Alcatel-Lucent 7330 ISAM ARAM-D
Alcatel-Lucent 7330 ISAM ARAM-D (Bild: Alcatel-Lucent)

Alcatel-Lucent Wie mehr als 100 MBit/s über bestehende Kupferkabel gehen

Alcatel-Lucent erzählt, wie mit VDSL2, Bonding und Phantom Mode über die Kupferdoppelader für den Endkunden Datenübertragungsraten von weit über 100 MBit/s erreicht werden können.

Anzeige

Ein Verfahren von Alcatel-Lucent ermöglicht eine Datenübertragungsrate von 100 MBit/s, auch wenn das Glasfaserkabel nicht zum Endkunden reicht. Thomas-Joachim Schroeder, Leiter Fachvertrieb Fixed Access bei Alcatel-Lucent, sagte Golem.de: "Über die VDSL2-Technologie lassen sich auf den bestehenden Kupferkabeln, die die letzten Meter überwinden, Bandbreiten von bis zu 40 MBit/s erzielen. Einen weiteren Geschwindigkeitsschub bringen VDSL2-Vectoring und VDSL2-Bonding. Mit VDSL2, Bonding und Phantom Mode werden über die Kupferdoppelader für den Endteilnehmer heute schon Übertragungsgeschwindigkeiten von weit über 100 MBit/s erreicht."

Bei VDSL sei Nebensprechen ein begrenzender Faktor, der die verfügbare Bandbreite einer Kupferdoppelader über die Entfernung deutlich verringert. Hier setze das Vectoring an: Durch laufende Messung der Störsignale und Kompensation mittels eines phaseninvertierten Signals lässt sich die Beeinflussung durch Nebensprechen weitgehend eliminieren und damit die Bandbreite verdoppeln. Um Vectoring zu nutzen, ist eine Aufrüstung des DSLAM notwendig. Ein Um- oder Ausbau der Kupfernetze wird nicht benötigt. "Um einen größtmöglichen Effekt durch Vectoring zu erzielen, ist es notwendig, dass im besten Fall alle Doppeladern eines Kabels oder Bündels durch den gleichen DSLAM überwacht und kompensiert werden", erklärte Schroeder.

Damit ist das Entbündeln der Teilnehmeranschlussleitung (TAL) am Kabelverzweiger technisch aber nicht mehr möglich.

ISAM-Plattform kann Kupfer- und Glasfasertechnologien unterstützen

Beim Bonding werden mehrere Kupferadern parallel verwendet, um damit die Reichweiten zu vergrößern, oder bei gleicher Reichweite die Bandbreite zu erhöhen. Das Bonding von Kupferdoppeladern wird heute schon von VDSL DSLAM unterstützt, wobei VDSL-Bonding von vier oder mehr Doppeladern sich an Geschäftskunden als Alternative zur Glasfaser richtet.

Die Kosten für eine solche Aufrüstung bestehender Kupferinfrastruktur liege erheblich unter denen einer Voll-Glasfaser-Kommunikationsstruktur. Eine Möglichkeit, die passende technische Umgebung zu schaffen, sind IP-Zugangsknoten wie die ISAM-Plattform (Intelligent Services Access Manager) von Alcatel-Lucent, die sowohl Kupfer- als auch Glasfasertechnologien unterstützen und zugleich VDSL2-Vectoring-fähig sind.


_bla_ 06. Sep 2012

Die verlustfreie Information einer jeden Leitung wird nicht benötigt, man kann auch aus...

Nemesis2002 02. Sep 2012

Von einem 2000er DSL kann ich nur träumen. 1000 Seelendorf und die 30MBit laufen direkt...

HerrMannelig 02. Sep 2012

aber über hohe Preise motzen *lol*

insertcoinplease 31. Aug 2012

Eben. Und wenn keine freien Adern mehr vorhanden sind, dann wird es auch nichts mit der...

HerrMannelig 31. Aug 2012

stehn nicht schon überall Outdoor DSLAMs? Selbst in meinem 800 Seelen Kaff stehn ich...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    Neoperl GmbH, Müllheim (zwischen Freiburg und Basel)
  2. Software Entwickler Energie PHP / MySQL (m/w)
    CHECK24 Services GmbH, München
  3. Softwareentwickler für mobile und Web-Applikationen (m/w)
    g/d/p Marktanalysen GmbH, Hamburg
  4. Experte/-in IT Security / Network / Infrastructure
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


Anzeige
nicht verzweifeln

  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel