Abo
  • Services:
Anzeige
Die Linux-Kernel-Mailing-Liste gilt auch in der Open-Source-Community als hartes Pflaster.
Die Linux-Kernel-Mailing-Liste gilt auch in der Open-Source-Community als hartes Pflaster. (Bild: Josh Landis/National Science Foundation, Public Domain)

Linux Verhaltenskodex für Kernel-Hacker

Diskussionen der Kernel-Entwickler enden manchmal in heftigen Wortgefechten und Beleidigungen, was als normaler Umgang größtenteils akzeptiert wird. Intel-Angestellte Sarah Sharp möchte dies ändern und regt einen Verhaltenskodex an.

Anzeige

Bisher galten verbale Attacken, Flüche und Schimpfwörter der Linux-Hacker untereinander als akzeptiert. Der USB-Treiber-Entwicklerin Sarah Sharp gingen die Beleidigungen und die vermeintlichen Späße über physische Gewalt nun zu weit: Sie ruft auf einer Mailing-Liste zu einer "professionelleren" Diskussionskultur auf. Sie werde auch "zurückschreien", wenn dies nötig sei.

Im Fokus der Kritik Sharps liegt insbesondere der Linux-Erfinder Linus Torvalds, der Code teils heftig zurückweist. Auch auf öffentlichen Veranstaltungen scheut Torvalds keine Konfrontationen und beleidigt schonmal ganze Unternehmen wie Nvidia.

Torvalds selbst findet sein Verhalten, wie zu erwarten, nicht sonderlich diskussionswürdig. Schließlich argumentiere auch er häufig sachlich und höflich und werde nur selten ausfallend. Seine Wutausbrüche, so schreibt Torvalds selbst, gälten meist nur den Top-Maintainern, von denen er besseren Code erwarte. Oder aber er werde ausfallend, wenn diesen Maintainern aus seiner Sicht grobe Fehler unterliefen.

Den harschen Tonfall nutze Torvalds in diesen Diskussionen, weil er glaube, seine Meinungen würden sonst nicht ernst genug genommen. Außerdem habe er keine Lust auf diese "aufgesetzte Höflichkeit, die Lügen, die Büropolitik, die Hinterhältigkeit, die passive Aggressivität", die er mit normaler Büroarbeit verbindet.

Code of Conduct für Linux?

Viele Gemeinschaften, die freie Software entwickeln, lösen derartige Probleme durch einen Code-of-Conduct - einen Verhaltenskodex, in dem klar definiert ist, was als angemessenes Verhalten gilt und was nicht. Ein generelles, darin festgelegtes und für alle gültiges Verhalten geht vielen Kernel-Entwicklern aber zu weit.

Als Alternative schlägt Sharp einen Kodex vor, in dem die kritisierten Entwickler - jeder für sich - darlegen, welche Erwartungen sie an andere stellen. Ebenso sollte dokumentiert werden, welche Handlungen verbale Attacken provozieren, damit diese entsprechend vermieden werden können.

Mögliche Lösungen, wozu auch der Verhaltenskodex gehört, wollen die Beteiligten auf dem kommenden Kernel Summit besprechen.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 06. Okt 2014

Der Gründer und Führer von Linux scheint menschlich ein ganz kleines Licht zu sein. Würde...

Uschi12 17. Jul 2013

Ist mir klar, dass du solche Beiträge nicht siehst unter deinem ganzen Quark an Beiträgen...

azeu 17. Jul 2013

ist ja nicht so, dass es unter Frauen keinen "rauen Ton" geben würde. Und meistens sind...

wmayer 17. Jul 2013

Beleidigungen haben nichts mit Ehrlichkeit zu tun.

a user 17. Jul 2013

jedenfalls scheinen sie sich ja auf einen verhaltenskodex geeinigt zu haben: On Mon, Jul...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  3. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  4. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 47,50€
  2. beim Kauf einer GeForce GTX 1070 und GTX 108

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  2. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  3. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  4. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  5. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  6. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  7. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  8. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  9. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  10. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: Dann halt wieder wie früher

    Moe479 | 22:51

  2. Re: Hintergrund-Informationen

    TheSUNSTAR | 22:50

  3. Re: "den kaum flotteren Core i7-6700K"

    Lasse Bierstrom | 22:47

  4. Re: Digitale Zähler und "Nachtarif" würden das...

    martin28 | 22:47

  5. Re: Streaming ist Ersatz für TV, nicht für Kino (kwt)

    mnementh | 22:45


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel