Flughafen Hongqiao International in Schanghai
Flughafen Hongqiao International in Schanghai (Bild: Peter Parks/AFP/Getty Images)

Lufthansa Flynet Onboard-Internet in Flugzeugen über China verboten

Chinesische Behörden erlauben der Lufthansa bisher nicht, in ihrem Luftraum Onboard-Internet zu aktivieren. Die Erteilung einer Sendelizenz könnte noch Monate dauern.

Anzeige

Die Lufthansa kämpft mit Problemen mit ihrem Onboard-Internetdienst Flynet im chinesischen Luftraum. Lufthansa-Sprecher Michael Lamberty erklärte Golem.de, "dass wegen der noch nicht erteilten Sendelizenz im chinesischen Luftraum Flynet leider noch abgeschaltet werden muss. Im Mai 2012 wird sich das hoffentlich ändern."

Am vergangenen Wochenende wurde Onboard-Internet der Lufthansa auf den Japanstrecken aktiviert, vorher wurden auch Flüge in die USA, den Nahen Osten und Südamerika ausgestattet. 55 Flugzeuge haben Pico-Zellen.

Die Deutsche Telekom und Panasonic Avionics sind die Partner der Lufthansa für die Internetzugänge auf Interkontinentalflügen. Der japanische Konzern hatte das satellitengestützte System aufgebaut. Die Datenübertragungsrate liege bei maximal 5 MBit/s, gab die Telekom bei Beginn des Angebots im November 2010 bekannt.

Das Standardkreditkartenangebot für Flynet beträgt weiter 10,95 Euro für eine Stunde und 19,95 Euro für eine 24-Stunden-Pauschale, die der Kunde erwerben kann.

SMS an Bord schwieriger als gedacht

Die Lufthansa arbeitet weiter daran, während des Fluges die Übermittlung von SMS zu unterstützen. SMS-Funktionalität soll eine Pico-Zelle an Bord realisieren, genau wie bei Flynet. Dabei ist das Funknetz lokal, wodurch die Handys extrem schwach strahlen, weil die Basisstation in unmittelbarer Nähe ist. Bei Mobilfunknutzung im Flugzeug nimmt die Pico-Zelle die Signale auf und leitet sie über eine Außenantenne an einen Satelliten, der das Signal zu einer Mobilfunkstation weiterleitet. Doch der Prozess gestaltet sich schwieriger als erwartet, da von den Luftfahrtbehörden eine komplette Neuzulassung der so ausgestatteten Maschinen gefordert wird.


Altruistischer... 28. Mär 2012

Reine Spekulation: Freies Internet über chinesischem Boden nicht duldbar?

Kommentieren



Anzeige

  1. Projectleader Web Solutions (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  2. Referatsleiter/in ABS Workflow and Batch Services in ABS Cross Functional Services
    Allianz Managed Operations & Services SE, Stuttgart
  3. AUTOSAR-Solution-Entwickler/- in Bereich Diagnose
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Senior-Produktmanager/-in Verkehrsplanungs- und Simulationssoftware
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Gewinnspiel zum 20. Geburtstag der PlayStation
    (Teilnahme über Kauf eines PSN-Code im Wert von über 30 EUR)
  2. TIPP: Amazon Last-Minute-Angebote Tag 10: Games, Blu-ray, Technik u. v. m.
  3. NEU: Caseking Early Christmas
    (u. a. VTX3D Radeon R9 290 X-Edition V2 4GB DDR5 229,90€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  2. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  3. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  4. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  5. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  6. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  7. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  8. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  9. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  10. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

    •  / 
    Zum Artikel