Lucasfilm: George Lucas will Verkaufserlös für Bildung spenden
George Lucas verkündet den Verkauf an Disney: Großteil des Erlöses für Bildung (Bild: Starwars.com)

Lucasfilm George Lucas will Verkaufserlös für Bildung spenden

2010 hat George Lucas angekündigt, einen Großteil seines Vermögens für Bildung zur Verfügung zu stellen. Das will er jetzt einlösen: Das meiste Geld aus dem Erlös des Verkaufs von Lucasfilm soll eine Stiftung bekommen.

Anzeige

Filmemacher George Lucas will einen großen Teil des Erlöses aus dem Verkauf seiner Produktionsfirma Lucasfilm einer gemeinnützigen Stiftung zukommen lassen. Das bestätigte ein Sprecher von Lucasfilm dem US-Branchenblatt The Hollywood Reporter (THR).

Philanthropische Zwecke

Lucas beabsichtige, sobald das Geschäft abgeschlossen sei, einen Großteil des Erlöses für philanthropische Zwecke zu spenden, erklärte der Sprecher. Das Geld solle einer Stiftung zugutekommen, die sich für Bildung einsetze. Lucas hatte 2010 angekündigt, "den Großteil meines Vermögens der Verbesserung der Bildung" zu widmen.

Welche Stiftung das sein wird, steht laut THR noch nicht fest. Lucas hat 1991 eine Stiftung gegründet, die George Lucas Educational Foundation (GLEF), die sich unter anderem der Verbesserung der schulischen Ausbildung widmet. Über die GLEF ließ Lucas der University of Southern California 2006 eine Spende in Höhe von 175 Millionen US-Dollar zukommen. Es sei aber auch möglich, dass Lucas eine neue Stiftung gründe, spekuliert das Blatt.

Verkauf an Disney

Lucas hat sein Unternehmen, das mit den Filmserien Star Wars und Indiana Jones bekanntgeworden ist, gerade für 4,05 Milliarden US-Dollar an den Medienkonzern Disney verkauft. Das Unternehmen habe Lucas allein gehört und praktisch keine Schulden gehabt, schreibt THR.

Disney hat bereits angekündigt, die Star-Wars-Serie weiterzuführen: 2015 soll Episode 7 ins Kino kommen. Ein achter und ein neunter Teil sollen im Abstand von jeweils zwei Jahren folgen.


Technikfreak 05. Nov 2012

Man gibt nicht x-milliarden aus, um dann ein paar Millionen Steuern einzusparen...

tomatende2001 02. Nov 2012

Immer wenn ich diesen Steuerscheiß lesen muss ich mich fragen, ob die Leute nicht mal 1...

Technikfreak 02. Nov 2012

Stimmt, trotzdem gibt es aus biologischer Hinsicht einen Zusammenhang, da hat er auch...

rick.c 02. Nov 2012

... TRON Legacy kommt z.B. auch von Disney. Und über Tochstone auch Per Anhalter durch...

androidfanboy1882 02. Nov 2012

leider ein größeres Problem bei Golem in letzter Zeit :/

Kommentieren



Anzeige

  1. Datenbank Administrator (m/w)
    MicronNexus GmbH, Hamburg
  2. Senior UX/UI Designer für Web & Mobile Apps (m/w)
    24-7 Entertainment GmbH, Berlin
  3. IT-Active Directory & Exchange Operator (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  4. Mobile Developer (m/w) für iOS / Android / Windows Phone
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Netzwerke

    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

  2. Internet-Partei

    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

  3. SpaceX

    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

  4. NSA-Affäre

    Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

  5. HP Elitepad 1000 G2 im Test

    Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör

  6. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  7. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  8. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  9. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  10. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Physik: Zeitreisen ohne Paradoxon
Physik
Zeitreisen ohne Paradoxon
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Neues Instrument Holometer Ist unser Universum zweidimensional?
  3. Sofia Der fliegende Blick durch den Staub

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

    •  / 
    Zum Artikel