Linux-Kernel: Nvidia arbeitet an freiem Tegra-Treiber mit
Nvidia hilft bei den freien Tegra-Treibern für Linux 3.8. (Bild: Nvidia)

Linux-Kernel Nvidia arbeitet an freiem Tegra-Treiber mit

Nvidia-Mitarbeiter helfen dabei, einen freien Treiber für die Tegra-SoCs zu schreiben. Das berichtet ein Kernel- und X.org-Entwickler.

Anzeige

Der Entwickler Thierry Reding arbeitet an einem freien Linux-Treiber für Nvidias Tegra-SoCs. Auf einer Mailingliste von X.org schreibt Reding nun, dass Nvidia aktiv an der 2D-Beschleunigung für diesen Treiber arbeite.

Nvidia gab zur diesjährigen X.org-Developers-Conference bekannt, dass die nächste frei verfügbare Version des technischen Referenzhandbuches (Technical Reference Manual, kurz TRM) der Tegra-Chips die notwendigen Informationen zur 2D-Beschleunigung enthalten werde.

Ob auch die Informationen zur 3D-Beschleunigung verfügbar sein werden, ist nicht bekannt. Im Kommentar eines Patches zur HDMI-Ausgabe der Tegras zeigt sich Reding aber schon sehr erfreut über die Hilfe von Nvidia. Außerdem stamme ein großer Teil des Codes selbst von einem Nvidia-Angestellten.

Die Tegra-Chips von Nvidia kommen vor allem in Android-Geräten zum Einsatz. Nvidia stellte bisher jedoch keine Informationen zum Schreiben freier Treiber zur Verfügung. Der Quellcode des Treibers findet sich derzeit im Entwicklungszweig Linux-Next. Der Treiber werde aber in Linux 3.8 eingepflegt, schreibt Reding.

Nachtrag vom 27. November 2012

Die Patches von Nvidia zur 2D-Beschleunigung wurden auf der Mailing-Liste zur Direct-Rendering-Infrastructure bereitgestellt. Mit den etwa 8.000 Zeilen Code gäbe es aber immer noch einige Probleme, schreibt der zuständige Entwickler Terje Bergstrom. Er erwarte deshalb auch nicht, dass der Code in den Linux-Next-Zweig eingepflegt werde.

Um den Code doch noch in Linux 3.8 unterzubringen, bleiben den Entwicklern noch ungefähr drei Wochen. Bis dahin können neue Funktionen eingebracht werden.


cyzz 27. Nov 2012

"Nvidia stellte bisher jedoch keine Informationen zum Schreiben freier Treiber zur...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  2. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  3. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. E-Mail Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Yahoo Mail

    •  / 
    Zum Artikel