Corning bietet nun das Lotus-XT-Glas an.
Corning bietet nun das Lotus-XT-Glas an. (Bild: Corning)

Lotus XT Glas Neues Corning-Schutzglas für 2 Meter breite Bildschirme

Nach dem Lotus-Glas kommt das Lotus-XT-Glas. Corning verspricht mit der neuen Glas-Generation Erleichterungen für Displayhersteller, die dünnere und trotzdem widerstandsfähige Produkte ermöglichen.

Anzeige

Corning ist nun bereit, das neue Lotus-XT-Glas kommerziell anzubieten. Das ermöglicht es, große Displays mit einem dünnen Schutzglas zu kombinieren.

Das neue Glas wird sich laut Hersteller im Vergleich zum Lotus-Glas im Produktionsprozess weniger verändern, was eine Produktion unter höheren Temperaturen ermöglicht. Unter anderem gibt der Hersteller geringere Gewichtsverluste bei chemischen Prozessen an und nennt um 30 bis 40 ° Celsius höhere Temperaturen für verschiedene Viskositätspunkte. Dabei ist das Glas sowohl mit LC- als auch mit OLED-Displays kompatibel. OLED-Displays (Organic Light Emitting Diode Displays) gibt es zwar bisher nur in kleinen Stückzahlen und zu hohen Preisen, doch die Panel-Hersteller machen Fortschritte, so dass die Technik bald eine größere Verbreitung finden sollte.

Corning bietet das Glas in sechs verschiedenen Stärken zwischen 0,4 und 0,7 mm an. Die Fertigungstoleranz soll bei 0,02 mm liegen. Die maximale Größe eines Lotus-XT-Glases wird mit 220 x 250 cm angegeben. Das alte Lotus-Glas gibt es nur in vier Stärken von 0,5 bis 0,7 mm. Weitere Informationen finden sich im PDF-Produktblatt von Corning.


Ashrok 17. Mai 2013

von 113" bzw. 286cm in 16:9 (250x140,625cm). Oder 130" bzw. 330cm bei voller Nutzung.

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-CRM-Applikationsbetreuer (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. Mitarbeiter (m/w) VMware / Windows-Support
    SHD Technologie und Service GmbH & Co. KG, Andernach
  3. Mitarbeiter (m/w) technischer Filialsupport
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt bei Flensburg
  4. Spezialist (m/w) Entwicklung Systemsoftware
    Torqeedo GmbH, Gilching (Großraum München) / Fürstenfeldbruck

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schlaf gut, Philae: Die aufregenden letzten Tage des Kometenlanders
Schlaf gut, Philae
Die aufregenden letzten Tage des Kometenlanders
  1. Rosetta-Mission Philae ist im Tiefschlaf
  2. Philae Kometen-Lander driftet ab
  3. Philae Erstes Raumschiff landet auf einem Kometen

Chaos Computer Club: Der ungeklärte Btx-Hack
Chaos Computer Club
Der ungeklärte Btx-Hack
  1. Geheimdienst BND möchte sich vor Gesichtserkennung schützen
  2. Sicherheitstechnik Wie der BND Verschlüsselung knacken will
  3. BND-Kauf von Zero Days CCC warnt vor "Mitmischen im Schwachstellen-Schwarzmarkt"

Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  2. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten
  3. Yoga 3 Pro Lenovos erstes Convertible mit Core M wiegt 1,2 Kilogramm

    •  / 
    Zum Artikel