Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Lords of the Fallen
Artwork von Lords of the Fallen (Bild: City Interactive)

Lords of the Fallen: Witcher-2- und Ankh-Macher arbeiten an Rollenspiel

Artwork von Lords of the Fallen
Artwork von Lords of the Fallen (Bild: City Interactive)

Es ist wohl eine der größten deutschen Spieleproduktionen: Das Frankfurter Studio Deck 13 (Ankh) arbeitet an Lords of the Fallen, einem Rollenspiel für Windows-PC und die nächste Konsolengeneration. Entwicklungschef ist Tomasz Gop, der zuvor für The Witcher 2 zuständig war.

"Unser Team erschafft Lords of the Fallen für Spieler, die große Herausforderungen lieben, in denen die Chancen gegen sie stehen", sagt Tomas Gop, Executive Producer von Lords of the Fallen. Das Rollenspiel entsteht in einer Kooperation von zwei Studios. Die eine ist Gops polnische Firma City Interactive, die zuletzt Sniper: Ghost Warrior 2 produziert hat; davor war Gop bei CD Projekt Red der Producer von The Witcher 2. Die andere ist Deck 13 aus Frankfurt am Main. Das Team ist vor allem für die Adventure-Reihen Ankh und Jack Keane bekannt; den Großteil der eigentlichen Entwicklungsarbeit übernimmt Deck 13.

Anzeige

Spieler übernehmen die Rolle von einem Menschen namens Harkyn. Der kämpft in einer Welt, in der die Götter die Menschen im Stich gelassen haben und die tief gespalten ist. Es gibt Anhänger eines gefallenen - also mehr oder weniger bösen - Gottes und dessen Widersacher.

Lords of the Fallen richtet sich ähnlich wie Dark Souls ausdrücklich an erfahrene Rollenspieler mit Ausdauer. Ein Kampf gegen gerade mal zehn Gegner soll auch mal eine gute Stunde Zeit in Anspruch nehmen. Bei der Charakterentwicklung will sich das Team dezent an den Klassen und Fähigkeiten von Borderlands orientieren.

Allzu viele Details über Handlung und Inhalte hat der Publisher City Interactive noch nicht verraten, mit weiteren Informationen will er auf der Spielemesse E3 im Juni 2013 rausrücken. Lords of the Fallen soll dann 2014 für Playstation 4, die nächste Xbox und Windows-PC erscheinen.


eye home zur Startseite
idk 17. Mai 2013

Meinste den aus FFX? Der war zu harte, den hab ich nichtmal zu Gesicht bekommen....für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rakuten Deutschland GmbH, Berlin
  2. AWO München-Stadt, München-Haidhausen
  3. Dussmann Service Deutschland GmbH, Berlin
  4. zooplus AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,91€
  2. 94,90€ statt 109,90€
  3. 74,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  2. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  3. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  4. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  5. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  6. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  7. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  8. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  9. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  10. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: jede firma, die noch im profisport...

    Cok3.Zer0 | 00:46

  2. Re: Ursprung auf Windows Phone ignoriert. :(

    drvsouth | 00:44

  3. Re: Ganz und gar nicht günstig

    schachbrett | 00:41

  4. Re: Ein Mehrwert darzustellen wird immer schwieriger

    plutoniumsulfat | 00:32

  5. Funktioniert die App auch auf meinem WeTab?

    stscon | 00:25


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel