Abo
  • Services:
Anzeige
IBM Headquarters
IBM Headquarters (Bild: Chris Hondros/Getty Images)

Macbooks: IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac

IBM Headquarters
IBM Headquarters (Bild: Chris Hondros/Getty Images)

IBM ist mit den Thinkpads von Lenovo nicht mehr zufrieden und wechselt zu Apple. Es geht dabei um 150.000 bis 200.000 Macs jährlich.

Anzeige

IBM wird die meisten Thinkpads seiner Beschäftigten durch Macs vom Apple ersetzen. Das geht aus einem internen Video hervor, das MacRumors bei Youtube gepostet hat. IBMs Chief Information Officer Jeff Smith sagte, dass es dabei um 150.000 bis 200.000 Macs jährlich gehe. Golem.de hat aus Unternehmenskreisen bei IBM Deutschland die Bestätigung erhalten, dass die Informationen zutreffend seien. Demnach erfolge der Wechsel offenbar, weil die Qualität der Thinkpads nachgelassen habe.

IBM hatte in einem internen Memo vor einigen Monaten bereits angekündigt, dass bis Ende des Jahres 2015 rund 50.000 Macbooks für die Mitarbeiter angeschafft würden. Smith erklärte auch, dass Apples größter bisheriger Unternehmenskunde nur 25.000 Macbooks pro Jahr kaufe.

In dem Video redet Smith über ein Gespräch, das er mit Apples Chief Information Officer Niall O'Connor über die Möglichkeit eines Großeinkaufs für IBM hatte.

Über die Hälfte der IBM-Mitarbeiter betroffen

In einem separaten Clip beschreibt Smith laut MacRumors ein aktuelles Gespräch zwischen Apple-Chef Tim Cook und IBM Vice President Fletcher Previn. Darin sagte Previn, dass die Umstellung vom derzeitigen Unternehmensstandard der Lenovo Thinkpads auf Macs 50 bis 75 Prozent der IBM-Mitarbeiter betreffe. Das Unternehmen hat rund 380.000 Mitarbeiter.

Im Jahr 2004 verkaufte IBM seine PC-Sparte an Lenovo. Lenovo übernahm die Think-Produktlinie und die Markenrechte für 1,75 Milliarden US-Dollar von dem US-Konzern. Bei IBM erzielte der Bereich im Jahr 2003 einen Jahresumsatz von rund 9 Milliarden US-Dollar.

Der chinesische Computerkonzern Lenovo hatte im Januar 2014 die Übernahme der x86-Serversparte von IBM für rund 2,3 Milliarden US-Dollar angekündigt.


eye home zur Startseite
Eheran 05. Aug 2015

Danke. Wenn ich da so klassisch klingendes wie WQXGA+ oder so lese, weiß ich, warum 720p...

DrWatson 05. Aug 2015

Wenn jemand will, kann er alles oder was willst du jetzt sagen? Stell du erstmal...

Timsel 04. Aug 2015

Draufziehen kannst du alles, nur ob das Sinn macht beim Einsatz von Linux oder Windows...

zettifour 04. Aug 2015

Kein Problem: https://support.apple.com/de-de/HT202676

cubei 04. Aug 2015

Interessante Interpretation meiner Aussage ;) Zu dem Rest hast du wohl recht, bzw...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  4. Zühlke Engineering GmbH, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Resident Evil 7 Biohazard im Test

    Einfach der Horror!

  2. Trump-Personalie

    Neuer FCC-Chef will Netzneutralität wieder abschaffen

  3. Norton Download Manager

    Sicherheitslücke ermöglicht untergeschobene DLLs

  4. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1)

    4K-Filme verzeihen keine Fehler

  5. Snapdragon 835

    Erst Samsung, dann alle anderen

  6. Innogy

    Telekom-DSL-Kooperation hilft indirekt dem Glasfaserausbau

  7. Hyperloop

    HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  8. Apps ohne Installation

    Android-Instant-Apps gehen in den Live-Test

  9. Cisco

    Mit dem Webex-Plugin beliebigen Code ausführen

  10. Verband

    DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Gut

    polmabri | 14:14

  2. Re: Chinesische Raumfahrt

    Moe479 | 14:10

  3. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird...

    maze_1980 | 14:10

  4. Re: Ultimaker

    nachgefragt | 14:08

  5. Re: Website?

    css_profit | 14:08


  1. 14:02

  2. 12:49

  3. 12:28

  4. 12:05

  5. 11:58

  6. 11:51

  7. 11:39

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel