Lumia-Tablet Nokia hat sich noch nicht für ein Betriebssystem entschieden

Zum Mobile World Congress wird eigentlich die Vorstellung des ersten Nokia-Tablets mit Windows RT erwartet. Aber Nokia-Chef Stephen Elop sagt, bisher sei nicht einmal entschieden, mit welchem Betriebssystem ein künftiges Nokia-Tablet laufen wird.

Anzeige

Nokia hat sich Android und Windows RT als mögliches Betriebssystem für ein hauseigenes Tablet angesehen, erklärte der Nokia-Chef Stephen Elop der australischen Financial Review. In Australien kommt gerade das Lumia 920 auf den Markt, Nokias Topsmartphone mit Windows Phone 8. Aus diesem Anlass sprach Elop mit australischen Journalisten auch über Nokia-Tablet-Pläne.

Ende vergangenen Jahres gab es unabhängig voneinander Berichte, dass Nokia an einem Lumia-Tablet mit Windows RT arbeitet. Seitdem wird erwartet, dass Nokias erstes Tablet auf dem Mobile World Congress Ende Februar 2013 in Barcelona vorgestellt wird.

Noch keine Entscheidung zu einem Tablet-Betriebssystem gefallen

Diesen Mutmaßungen stellt sich der Nokia-Chef nun entgegen und gibt an, dass noch keine Entscheidung dazu gefallen sei. Laut Elop schaut das Unternehmen zunächst einmal, was Microsofts Betriebssystem vorweisen kann. Vor einiger Zeit hat Nokia eine strategische Partnerschaft mit Microsoft geschlossen und setzt seitdem auf Windows Phone als zentrale Smartphone-Plattform. Neue Symbian-Smartphones wird es nicht mehr geben.

Ergänzend dazu wurden die Möglichkeiten eines Android-Systems für Tablets untersucht, erklärte der Nokia-Chef. Nokia habe die Markteinführung von Microsofts Surface-Tablets sehr genau beobachtet. Nokia wollte dadurch erfahren, wie ein sinnvoller Markteinstieg ablaufen kann und wann dieser erfolgen sollte. Welche Schlüsse die Finnen daraus gezogen haben, bleibt offen.

Elop erklärte zudem, weshalb sich Nokia für Windows Phone statt für Android entschieden habe. Nokia sah die Gefahr, dass das Unternehmen einer von vielen Anbietern von Android-Geräten geworden wäre und zudem vergleichsweise spät in den Markt eingestiegen sei. Bis dahin hätte ein Anbieter derart dominant werden können, dass andere Mitbewerber darunter leiden würden. Mit der Marktdominanz von Samsung sieht sich Nokia bestätigt.


nmSteven 12. Feb 2013

Also mal davon ab, dass das Lumia 920 zwar ein schönes Windows Phone Gerät ist ist es...

Cespenar 05. Feb 2013

Schon klar das man bei Android befürchtet einer von vielen in einem bereits übersättigten...

WinnerXP 05. Feb 2013

Stimme vollständig zu. Ein Noka-Androidsystem zusammen mit Nokias guter Offline...

Felix_Keyway 05. Feb 2013

Windows RT oder Windows 8

marvster 05. Feb 2013

Was hat das eine mit dem anderen zu tun. Appstore ist nicht Hardwaremarkt und letzterer...

Kommentieren



Anzeige

  1. Referent (m/w) Lernmanagementsysteme mit Schwerpunkt IT-Fachkonzeption
    Gothaer Finanzholding AG, Köln
  2. Informatiker/in
    Lechwerke AG, Augsburg
  3. Java Entwickler (m/w)
    Siemens AG, Erfurt
  4. Trainee (m/w) für Telematik-Anwendungen im After Sales
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel