Anzeige
Fernsehsender fürchtet Verwechslungen mit Smartpen.
Fernsehsender fürchtet Verwechslungen mit Smartpen. (Bild: Livescribe)

Livescribe Sky Wifi Fernsehsender gegen Smartpen

Nicht einmal zwei Monate, nachdem der Sky Wifi Smartpen von Livescribe angekündigt wurde, ist er zumindest in Großbritannien wieder aus den Regalen verschwunden. Ein Fernsehsender befürchtet Verwechslungen.

Anzeige

Der Sky Wifi Smartpen ist Livescribes erster Kugelschreiber, der auch per WLAN online gehen kann. Doch in Großbritannien pocht der Fernsehsender BSkyB - auch unter dem Namen Sky bekannt - auf seine Markenrechte und ist nach einem Bericht der britischen Zeitung Guardian den Hersteller des Stifts angegangen. Auch wenn die beiden Unternehmen in unterschiedlichen Geschäftsbereichen arbeiten, scheint der Sender zu befürchten, dass die Konsumenten die beiden verwechseln könnten.

Aber nicht nur Livescribe selbst, sondern auch die Einzelhandelskette Dixons Retail wurde von dem Fernsehsender verklagt, weil sie den Stift führte. Hinter Dixons Retail stehen die Ladenketten Currys/PC World, Pixmania und weitere.

Livescribe teilte gegenüber dem Guardian mit, dass man zwar keine ähnlichen Geräte oder Dienstleistungen wie BSkyB anbieten würde, aber aus Vorsicht seine Distributoren und Wiederverkäufer angewiesen habe, den Verkauf zu stoppen, während man der Sache auf den Grund gehe. Vor knapp zweieinhalb Jahren hatte Sky nach einem Bericht des Guardian versucht, Skype wegen der Verwendung des Namensbestandteils und seines Logos zu belangen. Das sei Skype auch schon in der Schweiz, der Türkei und Brasilien passiert, hieß es damals, und jedes Mal konnte sich Skype durchsetzen.

Ob das im Falle von Livescribe auch der Fall sein wird, könnte sich vor Gericht entscheiden, schätzt der Guardian. Dafür müsste eine außergerichtliche Einigung fehlschlagen.

Der Sky Wifi Smartpen ist ein Kugelschreiber, der auch per WLAN online gehen kann. Was der Stift mit seiner Kamera auf dem Blatt liest und aus der Umgebung als Ton aufzeichnet, kann im Anschluss gleich per E-Mail versandt, zu Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox und Google Drive, zu Facebook oder Evernote übertragen werden. Bei den Vorgängern, die die Bezeichnung Sky noch nicht im Namen trugen, mussten die Aufzeichnungen per USB-Dockingstation mit dem PC oder Mac ausgelesen werden.


eye home zur Startseite
borg 19. Dez 2012

Auf der Smartpen-Seite wurden leider keine Bezugsquellen für Deutschland angezeigt.

SaSi 19. Dez 2012

...hmmm was würde Jesus dazu sagen?

lisgoem8 18. Dez 2012

gewisse Ähnlichkeiten sind schon... http://i.computer-bild.de/imgs/3/4/7/4/4/0/0/Logo-von...

das_mav 18. Dez 2012

PayTV - zim Beispiel ein Kneipenbetreiber in Grossstädten sollte "sowas" schon haben um...

coelna 18. Dez 2012

Wenn du Angst um deine Daten und ein neues Feature hast, kannst du dir auch den 4 Jahre...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Berater (m/w)
    cimt AG, Frankfurt
  2. Web Developer (m/w)
    Sevenval Technologies GmbH, Berlin
  3. IT Consultant Hybris Marketing (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Big Data Spezialist (m/w)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 3 Blu-rays für 18 EUR
    (u. a. Rache für Jesse James, Runaway, The Wanderers)
  2. TIPP: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€
  3. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    32,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  2. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  3. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  4. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  5. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen

  6. Streit der Tech-Milliardäre

    Ebay-Gründer unterstützt Gawker im Streit mit Hulk Hogan

  7. Siri-Lautsprecher

    Apple setzt auf Horch und Guck

  8. Soylent-Flüssignahrung

    Die Freiheit, nicht ans Essen zu denken

  9. Fraunhofer IPMS

    Multispektralkamera benötigt nur ein Objektiv

  10. Transformer 3 (Pro)

    Asus zeigt Detachables mit Kaby Lake



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Security Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
  2. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Ich bin froh über jeden Blitzer

    derdiedas | 16:27

  2. Re: Latenz < 1 ms

    kendon | 16:26

  3. Re: keine Strafzahlung aber dafür Preissenkung

    neocron | 16:24

  4. Re: unsinnig

    My1 | 16:24

  5. Re: Hoffentlich schadet es dieser Hetzzeitung

    Mithrandir | 16:24


  1. 16:29

  2. 15:57

  3. 15:15

  4. 14:00

  5. 13:28

  6. 13:08

  7. 12:54

  8. 12:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel