Abo
  • Services:
Anzeige
Alte Crypto in OpenSSL auszumustern wird schwierig.
Alte Crypto in OpenSSL auszumustern wird schwierig. (Bild: Openssl.org)

Linux-Distributionen: Unerwartete Schwierigkeiten beim Ausmustern alter Crypto

Alte Crypto in OpenSSL auszumustern wird schwierig.
Alte Crypto in OpenSSL auszumustern wird schwierig. (Bild: Openssl.org)

Unsichere und veraltete Verschlüsselungen aus einer Linux-Distribution zu entfernen, sei wesentlich schwieriger als gedacht, berichtet ein Intel-Entwickler. Sein Team will die Probleme mit OpenSSL und anderer Software aber beheben.

Anzeige

Die Aufgabe sei eigentlich klar, schreibt der bei Intel angestellte Linux-Entwickler Arjan van de Ven: eine alte Crypto aus einer Linux-Distribution zu entfernen. Doch diese vermeintlich einfache Angelegenheit halte unerwartete Herausforderungen bereit, die nur mit viel Zeitaufwand bewältigt werden könnten.

Es gebe zwar Kompiliereinstellungen für OpenSSL, die das Entfernen von RC4, DES oder MD5 ermöglichten, nur bauen lässt sich die Software ohne DES und MD5 offenbar nicht. RC4 zu entfernen sei kein Problem, die Arbeiten an MD5 könnten verschoben werden, weshalb van de Ven zumindest die Fehler beim Kompilieren ohne DES selbst behoben hat.

Das tatsächliche Problem ergab sich allerdings dann bei dem Versuch, das von ihm gebaute Paket in die intern gepflegte Linux-Distribution zu integrieren. Dabei seien viele verschiedene und vor allem wichtige Pakete in ihrer Funktion beschädigt worden. Das betreffe meist Anwendungen, die HTTP-Verbindungen nutzen, wie Curl, OpenSSH, MariaDB oder andere.

Sämtliche der betroffenen Programme wiesen starre Abhängigkeiten zu DES auf, heißt es. DES sei jedoch schon vor 20 Jahren nicht mehr sicher gewesen. Van de Ven vermutet sogar, dass es möglich ist, eine Brute-Force-Attacke auf DES mit einer aktuellen Smartwatch in Echtzeit durchzuführen.

Als Konsequenz aus dieser Erfahrung will der Entwickler mit seinem Team nun Patches für unterschiedliche Anwendungen erstellen, damit diese ohne DES und RC4 auskommen. Außerdem fordert er jeden Beteiligten eines Open-Source-Projektes dazu auf, bestimmte Algorithmen nicht vorauszusetzen und seine Software entsprechend anzupassen.


eye home zur Startseite
Taiga Wutts 29. Mär 2015

Da spricht mir jemand aus der Seele. Es ist alles andere als trivial, sich von...

Atalanttore 25. Mär 2015

LibreSSL hat zahlreiche Probleme längst gelöst.

Milber 25. Mär 2015

Ehrliche Worte in einem Forum für Möchtegerns. Danke.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Berlin (Home-Office möglich)
  2. beeline GmbH, Köln
  3. Software AG, Saarbrücken
  4. Swyx Solutions AG, Dortmund


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 371,99€
  2. ab 189,00€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: "Derzeit suchen viele Bundesbehörden...

    Moe479 | 07:04

  2. Re: Gender-Debatten bitte hier rein #DerMüllThread

    Moe479 | 06:54

  3. Re: Auflösung

    FranzBekker | 06:23

  4. Re: Er gibt uns allen ein gutes Gefühl

    Moe479 | 06:21

  5. Was soll das mit der Auflösung

    FranzBekker | 06:12


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel