Anzeige
Opensuse 12.2 RC1 wurde veröffentlicht.
Opensuse 12.2 RC1 wurde veröffentlicht. (Bild: Bernard Gagnon/CC BY-SA 3.0)

Linux-Distributionen Opensuse 12.2 RC1 veröffentlicht

Mit Verspätung haben die Entwickler einen ersten Release Candidate von Opensuse 12.2 freigegeben. Zahlreiche wichtige Systemkomponenten wurden aktualisiert, darunter der Bootmanager Grub 2.0.

Anzeige

In dem ersten Release Candidate von Opensuse 12.2 haben die Entwickler nochmals wesentliche Komponenten aktualisiert, darunter den Bootmanager Grub 2.0, der vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde. Außerdem wurde die GCC (GNU Compiler Collection) auf Version 4.7.1 aktualisiert. Damit sollen Bugs repariert worden sein, die sich mit der vorangegangenen Version in etliche Softwarepakete eingeschlichen hatten. Auch das Update auf Automake 1.12.1 soll zahlreiche Fehler beheben, die das Zusammenstellen von Paketen bislang verhinderten.

Damit rückt das Opensuse-Team von einem Vorschlag ab, die Softwarepakete mit dem Erscheinen der Beta vor wenigen Wochen einzufrieren. Die vielen noch ausstehenden Bugs waren einer der Gründe, weshalb der Veröffentlichungstermin von Opensuse 12.2 um zwei Monate verschoben wurde. Bis zum finalen Erscheinungstermin am 5. September 2012 soll noch ein zweiter Release Candidate veröffentlicht werden.

Aktualisierte Basiskomponenten

Zu den weiteren Basiskomponenten, die in neuen Versionen vorliegen, gehören auch der Boot-Splashscreen Plymouth 0.8.5.1 sowie die Paketverwaltung Zypper, die jetzt die Versionsnummer 1.7.3 trägt. Der Paketmanager RPM ruft bei der Installation neuer Pakete den Befehl systemctl daemon-reload auf, wenn Softwarepakete neue Init-Scripts für Systemd installieren. Gleichzeitig wurden weitere Pakete an Systemd angepasst.

Ferner wurde der X-Server X.org 1.12.3 integriert, der die Unterstützung für Multitouch mitbringt. Die Verwaltung von Gerätedateien Udev erhielt ebenso Patches wie die Dateisystemverwaltung Autofs. Udsiks und Udisks2 können künftig LVM-Raid-Partitionen verstecken.

Bugfixes für Desktops

KDE SC wurde in Version 4.8.4 integriert. Die Opensuse-Entwickler haben sich indes einstimmig gegen die Integration von KDE SC 4.9 entschieden, das in wenigen Wochen erscheinen soll. LXDE erhält die neue Version 0.5.1 des Lxpanels. In den Desktops Xfce und Gnome wurden zahlreiche Fehler behoben.

Der Schwerpunkt für Opensuse 12.2 soll die Stabilität der Linux-Distribution sein, schreibt Opensuse-Entwickler Will Stephenson in seinem Blogeintrag.

Der zweite Release Candidate soll am 2. August veröffentlicht werden. Die aktuelle Version steht auf den Servern unter opensuse.org zum Download bereit.


eye home zur Startseite
nicoledos 16. Jul 2012

Was spricht so sehr für Ubuntu? Ubuntu hat sich durch viele kleine Faktoren eine gute...

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Analyst (m/w) Finance
    ConCardis GmbH, Eschborn
  2. Produktmanager (m/w) Schwerpunkt Software Solutions
    EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  3. IT-Sachbearbeiter (m/w) für den Bereich Cybercrime
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. IT Application Manager Business Intelligence (m/w)
    Duravit AG, Hornberg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Ersatz für MSDN und Technet

    Neue Microsoft-Dokumentation ist Open Source

  2. Mitmachprojekt

    Unser Leser messen bereits in über 100 Städten

  3. Steuern

    Bürgermeister von Cupertino kritisiert die Macht von Apple

  4. Angeblicher Bitcoin-Erfinder

    Craig Wright fehlt der Mut für weitere Beweise

  5. Xcom 2

    Alienjäger im Anmarsch

  6. Trotz Routerfreiheit

    Spekulationen über Zertifizierung von Kabelmodems

  7. Smartwatch

    Skintrack macht den Arm zum Touchpad

  8. Hearthstone & Co

    Activision Blizzard und die 544 Millionen MAUs

  9. SpaceX

    Der Falke ist gelandet

  10. Atlas Air Worldwide

    Amazon verdoppelt die Größe seiner Luftfrachtflotte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

  1. Re: Gebt den Leuten einfach reine Modems und gut

    GrenSo | 13:03

  2. Re: Und noch ein 30 fps Blockbuster...:(

    exxo | 13:01

  3. Re: Gibts was zu gewinnen? ... ^^

    Don't_Care | 12:58

  4. Continuum

    GaliMali | 12:54

  5. Freue mich schon darauf.

    Koto | 12:53


  1. 13:06

  2. 12:01

  3. 11:59

  4. 11:50

  5. 11:32

  6. 11:09

  7. 11:03

  8. 10:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel