Abo
  • Services:
Anzeige
Die Grafikschnittstelle Vulkan gilt als Nachfolger von OpenGL.
Die Grafikschnittstelle Vulkan gilt als Nachfolger von OpenGL. (Bild: Khronos Group)

LunarG: Vulkan-Treiber-Experten wechseln zu Googles Android-Team

Die Grafikschnittstelle Vulkan gilt als Nachfolger von OpenGL.
Die Grafikschnittstelle Vulkan gilt als Nachfolger von OpenGL. (Bild: Khronos Group)

Für Valve arbeitet die Beraterfirma LunarG an der Umsetzung des OpenGL-Nachfolgers Vulkan für Windows und Linux. Ein Teil des Teams wechselt nun in die Entwicklungsabteilung von Android bei Google.

Anzeige

Die auf Grafiktreiberoptimierung spezialisierte Unternehmensberatung LunarG arbeitet hauptsächlich in Kooperation mit Valve an der Umsetzung des designierten OpenGL-Nachfolgers Vulkan für Linux-Systeme. Wie das Unternehmen nun in seinem Blog mitteilt, wird der für Mobilbetriebssysteme zuständige Teil der Entwickler geschlossen in das Android-Team von Google wechseln.

Im August dieses Jahres hatte Google angekündigt, dass Android künftig ebenfalls die Vulkan-Grafikschnittstelle unterstützen werde. In einer dazu vorgestellten Demo von Imagination Technologies ist gezeigt worden, dass mit Vulkan im Vergleich zu OpenGL ES 3.0 bei deutlicher geringerer CPU-Last wesentlich schneller gerendert werden kann. Möglich macht das die sehr hardwarenahe Programmierung von Vulkan, dessen Konzept in großen Teilen auf AMDs Mantle-API beruht.

Mit dem Wechsel der LunarG-Entwickler in das Android-Team ist davon auszugehen, dass Google eine möglichst weitgehende native Unterstützung von Vulkan in Android erstellen möchte und das Mobilbetriebssystem für die Verwendung der neuen Grafikschnittstelle optimiert werden soll. Google arbeitet aber auch teils sehr eng mit seinen Android-Hardware-Partnern zusammen, so dass die Entwickler von LunarG künftig eventuell weiter die Grafiktreiber Dritter optimieren, nur dann eben im direkten Auftrag von Google.

Die bei LunarG verbliebenen Entwickler werden der Ankündigung zufolge weiter mit ihrer Expertise für Linux und Windows bereitstehen. Dazu soll mit Hardwareherstellern sowie mit Softwareentwicklern wie den Herstellern der Spiele-Engines zusammengearbeitet werden. Neben der fortlaufenden Unterstützung durch Valve werde das Unternehmen zudem weiterhin eng mit der Khronos-Gruppe kooperieren. Letztere ist für die Standardisierung von Vulkan zuständig.


eye home zur Startseite
DonaldDuck 13. Nov 2015

Ach was - lass dich nicht beirren. Hast vollkommen recht

476f6c656d 12. Nov 2015

Danke euch beide für die Artikel/Videos. Ich hab mir beides angesehen und zusammengefasst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  3. Vossloh Locomotives GmbH, Kiel
  4. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  2. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  2. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  3. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  4. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  5. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  6. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  7. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  8. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  9. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  10. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: Ping-Zeiten

    M.P. | 09:18

  2. Die xBox ist fünstiger und schöner

    maze_1980 | 09:13

  3. Re: Und wenn das Ding GPS-gesteuert fliegt?

    Prinzeumel | 09:07

  4. Re: Auflösung

    Toaster | 08:56

  5. Cracker beim Staat?

    maze_1980 | 08:55


  1. 09:02

  2. 19:03

  3. 18:45

  4. 18:27

  5. 18:12

  6. 17:57

  7. 17:41

  8. 17:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel