Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung stellt Open-Source-Code zum Download, noch fehlen aber Upstream-Entwickler.
Samsung stellt Open-Source-Code zum Download, noch fehlen aber Upstream-Entwickler. (Bild: Samsung)

Linux Foundation: Samsung baut Open-Source-Gruppe "aggressiv" aus

Samsung stellt Open-Source-Code zum Download, noch fehlen aber Upstream-Entwickler.
Samsung stellt Open-Source-Code zum Download, noch fehlen aber Upstream-Entwickler. (Bild: Samsung)

Die Maintainer führender Open-Source-Projekte sollen künftig für Samsung arbeiten, berichtet die Linux Foundation. Vor zwei Jahren sah die Unternehmensstrategie noch anders aus. Doch die Open-Source-Gruppe hat weitreichende Pläne.

Anzeige

Die Open-Source-Gruppe innerhalb von Samsung soll in den kommenden Jahren auf mindestens die doppelte Größe anwachsen. Dafür werbe das Unternehmen "aggressiv" um die Maintainer und führenden Entwickler von 23 Open-Source-Projekten, die als Vollzeit-Entwickler insbesondere auch Upstream arbeiten sollen, wie die Linux Foundation (LF) berichtet.

Damit seien Projekte gemeint, die ein integraler Bestandteil sehr vieler Samsung-Produkte sind, wie der Linux-Kernel, Gstreamer, FFmpeg, Blink, Webkit, Wayland oder auch EFL. Darüber hinaus sollen später auch weniger erfahrene Entwickler eingestellt werden, wie der Chef der Open-Source-Gruppe bei Samsung, Ibrahim Haddad, der LF bestätigte.

Erst vor zwei Jahren habe Haddad begonnen, das Team aufzubauen. Mittlerweile umfasse es 40 Personen, wovon 30 Entwickler seien. Guy Martin, der bei Samsung für die Open-Source-Strategie verantwortlich ist und früher bei Red Hat arbeitete, räumte außerdem ein, Samsung habe vor einiger Zeit noch keine Verantwortung für Upstream-Entwicklung übernommen. Die Mitglieder der Open-Source-Gruppe dürfen jedoch die Hälfte ihrer Zeit auf Upstream-Arbeit verwenden. Den Rest der Zeit verbringen sie mit anderen Entwicklungs- und Produkt-Teams innerhalb von Samsung.

Erklärtes und ambitioniertes Ziel ist die Umgestaltung Samsungs in ein Open-Source-Unternehmen. Angesichts der kleinen Anzahl an Angestellten der Open-Source-Gruppe wird dies sicher schwierig. Die mit der Open-Source-Entwicklung verbundene Kultur solle sich aber im Unternehmen ausbreiten, so dass diese schließlich Mainstream und keine Außenseiterposition mehr sei, wünscht sich Martin.

Ebenso verfolgt die Open-Source-Gruppe das nachvollziehbare Ziel, Einfluss und Mitspracherechte in den Projekten zu erlangen, von denen Samsung-Produkte abhängen. Dies ist Martin zufolge normal, wie der hohe Prozentsatz an festangestellten Entwicklern des Linux-Kernels zeige, und werde industrieweit zunehmen.


eye home zur Startseite
kleineskind 06. Dez 2014

Hallo, nur kurz, was ist EFL? Enlightenment Foundation Libraries oder European Footbal...

Atalanttore 05. Dez 2014

Die Entwicklungsgeschwindigkeit hat sich mittlerweile vervielfacht. Mit einem 20 Jahre...

nille02 05. Dez 2014

https://kernel.googlesource.com/pub/scm/linux/kernel/git/kgene/linux-samsung/

NoGoodNicks 04. Dez 2014

Business halt, sollen die stattdessen harzen?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. JOSEPH VÖGELE AG, Ludwigshafen
  2. DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH, Berlin
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)
  2. (u. a. MSI Gaming X 8G, Evga ACX 3.0, Gainward Phoenix GS, Gigabyte G1 Gaming)

Folgen Sie uns
       


  1. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  2. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  3. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  4. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark

  5. Gigafactory

    Teslas Gigantomanie in Weiß und Rot

  6. Cloud-Speicher

    Amazon bietet unbegrenzten Speicherplatz für 70 Euro im Jahr

  7. Rechtsstreit

    Nvidia zahlt 30 US-Dollar für 512 MByte

  8. Formel E

    Die Elektrorenner bekommen einen futuristischen Frontflügel

  9. Familienmediathek

    Google lässt gekaufte Play-Store-Inhalte teilen

  10. Nokia

    Microsoft weitet Massenentlassungen in Smartphone-Sparte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Axon 7 vs Oneplus Three im Test: 7 ist besser als 1+3
Axon 7 vs Oneplus Three im Test
7 ist besser als 1+3
  1. Axon 7 im Hands on Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  2. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006

  1. Re: Frage: Upgrade Problem (OT)

    frostbitten king | 14:13

  2. Re: Es geht doch! B14393.5

    A. T. R. | 14:13

  3. Infos zu den möglichen Schnittstellen bzw...

    stoney0815 | 14:12

  4. Re: Achtung! Kunde droht mit Auftrag

    Roflb3rg3r | 14:11

  5. Re: Docker für Windows auch für normale Anwender...

    DanielSchulz | 14:11


  1. 13:00

  2. 12:28

  3. 12:19

  4. 12:16

  5. 12:01

  6. 11:39

  7. 11:23

  8. 11:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel