Mage's Initiation Abenteuer auf den Spuren von Sierra-Klassikern

Seit über einem Jahrzehnt beschäftigen sich die Entwickler der Himalaya Studios mit Neuauflagen und Fortsetzungen von Sierra-Klassikern wie Quest for Glory und King's Quest. Jetzt planen sie ein eigenes Adventure und suchen Unterstützung bei der Community.

Anzeige

Es ist sicherlich kein Zufall, dass die beiden Entwickler von Himalaya Studios in ihrem Kickstarter-Video vor einer Schrankwand voller gut erkennbarer Spieleverpackungen stehen - schließlich handelt es sich dabei um Adventureklassiker von Sierra. Chris Warren und Daniel Stacey sind mehr als nur Fans von Reihen wie Quest for Glory und King's Quest: Seit 2001 arbeiten sie an Neuauflagen und -interpretationen der Reihen, die in der Spielerszene einen guten Ruf genießen.

Jetzt suchen die beiden mit ihrem Team über Kickstarter nach Unterstützung in Höhe von über 65.000 US-Dollar für ein neues Projekt namens Mage's Initiation. Darin übernimmt der Spieler die Rolle des angehenden Zauberers D'arc, der die Fantasywelt Iginor vor einer bösen Macht schützen muss. Neben dem typischen Angebot an Rätseln soll es auch Rollenspielelemente und ein Kampfsystem auf Basis von Magie geben.

Die ersten 500 Unterstützer konnten sich das Spiel für einen Beitrag von 6 US-Dollar sichern, jetzt sind 16 US-Dollar für die PC-Fassung nötig, die ohne Kopierschutz erscheinen soll. Versionen für Linux und Mac OS sollen erst über Wineskin ermöglicht werden, später sollen dann aber native Varianten erscheinen. Falls über Kickstarter mehr als 120.000 US-Dollar zusammenkommen, soll es auch Fassungen für Android und iOS geben - die dann aber separat zu kaufen sind, so die Entwickler.

Die Arbeiten an Mage's Initiation sind schon weit vorangeschritten. Nach den Plänen der Entwickler soll das Projekt im Februar 2014 fertig werden. Wie immer bei Kickstarter-Projekten gilt: Das Vorhaben kann in Verzug geraten oder gar scheitern, ohne dass die Unterstützer ihr Geld wiedersehen.


Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler ASP.NET (m/w)
    MWG-Biotech AG, Ebersberg (Großraum München)
  2. SPS-Programmierer Steuerungen / Automatisierungslösungen (m/w)
    über CAPERA Consulting, Nordhessen
  3. Akademischer Mitarbeiter (m/w)
    Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  4. Senior Project Manager/-in BI Plattform SAP BW
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ubuntu 14.04 LTS im Test: Canonical in der Konvergenz-Falle
Ubuntu 14.04 LTS im Test
Canonical in der Konvergenz-Falle

Ubuntu soll künftig auch auf Tablets und PCs laufen, weshalb die Entwicklung des Unity-Desktops derzeit offenbar feststeckt. Die wenigen neuen Funktionen könnten gut für die lange Support-Dauer sein, zeigen aber auch einige interne Probleme auf.

  1. Canonical Ubuntu One wird beendet
  2. Canonical Mir in Ubuntu abermals verschoben
  3. Trusty Tahr Erste Beta der Ubuntu-Derivate verfügbar

25 Jahre Gameboy: Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste
25 Jahre Gameboy
Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste

Der Gameboy ist gut gealtert - heute wird mit der Konsole Musik gemacht, und selbst Spieleprogrammierer werden beim Anblick des grauen 8-Bit-Klotzes nostalgisch.

  1. Satoru Iwata Nintendo will Handhelds und stationäre Konsolen vereinen
  2. Nintendo Yamauchi-Clan will Anteile abstoßen
  3. Mario Nintendo macht Apps und gesund

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. Libressl OpenBSD startet offiziell OpenSSL-Fork
  2. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  3. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen

    •  / 
    Zum Artikel