Abo
  • Services:
Anzeige
One-Smartphone von Oneplus
One-Smartphone von Oneplus (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Lollipop: Oneplus zeigt erstes eigenes Android-ROM

Überpünktlich: Oneplus hat die erste Vorabversion seines eigenen Android-ROM veröffentlicht. Dieses steht für das One-Smartphone bereit und basiert auf Android 5.0 alias Lollipop. Bis zum Erscheinen der finalen Version steht Oneplus noch viel Arbeit bevor.

Anzeige

Am letzten Tag des vergangenen Jahres hat Oneplus die erste Vorabversion eines eigenen Android-ROM veröffentlicht. Noch ist es namenlos, die Bezeichnung wird Mitte Januar 2015 bekanntgegeben. Die erste Vorabversion der Oneplus-Android-ROM war erst für Januar 2015 geplant gewesen.

Vorabversion taugt nicht für den Produktiveinsatz

Die jetzige Vorabversion ist allerdings keineswegs für den Produktiveinsatz zu gebrauchen, zu viele Komponenten des Smartphones funktionieren damit noch nicht einwandfrei. Aber wer gerne damit experimentieren will, kann sich das neue ROM schon einmal ansehen. Besonderheiten gibt es allerdings noch nicht.

Denn Oneplus hat vorerst nur das Basis-Android in das ROM integriert. Der Hersteller will damit ein Android-ROM anbieten, das keine überflüssigen Apps hat, also auf sogenannte Bloatware verzichtet. Zudem soll das Betriebssystem umfangreich konfigurierbar sein. Nähere Angaben liegen dazu aber noch nicht vor.

Generell empfiehlt Oneplus vor dem Wechsel auf das hauseigene Android-ROM das Anlegen eines Backups. Denn beim Flash-Vorgang gehen alle Daten auf dem Smartphone verloren. Nach Angaben von Oneplus funktionieren noch nicht alle grundlegenden Funktionen von Android.

Kamera, WLAN, Tastatur machen Probleme

So macht die Kamera noch Probleme und eine stabile WLAN-Verbindung gibt es noch nicht. Die beleuchteten Hardware-Tasten schalten sich nicht ab, wenn die Software-Tasten aktiviert werden. Außerdem stürzt die Android-Uhr immer wieder mal ab. Generell wird es für die Vorabversion keine Drahtlos-Updates geben. Wer also später auf eine neue Version des Oneplus-ROM wechseln will, muss das Gerät dann erneut flashen.

Oneplus hat Nutzer dazu aufgerufen, bei der Namensgebung des neuen Android-ROM mitzuhelfen. Als Gegenleistung gibt es für die Gewinner Sachpreise. Am 11. Januar 2015 soll bekanntgegeben werden, wie das neue Android-ROM heißen wird.

Für Februar 2015 hat Oneplus die Fertigstellung des Android-ROM versprochen, zumindest soll es dann für den Produktiveinsatz tauglich sein. Es ist aber noch unklar, ob es dann schon besondere Anpassungen haben wird oder ob bis dahin nur dafür gesorgt wird, dass die Basisfunktionen von Android zuverlässig laufen.


eye home zur Startseite
Max Werner 04. Jan 2015

Naja Samsung ist meister darin 1 Handy in 50 zu verwandeln. Aus einem S4 wird dann mal...

Seitan-Sushi-Fan 03. Jan 2015

Der klassische Stable-Zweig wurde abgeschafft. Der Snapshot Branch liefert als stabil...

Eahlstan 03. Jan 2015

Ja. http://forum.xda-developers.com/moto-g/development/4-4-4-onerom-oneplus-experience...

SchmuseTigger 02. Jan 2015

Nein. Die haben einen Vertrag das sie mindestens 2 Jahre lang Updates liefern werden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. enercity, Hannover
  2. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  3. Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. bei Alternate

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Liste aller angekündigten Switch Games

    x00x | 18:01

  2. Re: VW kooperiert in dem Bereich

    thinksimple | 18:01

  3. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von...

    ahoihoi | 18:00

  4. Re: Anti-Serum gegen Poisoned Tree-Gift

    thinksimple | 18:00

  5. Einfach machen

    BLi8819 | 17:58


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel