Abo
  • Services:
Anzeige
Tim Cook auf der Allen & Company am 12. Juli 2013
Tim Cook auf der Allen & Company am 12. Juli 2013 (Bild: Rick Wilking/Reuters)

Live und on demand Apple will Fernseh-Adblocker einführen

Apple will einen Premiumdienst für Apple TV und seinen Fernseher anbieten, der das Überspringen von Werbung erlaubt. Nach über einem Jahr Verhandlungen gibt es jetzt Fortschritte.

Anzeige

Apple verhandelt mit TV-Kabelnetzbetreibern und Fernsehsendern, um das Überspringen von Anzeigen in seiner Set-Top Box Apple TV und im künftigen Apple-Fernseher einzuführen. Das berichtet die frühere Wall-Street-Journal-Journalistin Jessica Lessin aus verhandlungsnahen Kreisen. Die schwierigen Gespräche sollen schon seit über einem Jahr laufen, aber in letzter Zeit seien Fortschritte gemacht worden.

Die Kabelnetzbetreiber und Fernsehsender sollen für die entgangenen Werbeeinnahmen entschädigt werden. Apple erklärte Verhandlungspartnern wie Time Warner Cable, dass es einen Premiumdienst geben soll, der live und on demand angeboten wird.

Im vergangenen Jahr hatte sich Apple eine Technik zum Überspringen von Werbeeinblendungen patentieren lassen.

Die geheimen Gespräche wurden von Konzernchef Tim Cook, Senior Vice President Eddy Cue und Marketingchef Phil Schiller geführt. Dazu fand vergangene Woche ein Treffen auf einer Konferenz der Investmentbank Allen & Company statt. Ein Apple-Sprecher hat einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt.

Ende Mai 2013 sagte Cook, dass Apple TV 13 Millionen Mal verkauft wurde, die Hälfte davon allein im vergangenen Jahr. Apple könne daraus viel für die weitere Arbeit in Sachen Fernsehen lernen. Das Unternehmen habe hier eine "große Vision". Damit könnte der Apple-Fernseher gemeint sein.

Apples iTV wird Ultra HD bieten und soll Ende 2013 oder Anfang 2014 erscheinen. Das berichtete das taiwanische Branchenmagazin Digitimes im März 2013 aus Apples Zuliefererkreisen. Geräte werden mit 4K oder Ultra HD bezeichnet, wenn die horizontale Auflösung rund 4.000 Pixel beträgt.

Apple-Gründer Steve Jobs hatte öffentlich über die Pläne zu dem Apple-Fernseher gesprochen. Am 10. Mai 2012 hatte Foxconn-Chef Terry Gou erklärt, dass sein Unternehmen die Produktion des Apple-Fernsehers vorbereite, später die Aussage jedoch widerrufen lassen.


eye home zur Startseite
Fernsehfee 19. Jul 2013

ohne Zusatzkosten hier in einem Sat-receiver schon eingebaut : www.fernsehfee.de ;-)

Fernsehfee 19. Jul 2013

www.fernsehfee.de schaltet nicht irgendwohin, sondern immer ins persönliche Top...

hw75 17. Jul 2013

dann wäre der Telescreen aus 1984 ja perfekt nachgebaut - bis auf die Tatsache, dass die...

Uschi12 16. Jul 2013

Meinst du nicht eher Verzögerung?

Tamashii 16. Jul 2013

...bitte den GANZEN SATZ lesen und zitieren, Mr. Troll.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  2. Robert Bosch GmbH, Bühl
  3. über Robert Half Technology, Raum Hamburg
  4. Mobile Trend GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox One Special Edition Controller je 37,00€, Game of...
  2. für je 11,99€
  3. 22,46€

Folgen Sie uns
       


  1. Project Mortar

    Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen

  2. Remedy

    Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter

  3. Videostreaming

    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

  4. Dark Souls & Co.

    Tausende Tode vor Tausenden von Zuschauern

  5. Die Woche im Video

    Grüne Welle und grüne Männchen

  6. Systemd.conf 2016

    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

  7. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  8. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  9. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  10. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Das bringt Windows Server 2016
Microsoft
Das bringt Windows Server 2016
  1. Microsoft Windows Server 2016 wird im September fertig

Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

  1. Re: Ein Beispiel woraus man lernen könnte

    lear | 13:48

  2. Re: 100 PS und 500 km Reichweite wären völlig...

    siola | 13:47

  3. Man könnte sich auch zusammen tun

    Scorcher24 | 13:46

  4. Re: Riskanter Neuanfang

    Trockenobst | 13:41

  5. Wenn das so weiter geht gibt es nur noch einen...

    toastedLinux | 13:33


  1. 13:15

  2. 12:30

  3. 11:45

  4. 11:04

  5. 09:02

  6. 08:01

  7. 19:24

  8. 19:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel