Abo
  • Services:
Anzeige
Mac OS X 10.8.2 mit Facebook-Integration veröffentlicht
Mac OS X 10.8.2 mit Facebook-Integration veröffentlicht (Bild: Apple)

Mac OS X 10.8.2: Apple integriert Facebook in Mountain Lion

Mac OS X 10.8.2 mit Facebook-Integration veröffentlicht
Mac OS X 10.8.2 mit Facebook-Integration veröffentlicht (Bild: Apple)

Mit Mac OS X 10.8.2 hat Apple ein erstes Feature-Update für sein aktuelles Betriebssystem veröffentlicht. Facebook wird in Mountain Lion integriert, Messages und Facetime verbessert und es gibt Unterstützung für das in iOS 6 enthaltene Passbook.

Während Mac OS X 10.8.1 nur Fehler korrigierte, enthält das neue Update für Mountain Lion, Mac OS X 10.8.2, einige neue Funktionen. Allen voran steht die Integration von Facebook in das Betriebssystem. So unterstützt Mac OS X 10.8.2 ein Single-Sign-On für Facebook, ergänzt Facebook als Option beim Teilen von Links und Fotos, fügt die Kontaktinformationen und Profilbilder von Facebook-Freunden ins Adressbuch ein und sorgt dafür, dass Nachrichten von Facebook in der neuen Nachrichtenzentrale von Mac OS X auftauchen.

Anzeige
  • Single-Sign-On für Facebook in Mac OS X 10.8.2 alias Mountain Lion
  • Facebook-Freunde im Adressbuch
  • Facebook-Benachrichtigungen kommen über die neue Nachrichtenzentrale von Mac OS X Mountain Lion
Single-Sign-On für Facebook in Mac OS X 10.8.2 alias Mountain Lion

Auch das Game Center wird mit Facebook verzahnt: Errungenschaften in Spielen können über Facebook, Twitter, E-Mail oder Messages mit anderen geteilt werden und Facebook-Freunde tauchen auch im Game Center als solche auf. Zudem erhalten Spiele einen Like-Button von Facebook.

Power Nap für ältere Macbook Air

Der mit Mountain Lion eingeführte Standby-Modus Power Nap wird nun auch auf dem Macbook Air von Ende 2010 unterstützt. Nachrichten, die über iMessages unter iOS 6 an die eigene Telefonnummer gesendet werden, tauchen auch in Messages auf dem Mac auf. Ähnliches gilt für Facetime, das nun auch auf dem Mac Telefonate, die an die eigene Telefonnummer eines Geräts mit iOS 6 gehen, annehmen kann.

Zudem erlaubt es Mac OS X 10.8.2, Tickets und Bordkarten aus Safari oder Mail zum neuen Passbook von iOS 6 hinzuzufügen. Notizen können mit dem Update nach Titel, Datum der letzten Änderung und Erzeugung sortiert werden. Die Diktierfunktion unterstützt darüber hinaus weitere Sprachen, darunter Mandarin, Kantonesisch, Spanisch, Koreanisch, kanadisches Englisch und Französisch sowie Italienisch.

Viele Korrekturen

Neben den neuen Funktionen enthält Mac OS X 10.8.2 auch einige Korrekturen, die die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit verbessern sollen. Unter anderem gibt es eine neue Option beim Aufruf von "Speichern unter", um die an einem Original vorgenommenen Änderungen zu verwerfen. Unversandte Entwürfe werden automatisch beim Start von Mail geöffnet und es wird benachrichtigt, wenn Antworten via Twitter eingehen oder der eigene Account dort erwähnt wird. Werden Tweets aus der Nachrichtenzentrale versandt, kürzt Mac OS X künftig Links automatisch. Läuft eine Übertragung des Displayinhalts per Airplay, werden die Benachrichtigungen abgeschaltet.

Die in Safari integrierte Google-Suche verwendet ab sofort die per SSL verschlüsselte Suche von Google. Zudem gibt es in Safari die Option, den Browser mit den zuvor geöffneten Webseiten zu starten.

Neue EFI-Firmware für Macbook Air, Pro und Retina

Details zu den Änderungen, die das Update auf Max OS X 10.8.2 enthält, hat Apple unter support.apple.com zusammengefasst. Neben dem Update auf Mac OS X 10.8.2 hat Apple auch Updates für die EFI-Firmware des Macbooks Air, des Macbook Pro und des neuen Macbook Pro Retina veröffentlicht, das Probleme behebt. So soll auf dem Macbook Air der Turbo Boost von Intel-Prozessoren nun auch unter Windows korrekt funktionieren, das Macbook Pro bei hoher Last nicht länger hängen bleiben und bei Macbook Air und Macbook Pro Retina das Booten über Netbook korrekt funktionieren, wenn der Ethernet-Adapter genutzt wird. Allerdings melden einige Nutzer, dass nach dem EFI-Update bei ihnen Virtualbox nicht mehr funktioniert.


eye home zur Startseite
Netspy 22. Sep 2012

Wie denn? Ich meckere doch gar nicht. Woran? An einer vernünftigen Facebook-Integration...

Netspy 21. Sep 2012

Es gibt keine Facebook-Software unter OS X und entsprechen kannst du nichts löschen. Wenn...

widdermann 20. Sep 2012

gibt es nicht, da 3rd party apps diese api funktion nicht verwenden dürfen (nachrichten...

Gritzens 20. Sep 2012

Ja, wurde behoben und sollte jetzt wieder auf dem Niveau von 10.6.8 sein http://www...

florifreeman 20. Sep 2012

Das Wischen zwischen verschiedenen Desktops läuft auf meinem MBP Late 2008 jetzt deutlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Worldline GmbH, Aachen
  3. über KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Karlsruhe
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 699,00€
  2. 349,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Golem vergleicht Äpfel mit Birnen

    GeneralWest | 10:30

  2. Re: PC von der Stange vs Selbstbau

    lottikarotti | 10:29

  3. Re: Gibt es einen Lagerarbeitsplatz, wo es einem...

    baumhausbewohner | 10:13

  4. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    Moe479 | 10:01

  5. Re: Daten-GAU

    Lagganmhouillin | 09:58


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel