Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Fehler im Futex-Code erlaubt vollen Zugriff auf den Kernel.
Ein Fehler im Futex-Code erlaubt vollen Zugriff auf den Kernel. (Bild: Michael Van Woert, Noaa Nesdis, Ora/Public Domain)

Linux: Kernel-Bug erlaubt Sandbox-Ausbrüche

Ein Fehler im Futex-Code von Linux erlaubt Nutzern vollen Zugriff auf den Kernel. Damit ließe sich etwa aus der Chrome-Sandbox ausbrechen. Patches sind bereits verfügbar.

Anzeige

Mit dem Systemaufruf Futex im Linux-Kernel lässt sich verhindern, dass zwei eventuell nebenläufige Prozesse versuchen, gleichzeitig auf dieselbe Datenstruktur zuzugreifen und diese zu verändern. Ein auf die Daten wartender Prozess kann wieder aufgeweckt werden, wenn die Daten bereitstehen. Ein nun aufgedeckter Fehler in dem Code erlaubt Nutzern Kontrolle über den Ring 0, also vollen Zugriff auf den Kernel.

In der Ankündigung, die über Debian-Security und OSS-Sec verfügbar ist, heißt es, damit ließe sich ein Absturz des Kernels verursachen. Nutzer könnten damit aber auch vollen Zugriff auf das laufende System erhalten. Ausgenutzt werden kann der Fehler, indem eine "Waiter-Variable" durch den Systemaufruf auf dem "Stack hängen bleibt". Durch weitere Futex-Aufrufe ließe sich der Stack dann verändern und damit die Struktur des "Waiter". Wird dieser im Anschluss wieder aufgeweckt, kann dieser benutzt werden, um beliebigen Code im Ring 0 auszuführen.

Besonders kritisch ist der Fehler, weil die meisten Sandbox-Mechanismen unter Linux diese Funktion direkt oder indirekt über die Glibc verwenden. Das gilt etwa auch für die Sandbox im Chrome-Browser von Google, die derartige Sicherheitsprobleme ja eigentlich verhindern soll.

Patches für den Kernel des aktuellen Debian-Stable stehen inzwischen bereit, für Debian Sid sollen die Änderungen demnächst folgen. Seit vergangenem Abend sind Patches auch im Zweig von Linus Torvalds enthalten und es stehen Backports bis Kernel 2.6.32 zur Verfügung. Die Behebung des Fehlers sollte entsprechend in den kommenden Tagen für die meisten Linux-Distributionen als Update bereitstehen.


eye home zur Startseite
TheUnichi 08. Jun 2014

Klingt ja fast so, als hättest du Apps veröffentlicht und bist dabei ganz schön auf die...

Anonymer Nutzer 07. Jun 2014

Eben! Das mit dem Patchday ist totaler Blödsinn! Wenn ein Patch "fertig ist" dann sollte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 127,00€
  2. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  3. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Wichtige Anwendungen von automatisierter Inventarisierung


  1. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  2. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  3. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  4. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  5. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  6. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  7. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  8. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  9. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  10. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Re: Inhaltlich falsch - leider

    teenriot* | 00:41

  2. Von Windvd gibt es auch eine neue Version mit 4K...

    Markus_T_witter | 00:34

  3. Re: Port umlenken

    Apfelbrot | 00:31

  4. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    lear | 00:30

  5. Re: Mehr Zeit mit PowerDVD als mit Filmschauen...

    trundle | 00:25


  1. 00:03

  2. 15:33

  3. 14:43

  4. 13:37

  5. 11:12

  6. 09:02

  7. 18:27

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel