Anzeige
Tim Cook auf der Allen & Company am 12. Juli 2013
Tim Cook auf der Allen & Company am 12. Juli 2013 (Bild: Rick Wilking/Reuters)

Live und on demand Apple will Fernseh-Adblocker einführen

Apple will einen Premiumdienst für Apple TV und seinen Fernseher anbieten, der das Überspringen von Werbung erlaubt. Nach über einem Jahr Verhandlungen gibt es jetzt Fortschritte.

Anzeige

Apple verhandelt mit TV-Kabelnetzbetreibern und Fernsehsendern, um das Überspringen von Anzeigen in seiner Set-Top Box Apple TV und im künftigen Apple-Fernseher einzuführen. Das berichtet die frühere Wall-Street-Journal-Journalistin Jessica Lessin aus verhandlungsnahen Kreisen. Die schwierigen Gespräche sollen schon seit über einem Jahr laufen, aber in letzter Zeit seien Fortschritte gemacht worden.

Die Kabelnetzbetreiber und Fernsehsender sollen für die entgangenen Werbeeinnahmen entschädigt werden. Apple erklärte Verhandlungspartnern wie Time Warner Cable, dass es einen Premiumdienst geben soll, der live und on demand angeboten wird.

Im vergangenen Jahr hatte sich Apple eine Technik zum Überspringen von Werbeeinblendungen patentieren lassen.

Die geheimen Gespräche wurden von Konzernchef Tim Cook, Senior Vice President Eddy Cue und Marketingchef Phil Schiller geführt. Dazu fand vergangene Woche ein Treffen auf einer Konferenz der Investmentbank Allen & Company statt. Ein Apple-Sprecher hat einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt.

Ende Mai 2013 sagte Cook, dass Apple TV 13 Millionen Mal verkauft wurde, die Hälfte davon allein im vergangenen Jahr. Apple könne daraus viel für die weitere Arbeit in Sachen Fernsehen lernen. Das Unternehmen habe hier eine "große Vision". Damit könnte der Apple-Fernseher gemeint sein.

Apples iTV wird Ultra HD bieten und soll Ende 2013 oder Anfang 2014 erscheinen. Das berichtete das taiwanische Branchenmagazin Digitimes im März 2013 aus Apples Zuliefererkreisen. Geräte werden mit 4K oder Ultra HD bezeichnet, wenn die horizontale Auflösung rund 4.000 Pixel beträgt.

Apple-Gründer Steve Jobs hatte öffentlich über die Pläne zu dem Apple-Fernseher gesprochen. Am 10. Mai 2012 hatte Foxconn-Chef Terry Gou erklärt, dass sein Unternehmen die Produktion des Apple-Fernsehers vorbereite, später die Aussage jedoch widerrufen lassen.


eye home zur Startseite
Fernsehfee 19. Jul 2013

ohne Zusatzkosten hier in einem Sat-receiver schon eingebaut : www.fernsehfee.de ;-)

Fernsehfee 19. Jul 2013

www.fernsehfee.de schaltet nicht irgendwohin, sondern immer ins persönliche Top...

hw75 17. Jul 2013

dann wäre der Telescreen aus 1984 ja perfekt nachgebaut - bis auf die Tatsache, dass die...

Uschi12 16. Jul 2013

Meinst du nicht eher Verzögerung?

Tamashii 16. Jul 2013

...bitte den GANZEN SATZ lesen und zitieren, Mr. Troll.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Information Security Lead (m/w)
    TUI Business Services GmbH, Hannover oder Crawley (England)
  2. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Automatisierungstechniker / Programmierer (m/w)
    Vogt-Plastic GmbH, Rheinfelden
  4. IT-Supporter/in
    WALDORF FROMMER, München

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT LIEFERBAR: PCGH-Extreme-PC GTX1080-Edition
    (Core i7-6700K + Geforce GTX 1080)
  2. JETZT LIEFERBAR: GeForce GTX 1080 bei Alternate
    (u. a. Karten von Gigabyte, Asus, Evga, Gainward, MSI und Zotac lieferbar)
  3. JETZT LIEFERBAR: GeForce GTX 1080 bei Caseking
    (u. a. Karten von Evga, Inno 3D, Gainward und Gigabyte sofort lieferbar)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Mittelfristig wird ein ganz anderes Rechtekonzept...

    lahmbi5678 | 05:02

  2. Re: Vertrag richtig lesen

    Moe479 | 04:25

  3. Re: MS warnt? Die Unterstützen das doch.

    errezz | 04:06

  4. Re: Gute Idee aus Verbrauchersicht

    Moe479 | 03:51

  5. Auslastung TAT-14

    Xilence | 03:46


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel