Ein neuer Scheduler für den Linux-Kernel
Ein neuer Scheduler für den Linux-Kernel (Bild: Josh Landis/National Science Foundation, Public Domain)

Linux-Kernel Neuer Scheduler auf BFS-Basis

Ein Linux-Entwickler arbeitet an einem Scheduler, der mehrere mögliche Konfigurationen der Runqueue erlaubt und die Funktionen von BFS und CFS vereinen könnte.

Anzeige

Der Linux-Entwickler Matthias Kohler hat einen neuen CPU-Scheduler vorgestellt, der auf dem Brain-Fuck-Scheduler (BFS) basiert. Der neue Scheduler soll es erlauben, zusätzlich zu der einheitlichen Warteschlange (run-queue) für alle CPU-Kerne wie bei BFS weitere Konfigurationen anzubieten, etwa eine Warteschlange pro CPU, oder auch eine Warteschlange für je zwei CPUs.

Das soll für eine bessere Feinabstimmung mit der Hardware sorgen. Zukünftig könnte der Scheduler, der noch keinen Namen hat, sogar die Funktionen von BFS und dem Completely Fair Scheduler (CFS) vereinen.

Derzeit sei der Code aber noch in einem "sehr schlechten Zustand", schreibt Kohler. So werde CPU-Hotplugging nicht unterstützt, die Statistiken funktionieren nicht und auch mit dem Lastausgleich gebe es noch Probleme. Darüber hinaus sei der Code derzeit nicht angemessen dokumentiert.

Der instabile Zustand des Codes hat ebenso zur Folge, dass es noch keine Benchmarks gibt, die den neuen Scheduler mit BFS oder CFS vergleichen. Auch habe Kohler seinen Code bisher nur mit einer Kernel-basierten virtuellen Maschine (KVM) und mit vier CPUs getestet.

Der Code von Kohler steht als Patch für Linux 3.6.2 bereit.


Zwangsangemeldet 17. Dez 2012

Ich hab Bullshit geschrieben, weil ich CFQ und CFS verwechselt hab. Hiermit gelöscht.

Kommentieren



Anzeige

  1. Support-Berater (m/w) für den Bereich Patientenmanagement mit SAP IS-H
    RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  2. Business Analyst / QlikView (m/w)
    redcoon GmbH, Aschaffenburg
  3. (System-)Administrator (m/w) für Monitoring- / Testsystem
    Unitymedia GmbH, Stuttgart-Wangen
  4. Software Entwicklungsingenieur FEM (m/w)
    Continental AG, Hannover

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Ultima 8 Gold Edition
  2. VORBESTELLAKTION: Tom Clancy's Rainbow Six Siege
    ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Vorbesteller erhalten Beta-Zugang - Release 13.10.
  3. VORBESTELLBAR: Assassin's Creed Syndicate
    ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Tox

    Kostenloser digitaler Erpressungsdienst

  2. FTV-Skin für Kodi angeschaut

    Kodi bekommt eine Fire-TV-Oberfläche

  3. Apple Fusion Keyboard

    Tasten in der Doppelrolle als Trackpad

  4. Quadcopter

    Gopro will Drohnen verkaufen

  5. iOS 9

    Öffentlicher Nahverkehr soll in Apple Maps auftauchen

  6. Streaming

    Bald 30 Prozent aller Daten von Fernsehgeräten erzeugt

  7. Waffensystem

    Darpa testet Laserkanone

  8. Ortungsdienste

    Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook

  9. Borderlands

    Dreimal so viele legendäre Gegenstände

  10. Security

    Zwei neue Exploits auf Routern entdeckt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

BND-Affäre: Keine Frage der Ehre
BND-Affäre
Keine Frage der Ehre
  1. NSA-Affäre Merkel wohl über Probleme mit No-Spy-Abkommen informiert
  2. Freedom Act US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
  3. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"

Macbook 12 im Test: Einsamer USB-Port sucht passende Partner
Macbook 12 im Test
Einsamer USB-Port sucht passende Partner
  1. Apple Store Apple erhöht Hardwarepreise
  2. Workaround Macbook 12 kann bei Erstinstallation hängen bleiben
  3. Hydradock Elf Ports für das Macbook 12

  1. Re: In Deutschland unvorstellbar...

    RvdtG | 10:08

  2. Re: "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"

    ProArchive | 10:08

  3. Re: Solange das nur als Email-Anhang verteilt wird

    Alashazz | 10:08

  4. Re: Was passiert in den Köpfen der In-App Käufer?

    bigspid | 10:06

  5. Re: Ob das wohl angenommen wird?

    Peter Brülls | 10:04


  1. 09:41

  2. 09:00

  3. 07:48

  4. 07:32

  5. 07:25

  6. 22:51

  7. 19:01

  8. 17:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel