Macher von Dark Age of Camelot Multimillionen-Dollar-Projekt Camelot Unchained startet

Er hat Mythic Entertainment mitgegründet und steckt unter anderem hinter Dark Age of Camelot und Warhammer Online. Jetzt stellt Mark Jacobs auf Kickstarter sein Projekt Camelot Unchained vor - er will zwei Millionen US-Dollar, steuert aber selbst auch so viel Geld bei.

Anzeige

Es soll kein Player-versus-Environment, keine in besiegten Gegnern untergebrachten Zaubertränke oder Rüstungen geben. Stattdessen setzt Camelot Unchained auf den Kampf zwischen drei Fraktionen und ein Crafting-System - sogar mit einer eigenen Klasse, die vom Schwert bis zum bewohnbaren Schloss sehr viel herstellen kann. Das MMORPG sucht derzeit auf Kickstarter nach Unterstützung: Mindestens zwei Millionen US-Dollar sollen die Spieler bereitstellen.

Mark Jakobs, einer der Initiatoren des Projekts, verspricht, dass er ab Erreichen dieser Summe aus eigener Tasche zwei weitere Millionen US-Dollar in das Projekt steckt und auf jede Art von Bezahlung oder Bonus verzichtet. Eine weitere Million US-Dollar soll ein nicht genannter Investor zur Verfügung stellen, so Jakobs. Camelot Unchained entsteht bei dem US-Studio City State Entertainment, das Jakobs 2011 gemeinsam mit Andrew Meggs gegründet hat. Auch Meggs ist bekannt in der Branche: Der Programmierer war unter anderem an Vampire: The Masquerade, Dark Age of Camelot, Warhammer Online und Skyrim beteiligt.

In Camelot Unchained - bei dem Projeknamen soll es übrigens nicht bleiben - kämpfen die drei Fraktionen Arthurians, Tuatha Dé Danann und Vikings nach einer welterschütternden Katastrophe um die Macht. Das Spiel wendet sich ausdrücklich an Hardcorespieler, die nichts gegen eher langsame Levelaufstiege haben und echte Herausforderungen suchen.

Neben dem Kampf der drei Fraktionen - die Entwickler nennen das System Tri-Realm - soll auch Housing eine wichtige Rolle spielen. Besonders die Crafting-Klasse soll Gebäude aus dem Boden stampfen, aber auch ganze Minen ins Erdreich treiben können.

Für Camelot Unchained sollen monatliche Abogebühren fällig werden, die laut Jakobs aber niedriger als bei den meisten Wettbewerbern sein sollen. Wer das Projekt bei Kickstarter unterstützt, erhält neben der Downloadausgabe des Spiels auch Freimonate. Das MMORPG soll Ende 2015 fertig werden. Wie immer bei Kickstarter gilt: Das Vorhaben kann in Verzug geraten oder gar scheitern, ohne dass die Unterstützer ihr Geld wiedersehen.


Nolan ra Sinjaria 06. Apr 2013

Gibts nen Grund für deinen Pessimismus oder willst einfach nur andren ihre Hoffnungen...

Nolan ra Sinjaria 05. Apr 2013

Du hast offensichtlich überlesen, dass eine reine Crafterklasse geplant ist...

The_Grinder 05. Apr 2013

Also ich geb allein 10 Euro für die geile Art wie der EA ihr Trademark auf RvR vor die Fü...

The_Grinder 05. Apr 2013

Nennen wir sie doch der Einfachheit halber beim richtigen Namen: Albion, Hibernia und...

Spezies 05. Apr 2013

Nach nur 3 Tagen sind schon über 750.000 $ zusammen gekommen. Es sieht also gut aus für...

Kommentieren



Anzeige

  1. Quality Assurance Engineer / Rollout and System Integration (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. BW/BI Anwendungsbetreuer (m/w)
    Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg
  3. Junior Fleet IT Systems Manager (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg
  4. Referent (m/w) Lernmanagementsysteme mit Schwerpunkt IT-Fachkonzeption
    Gothaer Finanzholding AG, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Marketplace

    Amazon-Händler verklagt Kunden wegen negativer Bewertung

  2. Elektromobilitätsgesetz

    Parken Elektro- und Hybridautos bald kostenlos?

  3. FlashQ

    Entfesselt blitzen mit Crowd-Unterstützung

  4. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  5. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  6. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  7. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  8. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  9. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  10. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
Energieversorgung
Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.

  1. Genetik Forscher wollen Gesicht aus Genen rekonstruieren
  2. Leslie Lamport Turing-Award für LaTeX-Erfinder
  3. Bionik Pimp my Plant

Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Actionkamera Neue Gopro 4 soll in 4K aufnehmen
  2. Lytro Illum Neue Lichtfeldkamera für Profis
  3. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras

    •  / 
    Zum Artikel