Abo
  • Services:
Anzeige
Hyperschallflugzeug von Airbus: Gotische Deltaflügel
Hyperschallflugzeug von Airbus: Gotische Deltaflügel (Bild: Airbus/USPTO/Screenshot: Golem.de)

Luftfahrt: Airbus patentiert Hyperschallflugzeug

Hyperschallflugzeug von Airbus: Gotische Deltaflügel
Hyperschallflugzeug von Airbus: Gotische Deltaflügel (Bild: Airbus/USPTO/Screenshot: Golem.de)

Drei verschiedene Triebwerke, sauberer Treibstoff, hohe Geschwindigkeit: Airbus hat ein Patent auf ein Flugzeug bekommen, das in einer Stunde über den Atlantik und in drei Stunden über den Pazifik fliegen soll. Viel Platz ist darin aber nicht.

Anzeige

In einer Stunde über den Atlantik: Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus hat ein Patent auf ein Hyperschallflugzeug angemeldet. Es soll doppelt so schnell fliegen wie die Concorde, aber leiser sein.

Das Flugzeug soll einen Rumpf und zwei "gotische Deltaflügel" haben - das bedeutet, die Flügel sind nicht gerade, sondern geschwungen wie ein gotischer Spitzbogen. Es hat ein Seitenleitwerk oben auf dem Rumpf sowie zwei drehbare Flossen am Heck.

Das Flugzeug hat drei verschiedene Triebwerke

Das Flugzeug soll drei Antriebssysteme haben: Unter dem Rumpf sollen zwei herkömmliche Strahltriebwerke sitzen. Am Heck befindet sich ein Raketentriebwerk, und unter den Tragflächen und sind zwei Staustrahltriebwerke oder Ramjets angebracht.

Die Strahltriebwerke sollen das Flugzeug beim sogenannten Taxiing, also bei Rollen auf dem Boden, sowie beim Start antreiben. Kurz bevor das Flugzeug Mach 1, also Schallgeschwindigkeit erreicht, werden die Strahltriebwerke in den Rumpf eingefahren. Die Flossen, die bisher waagrecht ausgerichtet waren, werden dann so gedreht, dass sie senkrecht zum Flügel stehen.

Das Raketentriebwerk bringt das Flugzeug auf 30 Kilometer Höhe

Darauf wird das Raketentriebwerk am Heck gezündet. Das Flugzeug soll dann fast senkrecht aufsteigen. Wenn es die Schallmauer durchbricht, soll sich der Knall horizontal ausbreiten und auf der Erde kaum hörbar sein. Das Raketentriebwerk bringt das Flugzeug bis in eine Höhe von etwa 30 Kilometern.

In dieser Höhe wird das Raketentriebwerk abgeschaltet und die Heckklappe geschlossen, jetzt übernehmen die Ramjets unter den Tragflächen. Diese arbeiten erst ab einer hohen Geschwindigkeit und beschleunigen das Flugzeug weiter bis auf eine Reisegeschwindigkeit von Mach 4,5.

Das Flugzeug ist doppelt so schnell wie die Concorde

Das Flugzeug soll doppelt so schnell fliegen wie die Concorde und dabei deutlich leiser sein - wegen seiner Lautstärke durfte die Concorde zuletzt nur noch auf der Transatlantikroute fliegen. Dafür brauchte das britisch-französische Flugzeug etwa 3,5 Stunden. Airbus' Hyperschallflieger soll die gleiche Strecke in einer Stunde schaffen. Ein Flug von Paris nach San Francisco oder von Tokio nach Los Angeles soll drei Stunden dauern.

Das Flugzeug soll nicht nur leiser sein als die Concorde, sondern auch umweltfreundlicher: Das Raketentriebwerk und die Ramjets sollen mit flüssigem Sauerstoff und flüssigem Wasserstoff betrieben werden.

Das Patent basiert auf dem Konzept des Zero Emission High Supersonic Transport (Zehst), das Airbus 2011 vorstellte. Allerdings meinte Airbus seinerzeit, Zehst könnte 50 bis 100 Passagiere transportieren. In dem Patent ist nur noch von 20 Passagieren die Rede. Daneben soll das Flugzeug auch für militärische Zwecke eingesetzt werden, etwa als Aufklärungsflugzeug oder als Transporter für Eliteeinheiten. Auch eine Bewaffnung mit elektromagnetischen Waffen hält Airbus für möglich.


eye home zur Startseite
TrashFan 04. Aug 2015

Ich glaub' die erwähnten 3,5 Std abzgl. Steig-/Sinkphase kann man auch grad so ohne...

Bonita.M 04. Aug 2015

... ist das Patent längst abgelaufen.

tingelchen 04. Aug 2015

Viele haben ja schon mit den Steigungen von Achterbahnen Probleme. Wie soll es dann erst...

Sinnfrei 04. Aug 2015

Genau, und wenn man sich schneller als mit ca. 20 km/h bewegt stirbt man ja ehh sofort...

User_x 04. Aug 2015

Jetzt müssten die nur noch die flügel und leitwerk teilen. Und schon fliegt eine hälfte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Paul events GmbH, Holzgerlingen
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. über Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. Deutsche Post DHL Group, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-60%) 7,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Re: Adobe - Die Fabrik der Sicherheitslücken

    My1 | 22:37

  2. Re: Golem.de emails in den BND Leaks

    Komischer_Phreak | 22:32

  3. Re: Vorprogrammierter Ladenhüter

    lumks | 22:32

  4. Re: Mit Snowden wäre das nicht passiert ...

    HorkheimerAnders | 22:30

  5. Re: From hero to zero

    Komischer_Phreak | 22:29


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel