Abo
  • Services:
Anzeige
Harmony Touch
Harmony Touch (Bild: Logitech)

Logitech Harmony Touch: Wisch-Fernbedienung mit echten Tasten

Harmony Touch
Harmony Touch (Bild: Logitech)

Logitech hat mit der Harmony Touch eine Universalfernbedienung vorgestellt, die mit einem Farbtouchscreen ausgestattet ist. Ganz ohne Tasten, die auch ungesehen bedient werden können, kommt sie dennoch nicht aus.

Die gesamte Heimelektronik soll mit der Logitech Harmony Touch angesteuert werden, verspricht der Schweizer Hersteller. Allerdings sind nur Infrarot-Befehle möglich. Die anderen Fernbedienungen werden dann unnötig. Die Bedienung soll durch den Touchscreen wesentlich vereinfacht werden.

Anzeige
  • Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)
  • Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)
  • Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)
  • Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)
  • Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)
  • Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)
  • Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)
  • Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)
  • Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)
  • Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)
  • Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)
  • Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)
  • Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)
Logitech Harmony Touch (Bild: Logitech)

Der Farbtouchscreen erkennt Wisch- und Tippbewegungen des Benutzers. Damit soll die gleiche Bedienphilosophie, die sich bei Smartphones etabliert hat, auch ins Wohnzimmer einziehen.

Der 2,4 Zoll (6 cm) große Touchscreen der Logitech Harmony Touch ist allerdings deutlich kleiner als bei den gängigen Smartphones. Auf dem Bildschirm werden 50 individuell belegbare Icons dargestellt. Wer zum Beispiel statt Stationstasten lieber Senderlogos anklickt, kann die Fernbedienung entsprechend einstellen.

Hintergrundbeleuchtete Tasten

Die Logitech Harmony Touch besitzt auch echte Tasten, die sich erfühlen lassen. Zahlentasten gehören jedoch nicht dazu. Die Bedienelemente sind hintergrundbeleuchtet, so dass sie auch bei schlechtem Licht erkennbar sind. Auch die vier Farbtasten, die sich auf vielen Fernbedienungen moderner Unterhaltungselektronik befinden, sind auf dem Logitech-Gerät zu finden. In der Datenbank sind über 225.000 Home-Entertainment-Geräte von 5.000 Herstellern gespeichert. Das Gerät unterstützt die Bedienung von maximal 15 Geräten, zwischen deren Ansteuerungen der Anwender umschalten kann. Der Akku wird über die mitgelieferte Ladestation aufgeladen.

Mit rund 180 Euro ist die Logitech Harmony Touch allerdings auch sehr teuer. Sie soll noch im Oktober 2012 in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 05. Okt 2012

Ich kannte LIRC nicht :-) Dachte zwar eher an etwas Bluetooth-basiertes, aber so ein IR...

KillerJiller 05. Okt 2012

Playstation ist tatsächlich so eine Sache, aber wie gesagt, ich glaube auch du spielst...

Netspy 05. Okt 2012

Dafür braucht man aber einen zusätzlichen Adapter, der separat aufgestellt werden muss...

tribal-sunrise 05. Okt 2012

Also Harmony 900 funzt ebenfalls problemlos mit Dreamboxen - Videotaste für die Aufnahmen...

dumdideidum 05. Okt 2012

Also ich komme super klar mit der Tastenbedienfeld am touchscreen mich stört da eher...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MOBOTIX AG, Langmeil
  2. Dataport, Hamburg oder Altenholz bei Kiel
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. Formel D GmbH, Leipzig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 22,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axon 7 vs Oneplus Three im Test: 7 ist besser als 1+3
Axon 7 vs Oneplus Three im Test
7 ist besser als 1+3
  1. Axon 7 im Hands on Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  2. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Besuch beim HAX Accelerator: Made in Shenzhen
Besuch beim HAX Accelerator
Made in Shenzhen
  1. Superbook Neues Laptop-Dock für Smartphones soll 100 US-Dollar kosten
  2. Kreditkarten Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern
  3. Bargeld nervt Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf

Die erste Ransomware: Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
Die erste Ransomware
Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
  1. Erpressungstrojaner Locky kann jetzt auch offline
  2. Ransomware Ranscam schickt Dateien unwiederbringlich ins Nirwana
  3. Botnet Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  1. Re: wirklich ein tolles Beispiel für Gesetzgebung...

    ImBackAlive | 10:38

  2. Re: Mich würde mal Wundern, wann sie Kaffee als...

    Atomio | 10:34

  3. Re: Was ist mit iOS 6, 7 und 8?

    subjord | 10:28

  4. Re: Ab der kommerziellen Firma..

    Akhelos | 10:28

  5. Re: Prioritäten

    m9898 | 10:19


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel