Linux Mint: Nautilus-Fork Nemo für Cinnamon
Nemo, Kapitän der Nautilus, Namenspate für Clownfische (Bild: Tim Wang - CC-BY-SA 2.0)

Linux Mint Nautilus-Fork Nemo für Cinnamon

Nachdem Funktionen aus dem Dateimanager Nautilus für das kommende Gnome 3.6 entfernt wurden, arbeitet das Linux-Mint-Team an einem eigenen Fork. Linux Mint nutzt bereits seit einiger Zeit den Gnome-Shell-Fork Cinnamon als Desktop.

Anzeige

In den Github-Repositories von Linux Mint findet sich seit einigen Tagen ein Fork des Gnome-Dateimanagers Nautilus. Nemo, so der Name des Forks, ist wohl eine Reaktion auf die angekündigten Änderungen an Nautilus für Gnome 3.6. So wurde unter anderem die geteilte Ansicht entfernt, ebenso das Anwendungsmenü und die "Baumansicht".

Die Linux-Mint-Macher waren mit dem Aussehen und dem Verhalten der Gnome-Shell so unzufrieden, dass sie den Fork Cinnamon erstellten, der an das Look-and-Feel von Gnome 2 angelehnt ist. Mit Nemo geht das Team den nächsten Schritt, um Nutzern die bekannten Funktionen zu erhalten.

Noch hat Nemo so gut wie keine neuen Funktionen im Vergleich zu der Grundlage Nautilus 3.4. Auch haben die Entwickler noch nicht offiziell verkündet, was sie mit dem Dateimanager vorhaben. Es könnte sein, dass Nemo in einer kommenden Version von Linux Mint als Dateimanager von Cinnamon eingesetzt wird.

Neben Linux Mint verändert auch die Linux-Distribution Elementary OS den Dateimanager Nautilus nach eigenen Wünschen.

Der Quellcode von Nemo steht über Github zur Verfügung. Im Linux-Mint-Forum findet sich zudem eine kurze Erklärung eines Nutzers zum Kompilieren. Demnach gelingt dies nur mit der Linux Mint Debian Edition basierend auf dem instabilen Zweig Debian Sid, andere Versionen von Linux Mint könnten zu Problemen führen.


laimtohon 16. Aug 2012

Das ist so absolut nicht richtig, für gnome 3.0 mag das stimmen. Aber gnome 3.2 und 3.4...

IT.Gnom 07. Aug 2012

Sehe ich genauso. Es fehlen ein oder zwei Referenz-Linuxe am Markt. Unixe die jeder...

evilgoto 06. Aug 2012

... Gnome 2 in Gnome 3 und Gnome 3 in Gnome 2 umbennen? Der Versionssprung hätte...

quadronom 06. Aug 2012

Die Sache ist: so ziemlich niemanden interessiert das. Linux aufm Handy? Heißt für die...

Wahrheitssager 06. Aug 2012

Da sagst du was wahres, wo sie ja vor allen Dingen mit dem 'Fallback'-Modus alle...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter Delivery IT Services (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, München, Frankfurt/Main, Hamburg oder Berlin
  2. Softwareentwickler (m/w)
    Medical Park AG, Berlin
  3. Partnermanager B2B Cloudportal (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Stuttgart
  4. Prozessmanager (m/w) im Bereich IT- & Prozessmanagement
    MehrWert Servicegesellschaft mbH, Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

    •  / 
    Zum Artikel