Linuxtag 2013: Vorträge zu Openstack, Storage und Linux in Autos
Das Programm für den Linuxtag 2013 steht fest. (Bild: Linuxtag Berlin)

Linuxtag 2013 Vorträge zu Openstack, Storage und Linux in Autos

Das Vortragsprogramm für den Linuxtag 2013 steht weitgehend fest. Ausgedehnte Sessions gibt es zu den Themen Openstack und Cloud Computing, Storage und Linux auf eingebetteten Systemen und in Autos.

Anzeige

Das Vortragsprogramm des diesjährigen Linuxtags 2013 soll auch den praktischen Einsatz von Linux vermitteln. In Sessions sollen Themen wie Cloud Computing mit Openstack oder der Einsatz von Linux auf eingebetteten Systemen, etwa in Automobilen, nicht nur theoretisch abgehandelt werden. Die einzelnen ganztägigen Sessions, darunter auch zu Android, werden erstmals auch von externen Organisatoren vorbereitet, die damit die Rolle von Session Chairs übernehmen.

Mit dem Openstack DACH Day findet am Donnerstag, dem 23. Mai 2013 eine Subkonferenz zum Thema Virtualisierung und Cloud Computing statt. Openstack stellt freie Software für Cloud-Systeme bereit, die unter anderem von Rackspace und der Nasa, Dell, Canonical, Citirx, Intel oder AMD mitentwickelt, finanziert und unterstützt wird.

Einen weiteren Schwerpunkt setzt der Linuxtag 2013 beim Thema Storage und dem aktuellen Problem der Speicherung großer Datenmengen. Dazu werden unter anderem Vorträge zu verteilten Dateisystemen mit GlusterFS, Ceph oder DRBD9 gehalten. Grundlagen zum Gebrauch von aktuellen Dateisystemen sowie zu dynamisch veränderbaren Partitionen mit LVM und Leistungstests für Festplatten werden ebenfalls erörtert.

Von Android bis Sicherheit

Außerdem wird es Vortragsreihen zum Einsatz von Linux auf eingebetteten Systemen und industriellen Anwendungen, Sourcecode-Verwaltung, Frameworks und Entwicklerkits, Android, Linux in Automobilen und Sicherheit geben sowie darüber, wie Anwender wieder die Kontrolle über ihre Hardware mit freier Software erhalten.

Gemeinsam mit der Open Source Business Alliance (OSBA) werden abermals Parallelveranstaltungen stattfinden, etwa der Business- und Behördenkongress. Dort soll über den Einsatz von Linux und freier Software mit Erfahrungsberichten und Case Studies berichtet werden.

Einige Vortragsslots sind noch frei. Vorschläge können über die Webseite der Veranstalter eingereicht werden. Der Linuxtag 2013 findet zum 19. Mal statt, seit acht Jahren wird er auf dem Messegelände abgehalten.


Kommentieren



Anzeige

  1. Wirtschaftsinformatiker ERP / Schwerpunkt Supply Chain (m/w)
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  2. Systembetreuer/in
    Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG, Biberach, Riss
  3. Softwareentwickler (m/w) C++/Qt
    DÜRR DENTAL AG, Bietigheim-Bissingen
  4. Software-Konfigurationsmanag- er (m/w)
    Dräger Medical GmbH, Lübeck

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ausgründung

    Ebay und Paypal trennen sich

  2. OS X

    Apple liefert Patch für Shellshock

  3. Elektromagnetik

    Der Dietrich für den Dieb von heute

  4. O2 Car Connection

    Autodaten auf das Smartphone funken

  5. Wii U

    Firmware-Update räumt den Homescreen auf

  6. Mobilfunk

    Amazon verkauft neuerdings Smartphones mit Tarif

  7. Ello

    Das Anti-Facebook, nächster Versuch

  8. Konami

    PES 2015 und die Auflösung auf der Xbox One

  9. Microduino

    Kleine Bastlerboards zum Stapeln

  10. VR Clay

    3D-Sculpting mit Oculus Rift und Razer Hydra



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  2. Intel Broadwell-U Neue Prozessoren für neue Macbooks
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  2. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

    •  / 
    Zum Artikel