Anzeige
Lumix DMC-LF1
Lumix DMC-LF1 (Bild: Panasonic)

Lumix LF1 Panasonic mit lichtstarker WLAN-Kamera für Enthusiasten

Panasonic hat eine Kompaktkamera für anspruchsvolle Nutzer vorgestellt, die Wert auf rauscharme Bilder, eine lichtstarke Optik, einen Sucher und einen großen Sensor legen. Die Lumix DMC-LF1 soll diese Ansprüche erfüllen.

Anzeige

Panasonics Lumix DMC-LF1 ist eine Kompaktkamera mit 7,1x-Weitwinkel-Zoom, einem 1/1,7 Zoll großen CMOS-Sensor und WLAN zum Weitergeben der Bilder und zur Fernsteuerung der Kamera.

  • Panasonic Lumix LF1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix LF1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix LF1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix LF1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix LF1 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix LF1 (Bild: Panasonic)
Panasonic Lumix LF1 (Bild: Panasonic)

Das Objektiv deckt eine Brennweite von 28 bis 200 mm bei einer Lichtstärke von f/2,0 im Weitwinkel und f/5,9 im Teilbereich ab. Der Sensor mit 12,1 Megapixeln Auflösung soll eine Empfindlichkeit von ISO 12.800 bieten. Die Bildkontrolle erfolgt über ein 3 Zoll (7,62 cm) großes Display mit 920.000 Bildpunkten.

Außerdem ist ein elektronischer Sucher in die Kompaktkamera eingebaut. Er erreicht allerdings nur eine Auflösung von 200.000 Bildpunkten. Zum Vergleich: Die ebenfalls neue Systemkamera Panasonic G6 besitzt einen elektronischen Sucher mit 1,44 Millionen Bildpunkten. Sie ist allerdings auch erheblich größer als die Panasonic LF1. Eine elektronische Wasserwaage hilft bei der Ausrichtung der Kompaktkamera sowohl auf dem Display als auch im Sucher.

WLAN beherrscht die Kamera ebenfalls und kann über iOS- und Android-Apps ferngesteuert, ausgelöst und eingestellt werden. Auch das Bildmaterial kann zu mobilen Endgeräten übertragen werden. Die WLAN-Einstellungen (IEEE 802.11 b/g/n) können per NFC und einem damit ausgerüsteten Mobiltelefon oder Tablet durch einfaches Zusammenhalten ausgetauscht werden.

Neben einer Vollautomatik sind auch Betriebsmodi mit Zeit- und Blendenvorwahl oder eine rein manuelle Steuerung möglich. Über den Objektivring werden je nach Einstellung Zoom, Blende, Verschlusszeit, ISO-Empfindlichkeit oder ein Filter eingestellt.

Wie die meisten Digitalkameras nimmt auch Panasonics Lumix LF1 Videos in Full-HD auf - in diesem Fall mit 50i im AVCHD- oder 25p im MP4-Format samt Stereoton. Auch beim Filmen kann das Zoom benutzt und dessen Bildstabilisator eingesetzt werden.

Die Panasonic Lumix LF1 misst 103 x 62 x 28 mm und wiegt betriebsbereit 192 Gramm. Der Akku soll allerdings nur für 250 Bilder reichen, bis er wieder aufgeladen werden muss.

Die Kamera soll ab Juni 2013 in den Farben Schwarz und Weiß in den Handel kommen. Einen Europreis nannte der japanische Hersteller noch nicht, einige Websites nennen aber 500 US-Dollar als Preis in den USA.


sseolf 25. Apr 2013

In einer Zeit in denen Sensoren im APS-C (Fujifilm X100s) oder gar Vollformat (Sony RX1...

janpi3 25. Apr 2013

...Netto wäre ich dabei - Konkurrenz-Modell kosten ja schon mal einen Hunderter mehr...

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant IT Network Support (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. Android Developer (m/w)
    Mobile Software AG, München
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) Embedded Software für Luftfahrtanwendungen
    Diehl Aerospace GmbH, Rostock
  4. Junior Softwareentwickler (m/w)
    SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: The Heavy Rain and Beyond:Two Souls Collection - [PlayStation 4]
    54,99€ - Release 2. März
  2. NEU: Far Cry Primal (uPlay-Key)
    31,19€
  3. VORBESTELLBAR: Tom Clancy's: The Division [PC Code - Uplay]
    54,45€ - Release 8. März

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Flash-Player mit Malware

    Mac-Nutzer werden hereingelegt

  2. The Binding of Isaac

    Apple lehnt Indiegame wegen Gewaltinhalten ab

  3. Sicherheitsupdate

    Java fixt sein Installationsprogramm

  4. Gesunkene Produktionskosten

    Oneplus Two kostet dauerhaft über 50 Euro weniger

  5. Netzneutralität

    Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internetservice

  6. Fernsehserien

    Netflix hält nichts von wöchentlicher Ausstrahlung

  7. Agatha Christie im Test

    Hercule Poirot auf den Spuren von Sherlock Holmes

  8. Netgear-Router-Software

    Schwachstelle ermöglicht Dateiupload und Download

  9. Sprachanrufe

    Google führt Peer-to-Peer-Verbindungen bei Hangouts ein

  10. Galaxy View im Test

    Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  2. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  3. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?

Asus Strix Soar im Test: Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
Asus Strix Soar im Test
Wenn die Soundkarte vom Pixelbeschleuniger bespielt wird
  1. Geforce GT 710 Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen
  2. Theremin Geistermusik mit dem Arduino
  3. Musikdienst Sonos soll ab Mitte Dezember Apple Music streamen können

  1. Re: Da müssen viele Macuser aufholen

    Deff-Zero | 22:16

  2. Re: Google kann mich mal am Arsch!

    HanSwurst101 | 22:06

  3. Re: TLC Speicher Risiken...

    Arkarit | 22:04

  4. Re: Reinste Ressourcenverschwendung

    Lala Satalin... | 22:01

  5. Re: Und wieder keine US-Englische Tastatur

    stoneburner | 21:58


  1. 17:53

  2. 16:39

  3. 16:15

  4. 15:33

  5. 15:27

  6. 14:41

  7. 14:00

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel