Abo
  • Services:
Anzeige
Magenta Zuhause für Festnetz und DSL ist die neue Strategie der Deutschen Telekom.
Magenta Zuhause für Festnetz und DSL ist die neue Strategie der Deutschen Telekom. (Bild: Johannes Eisele/AFP/Getty Images)

Magenta Zuhause: Echte Flatrates mit neuen Telekom-Tarifen für DSL und FTTH

Nur noch drei Tarife für neue Festnetzkunden bietet die Telekom mit der Marke "Magenta Zuhause" an. Anders als bei "Magenta Eins" ist dabei kein Mobilfunk enthalten. IPTV per Entertain kann zugebucht werden, der Receiver ist nun im Preis inbegriffen.

Anzeige

Die Telekom hat ihre sämtlichen Tarife für die Anbindungen per DSL, VDSL und FTTH unter dem Namen "Magenta Zuhause" zusammengefasst. Der Unterschied zum schon seit der Messe Ifa verfügbaren "Magenta Eins" ist, dass in den Paketen nur Telefonie und Internetanbindung enthalten sind, nicht aber ein Mobilfunkvertrag. Damit sind die Zuhause-Tarife für Privatanwender gedacht, die für Handys bei einem anderen Provider bleiben wollen.

Künftig gibt es für Neukunden nur noch drei Tarife, die wie bei Magenta Eins nach den Buchstaben S, M und L sortiert sind. Im Down- und Upload sind dabei jeweils 16/2,4, 50/10 und 100/40 MBit/s geboten. Dafür sind monatlich 30, 35 und 40 Euro zu bezahlen. Beim S-Tarif erhöhen sich nach 12 Monaten die monatlichen Gebühren auf 35 Euro, er ist also nur für ein Jahr günstiger als der M-Tarif. Bei M und L bleiben die Kosten über die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten unverändert. Danach erhöht sich aber auch bei diesen beiden Tarifen der monatliche Preis um 5 Euro. Die Telekom weist auf den Tarifseiten nur auf diesen Umstand hin, wenn man das Sternchen neben dem groß dargestellten Preis anklickt.

  • Die neuen Tarife der Telekom im Überblick (Bild: Telekom)
Die neuen Tarife der Telekom im Überblick (Bild: Telekom)

Eine Unterscheidung nach der technischen Anbindung macht die Telekom nicht mehr. Die Kunden sollten die Technik erhalten, die an ihrem Standort verfügbar ist, sagte ein Sprecher des Unternehmens bei der Ankündigung der neuen Tarife. Es ist also unerheblich, ob beispielsweise VDSL mit Vectoring oder FTTH genutzt wird, die Kosten bleiben gleich. Nur für die 200-MBit-Option per Glasfaser gibt es noch einen Aufpreis von 5 Euro.

Die neuen Angebote sind echte Flatrates: "Das sind Flat-Tarife, es gibt keinen Datendeckel, weder technisch noch in den AGB", betonte die Telekom. Dennoch will die Telekom später noch die umstrittenen Volumentarife anbieten, einen Termin oder Preise dafür gibt es aber noch nicht. Der früher geplante langsame Umstieg auf gedrosselte Tarife ist nun vom Tisch: "Es wird immer auch Flat-Tarife geben", sagte die Telekom. Enthalten sind bei allen Tarifen auch drei Rufnummern und eine Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz.

Attraktiver will das Unternehmen sein IPTV-Angebot namens Entertain machen. In allen drei Tarifen kann das Internetfernsehen für 10 Euro zugebucht werden. Anders als bisher wird dem Kunden dann für die Vertragslaufzeit der Receiver mit einer 500-GByte-Festplatte kostenlos zur Verfügung gestellt. Wer den Media-Receiver bereits gekauft hat, soll laut der Telekom bei Vertragsabschluss einen Nachlass von 5 Euro aushandeln können.

Im kleineren Entertain-Paket sind die auch per Kabel und Satellit frei empfangbaren 24 HD-Sender enthalten. Für 15 Euro gibt es als Entertain Premium zusätzlich die 25 Sender des HD+-Pakets, so dass insgesamt 49 HD-Sender damit verfügbar sind. Eine Liste der Sender ist bei der Telekom zu finden, ebenso sind die neuen Tarife bereits veröffentlicht.

Nachtrag vom 15. Oktober 2014, 16:10 Uhr

Auch bei den Tarifen M und L erhöht sich der Preis um 5 Euro, aber erst nach 24 Monaten - nicht schon nach 12 Monaten, wie beim Tarif S. Darauf wies die Telekom in den vorab an Journalisten übermittelten Unterlagen nicht hin. Wir haben die entsprechende Passage in dieser Meldung geändert.


eye home zur Startseite
Youssarian 18. Okt 2014

Das ist zwar richtig, aber wenn zuviele Adernpaare in einem Kabel DSL nutzen, kommt es...

Youssarian 18. Okt 2014

Es lag nicht in meiner Absicht, einen gegenteiligen Eindruck zu erwecken. Ich wollte...

plutoniumsulfat 17. Okt 2014

Themenbezug?

Bassa 16. Okt 2014

Die Chancen, dass Du makelloses Hochdeutsch sprichst, sind eher gering. Aber ich...

HanseDavion 16. Okt 2014

Die Telekom lagert doch ohnehin auf externe Dienstleister aus. Für ein paar popelige...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hamburg
  2. con terra GmbH, Münster
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  2. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  3. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

  1. Re: Stinkefinger an Intel

    JohnDoes | 22:41

  2. Re: Echter Ausbau

    migrosch | 22:40

  3. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    AllDayPiano | 22:38

  4. Re: Linux + Wine?

    ManMashine | 22:36

  5. Re: Mittlerweile habe ich fast schon eine...

    AllDayPiano | 22:33


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel