Abo
  • Services:
Anzeige
Der LLVM-Debugger wird auf Windows portiert.
Der LLVM-Debugger wird auf Windows portiert. (Bild: LLVM)

LLDB: Debugger von LLVM kommt für Windows

Um Clang unter Windows voll zu unterstützen, will LLVM auch den eigenen Debugger für das Microsoft-System anbieten. Zwar laufen die Arbeiten schon länger und der Code lässt sich bereits testen, voll einsatzbereit ist LLDB aber noch nicht.

Anzeige

Seit etwa einem halben Jahr arbeitet das LLVM-Team daran, den projekteigenen Debugger (LLDB) auch auf Windows zu unterstützen. Wie das Projekt mitteilt, steht nun der Code für erste Tests bereit. Mit LLDB soll die Fehlersuche sowohl für reguläre Windows-Programme als auch für jene, die mit Clang erstellt wurden, möglich sein. Die Arbeiten am Debugger sind Teil der Anstrengungen, Clang voll unter Windows zu unterstützen und kompatibel zu MSVC zu werden.

Statt auf bestehende Lösungen zu setzten, portiert das Projekt seinen eigenen Debugger, weil damit das von Clang erzeugte Dwarf-Format überprüft werden kann. Zudem ließe sich LLDB so erweitern, dass das von Microsoft benutzte C++-ABI sowie dessen Format für Debug-Informationen zur Analyse genutzt werden kann. Weder mit dem GNU Debugger noch mit dem von Visual Studio oder WinDBG könnten beide Formate verwendet werden.

Die Portierung von LLDB gestaltet sich teils sehr schwierig. Es müssen zum Beispiel Annahmen über POSIX-Funktionen im Code revidiert werden und die Schicht, welche vom Betriebssystem abstrahiert, musste angepasst werden. Außerdem wurde die Test-Infrastruktur auf Windows portiert und es werden nun automatische Builds des Codes zur Überprüfung vorgenommen.

Port erst am Anfang

Kleine und einfache 32-Bit-Anwendungen lassen sich mit LLDB bereits untersuchen. So werden verschiedene Methoden zum Setzen von Haltepunkten unterstützt, an diesen kann die Ausführung des zu überprüfenden Codes gestoppt und später wieder aufgenommen werden. Dabei können etwa der Speicher und lokale Variablen näher begutachtet werden.

Noch fehlt aber einiges an Funktionalität. So können Anwendungen mit mehreren Threads, 64-Bit-Anwendungen oder Crash-Dumps noch nicht mit LLDB untersucht werden. Erhöht werden soll auch die Rate der bestandenen Tests des Codes. Derzeit liegt diese bei etwa 50 Prozent.

Das LLVM-Team stellt eine Anleitung zum Selbstkompilieren von LLDB unter Windows bereit. In Kürze soll LLDB aber auch in den Builds enthalten sein, die LLVM selbst bereitstellt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Heidelberg
  3. SOFLEX Fertigungssteuerungs-GmbH über SLP Personalberatung GmbH, Rottenburg
  4. Daimler AG, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. 29,99€
  3. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Laserscanner für den Massenmarkt kommen

  2. Demis Hassabis

    Dieser Mann will die ultimative KI entwickeln

  3. Apple

    MacOS 10.12.3 warnt vor hohem Display-Energiebedarf

  4. Hausautomatisierung

    Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer

  5. Android Nougat

    Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV

  6. Eugene Cernan

    Der letzte Mann auf dem Mond ist tot

  7. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  8. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  9. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  10. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  1. Re: hm Mandarin lernen

    Stefan Grotz | 09:57

  2. Audiokarte

    sirmeep9 | 09:56

  3. Re: crackberry.com

    Trollversteher | 09:56

  4. Re: Fake oder grober Unfug?

    mfeldt | 09:54

  5. Re: Ich fände es besser wenn...

    lock_vogell | 09:53


  1. 10:00

  2. 09:38

  3. 08:40

  4. 08:20

  5. 08:02

  6. 07:41

  7. 18:02

  8. 17:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel