Abo
  • Services:
Anzeige
Es gibt derzeit kein separates Sicherheitsupdate für El Capitan und Yosemite.
Es gibt derzeit kein separates Sicherheitsupdate für El Capitan und Yosemite. (Bild: Screenshot Golem.de)

MacOS 10.12: Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X

Es gibt derzeit kein separates Sicherheitsupdate für El Capitan und Yosemite.
Es gibt derzeit kein separates Sicherheitsupdate für El Capitan und Yosemite. (Bild: Screenshot Golem.de)

El Capitan hat viele, teils drastische Sicherheitslücken. Abhilfe schafft kein separates Sicherheitsupdate, sondern nur das Upgrade auf die nächste Version von Apples Betriebssystem: MacOS 10.12 alias Sierra.

MacOS 10.12 alias Sierra ist nicht nur ein größeres Funktionsupdate, es ist derzeit auch ein obligatorisches Sicherheitsupdate. Wie aus Apples Sicherheitsdokumentation hervorgeht, wird MacOS 10.12 als Sicherheitsupdate für El Capitan in der Version 10.11.6 eingestuft. Ein separates Update, wie sonst üblich, gibt es bisher nicht - und das obwohl die sicherheitsrelevanten Informationen bereits am 20. September 2016 veröffentlicht wurden. Das letzte Sicherheitsupdate im Supportbereich ist auf den 1. September 2016 datiert (2016-001/2016-005) und beinhaltet andere behobene Sicherheitslücken als die Version 10.12.

Anzeige

Interessanterweise betreffen die Sicherheitslücken laut Apple nur El Capitan. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Support von Yosemite (10.10) mit Sierra inoffiziell beendet wurde. Aus Sicherheitsgründen müsste man also von dem Einsatz von Yosemite abraten. Sicherheitslücken bleiben offen. Zudem hat Apple die OS-X-Support-Seiten bereits gelöscht und durch die MacOS-Support-Seite ersetzt.

El Capitan ist anfällig für das Erschleichen erhöhter Rechte

Die Sicherheitslücken, die Apple mit dem Update dokumentiert, sind eine recht hohe Gefahr für den Anwender und sein System. So lässt sich von Angreifern Schadcode ausführen. Bei Mac-Nutzern, die mit eingeschränkten Rechten arbeiten, dürfte der Schaden allerdings nicht allzu groß sein, da nur der jeweilige Nutzer betroffen ist und es an Systemrechten fehlt. Leider bietet El Capitan aber mehrere Sicherheitslücken, die das Erschleichen höherer Rechte ermöglichen. Ein Dutzend davon gibt dem Angreifer Kernel-Rechte, drei der Lücken erlauben das Erschleichen von Systemrechten.

Mac-Nutzer mit El Capitan haben derzeit eine schwere Wahl: Entweder sie lassen ihr System bewusst offen für über ein Dutzend kritische Sicherheitsfehler im System oder sie installieren MacOS 10.12 Sierra, das nach unserem Test die notwendige Reife missen lässt. Zudem wurde architektonisch einiges geändert, da es eine kleine Anzahl von Anwendungen gibt, die derzeit mit Updates versorgt werden, um Kompatibilitätsprobleme zu beheben. Das ist ein zu erwartendes Verhalten bei neuen Betriebssystemen. Deswegen bieten Betriebssystementwickler als Service Sicherheits- und manchmal auch Funktionsupdates in der Regel auch für alte Betriebssysteme an.

Nachtrag vom 24. September 2016, 10:21 Uhr

Ein Leser wies uns darauf hin, dass offenbar an einem Security Update 2016-002 für El Capitan gearbeitet wird. Ein weiterer Leser bestätigte dies. Wir können über unseren Entwicklerzugang derzeit keine Dokumentation zu der Betaphase ausmachen. Dementsprechend gibt es keine Hinweise darauf, wann das Sicherheitsupdate erscheint und welche Sicherheitsprobleme es beseitigt. Offiziell ist Sierra weiterhin ein Sicherheitsupdate für El Capitan.


eye home zur Startseite
DrWatson 26. Sep 2016

Also 2012 + 9 ist für mich 2021 und nicht 2018.

MrUNIMOG 26. Sep 2016

Nicht bloß den Teaser, auch den Artikel habe ich durchaus gelesen und verstanden. Und...

MrUNIMOG 25. Sep 2016

Üblicherweise gibt es nach Erscheinen einer neuen iOS-Hauptversion für die vorige keine...

fuchsbaerga@web.de 25. Sep 2016

Danke (y)

jokey2k 25. Sep 2016

Wenn man sich die Talks vom WWDC ansieht, wird sichtbar, dass extrem viel arbeit in...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau oder Weil am Rhein
  2. ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH, Rott am Inn
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. TUI Cruises GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  2. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen


  1. Handmade

    Amazon verlangt von Verkäufern mehr als Dawanda

  2. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

  3. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  4. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  5. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

  6. Streamripper

    Musikindustrie will Youtube-mp3.org zerstören

  7. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  8. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  9. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  10. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

  1. Re: warum Urheberrecht-Verletzung?

    ElTentakel | 06:51

  2. Re: Fand solche Dienste eh etwas sinnlos

    crazypsycho | 06:41

  3. Re: *psst*

    Hello_World | 06:32

  4. Ohnehin sinnlos, geht besser

    Hello_World | 06:28

  5. Re: verlegt endlich als staatliche Infrastruktur...

    Ovaron | 06:24


  1. 06:36

  2. 20:57

  3. 18:35

  4. 18:03

  5. 17:50

  6. 17:41

  7. 15:51

  8. 15:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel