an der jeweiligen Stelle nicht aufgezeichnet werden und als Resultat bleibt im Foto eine weiße Fläche zurück. Ein Neutraldichtefilter, der letztlich wie eine Sonnenbrille arbeitet, könnte das Problem lösen. Sony hat jedoch - wie praktisch kein Hersteller von Kompaktkameras mit versenkbarem Objektiv - ein Gewinde eingefräst. Herkömmliche Filter passen nicht.

Die Magfilter von Carryspeed sind in Durchmessern von 42 und 36 mm im Angebot und kosten 25 beziehungsweise 27 US-Dollar. Derzeit sind zwar nur zirkuläre Polarisationsfilter vornehmlich zum Unterdrücken von Reflexionen erhältlich, aber ein Neutraldichtefilter soll künftig auch angeboten werden. Auch an einer Version für DSLRs soll gearbeitet werden. Sie könnte einen schnelleren Wechsel von Filtern ermöglichen als herkömmliche Schraubgewinde.


pholem 17. Okt 2012

Beim Filmen mit der Digicam macht es auch Sinn. Wenn man im Sommer bei hellem Tageslicht...

fotografer 17. Okt 2012

Aber ich sehe schon den Polfilter auf dem Boden zerschellen. Magnet hin oder her einmal...

sparvar 17. Okt 2012

ist ein interessantes thema - was man so alles mit spezialfilter machen kann war schon...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Architect Cloud Platform / IaaS (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. Systementwickler Software / Hardware (m/w)
    Preh GmbH, Bad Neustadt a.d. Saale
  3. Scientific Programmer (m/w)
    CeMM Research Center for Molecular Medicine of the Austrian Academy of Sciences, Vienna (Austria)
  4. Applikationsingenieur (m/w) für Mobilfunk-Messungen und Treibersoftware
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Fast & Furious 7 [Blu-ray]
    21,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. BESTSELLER: Game of Thrones - Die komplette 4. Staffel [Blu-ray]
    32,99€
  3. The Dark Knight (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€ - Release 31.03.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Qualitätsprobleme

    Withings Activité Pop mit Glasbruch und Verletzungsgefahr

  2. Apple-Patent

    Smartphone-Kamera mit drei Sensoren

  3. Taxi-Dienst

    Uber plant neuen Dienst für Deutschland

  4. Pilotprojekt

    DHL-Paketkasten kommt in Mehrfamilienhäuser

  5. Technical Preview

    Windows 10 erscheint in Kürze für weitere Smartphones

  6. Freie Bürosoftware

    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

  7. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

  8. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  9. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  10. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Design Veränderung...

    Putillus | 02:36

  2. Re: Finde ich immer noch total hässlich

    Tzven | 02:34

  3. Re: Mit Plexiglas wäre das nicht passiert

    Tzven | 02:07

  4. Re: Das ist nur eine Meinung

    bremse | 02:04

  5. Re: Wozu? Da wohnt doch keiner... (etwas OT)

    Sharra | 01:40


  1. 16:09

  2. 15:29

  3. 12:41

  4. 11:51

  5. 09:43

  6. 17:19

  7. 15:57

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel